IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Mittwoch, 13. Nov. 19

Hamburg - Die 30 Aktien des Dow Jones Indus­trial Index wiesen am 5.10.2007 um 22:30 Uhr MEZ fol­gende Schluss­kurse auf. (Stand und Verän­derung zur Schluss­notie­rung am vor­heri­gen Bör­sen­tag bei Aktien in US-Dollar...

NEW YORK - Der Euro­kurs hat sich im späten Handel kaum bewegt. Die Gemein­schafts­währung kostete am Abend 1,4140 US-Dollar. Am Nach­mit­tag war der Euro bei 1,4146 gehan­delt worden.

Frank­furt/Main - An der Frank­fur­ter Wert­papier­börse wurden im elek­tro­nischen Handel (Xetra) am 5.10.2007 um 18:14 Uhr fol­gende Schluss­kurse für die 30 Werte des Deut­schen Aktien­index DAX fest­gestellt.

Frank­furt - Die meisten deut­schen Aktien haben am Freitag nach über­raschend posi­tiven US-Arbeits­markt­daten etwas fester geschlos­sen. Der DAX stieg über die 8.000-Punkte-Marke und legte schließ­lich um 0,72 Prozent auf...

Frank­furt - Die meisten deut­schen Aktien haben am Freitag nach über­raschend posi­tiven US-Arbeits­markt­daten etwas fester geschlos­sen. Der DAX stieg über die 8.000-Punkte-Marke und legte schließ­lich um 0,72 Prozent auf...

London - Nach einem sechs Monate langen Über­nah­mekampf hat die bri­tische Groß­bank Bar­clays ihr Angebot für den nie­der­län­dischen Kon­kur­ren­ten ABN Amro zurück­gezo­gen.

Devisen: Euro nach erneutem Rekordstand leicht gesunken - 'Konsolidierung'

FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Montag etwas von seinem Rekordhoch entfernt. Am späten Nachmittag kostete der Euro 1,4220 US-Dollar, nachdem er in der Nacht zum Montag noch auf einen neuen Rekordstand von 1,4282 Dollar geklettert war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Mittag auf 1,4232 (Freitag: 1,4179) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete 0,7026 (0,7053) Euro.

"In einem vergleichsweise ruhigen Umfeld hat der Euro heute auf hohem Niveau konsolidiert und etwas an Wert verloren", sagte Devisenexpertin Antje Praefcke von der Commerzbank. Konjunkturdaten vom Tage wie der überraschend gesunkene ISM-Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe in den USA hätten nur geringfügig bewegt. "Nach der Rekordjagd von vergangener Woche ist die Luft etwas raus." Gleichwohl sei die Stimmung am Markt weiterhin eurofreundlich.

"Im Blickpunkt der laufenden Woche stehen vor allem die Zinsentscheidungen der Europäischen Zentralbank und der britischen Notenbank sowie der US-Arbeitsmarktbericht am Freitag", sagte Praefcke. Experten rechnen sowohl für den Euroraum als auch für Großbritannien mit unveränderten Leitzinsen. Große Aufmerksamkeit komme vor allem den anschließenden Äußerungen von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet zu, von denen sich Marktteilnehmer Hinweise auf die weitere Geldpolitik im Währungsraum versprechen. Dass Trichet den Höhenflug des Euro thematisieren wird, gilt Praefcke zufolge als eher unwahrscheinlich.

Der US-Arbeitsmarktbericht für September werde nach den enttäuschenden Daten von August mit besonderer Spannung erwartet, sagte Praefcke. Im August war die Beschäftigung in den USA zum ersten Mal seit vier Jahren Rückläufig gewesen. Zusammen mit den Turbulenzen an den Finanzmärkten galt dies als Grund für die überraschend deutliche Zinssenkung der US-Notenbank von Mitte September.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,69735 (0,69680) britische Pfund , 164,76 (163,55) japanische Yen und auf 1,6603 (1,6601) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 742,50 (743,00) Dollar gefixt./

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/10/01/wirtschaft/t/rzo367551.html
Montag, 01. Oktober 2007, 16:56 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
RZ-Tickets
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
electric city

 

TuS Koblenz
TuS Koblenz

Klasse Intermedial
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
Newsletter
Druckversion
Sudoku