IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Samstag, 16. Feb. 19
RZ-Akademie

StudentenBerlin - Das Bafög für Stu­den­ten und Fach­schü­ler wird nach dem Beschluss des Bun­des­tages ab Herbst 2008 um zehn Prozent erhöht. Zugleich steigen die Eltern­frei­beträge um acht Prozent.

Ausflug mit der FamilieDüs­sel­dorf - Pech für findige Fei­ertags­tüft­ler: 2008 müssen Arbeit­neh­mer und Schüler auf einen der ins­gesamt neun bun­des­wei­ten Fei­ertage ver­zich­ten. Zum ersten Mal seit 1913 fällt Christi Him­mel­fahrt wieder auf den 1....

Berlin - Auch in einigen Dienst­leis­tungs­beru­fen steigt die Zahl der Arbeits­unfälle. Während 2005 pro 1000 Beschäf­tigte von Post- und Kurier­diens­ten noch 59,7 Arbeits­unfälle gezählt wurden...

Köln - Ein Inge­nieur­stu­dium ist trotz der ver­gleichs­weise gerin­gen Zulas­sungs­beschrän­kun­gen bei Stu­den­ten derzeit wenig gefragt. Darauf weist das Insti­tut der deut­schen Wirt­schaft (IW) in Köln hin.

Berlin - Eine frühe Rück­kehr an den Arbeits­platz tut Müttern gut. Zu diesem Ergeb­nis kommt eine Studie der Ber­liner Charité. Berufs­tätige Mütter schätz­ten demnach ihre kör­per­liche und see­lische Lebens­qua­lität deut­lich...

Hei­del­berg - Manche Arbeit­neh­mer inter­pre­tie­ren ihren Betriebs­ren­ten­bescheid nach Aussage der Arbeits­gemein­schaft für betrieb­liche Alters­ver­sor­gung falsch. Denn eine Betriebs­rente fällt bis­wei­len nied­riger aus...

Beruf & Bildung

News  

Recht  

Weiterbildung  

Wie werde ich...  

Für Fachschüler und Studenten: Mehr Bafög ab Herbst 2008

Berlin - Das Bafög für Stu­den­ten und Fach­schü­ler wird nach dem Beschluss des Bun­des­tages ab Herbst 2008 um zehn Prozent erhöht.

Studenten

Künftig sollen 100 000 Stu­den­ten und Schüler mehr geför­dert werden als bisher. (Bild: dpa)

Zugleich steigen die Eltern­frei­beträge um acht Prozent. Sie sind für die Auf­nahme in die Aus­bil­dungs­för­derung ent­schei­dend.

Das Bafög war seit 2002 nicht mehr erhöht worden. Künftig kann ein Student maximal 643 Euro monat­lich erhal­ten, ein­sch­ließ­lich der Zuschläge für Wohnen und Kran­ken­ver­siche­rung. Auch kann mit Bafög schon vom ersten Semes­ter an ein Aus­land­stu­dium inner­halb der EU auf­genom­men werden. Neu ist ein Kin­der­betreu­ungs­zuschlag von bis zu 113 Euro für das erste Kind und bis zu 85 Euro für jedes weitere. Das Bafög wird je zur Hälfte als Zuschuss und als zins­loses Dar­lehen aus­bezahlt. Der Betreu­ungs­zuschlag muss nicht zurück­bezahlt werden.

Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) rechnet damit, dass dadurch künftig 100 000 Stu­den­ten und Schüler mehr geför­dert werden als bisher. Derzeit stu­die­ren in Deutsch­land nach Angaben des Bun­des­finanz­minis­ter Peer Stein­brück (SPD) weniger als 38 Prozent eines Jahr­gan­ges. Der Anteil solle auf 40 bis 45 Prozent steigen. Deutsch­land brauche mehr Aka­demi­ker, wenn es weiter in Wohl­stand leben wolle. Heute schon fehlten 50 000 Inge­nieure.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/11/16/service/berufbildung/t/rzo378167.html
Freitag, 16. November 2007, 16:16 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung

• Verlags-Service
• Abo-Service
• Anzeigen-Service
• NEU: RZ-Card
E-Paper
Druckversion