IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Sonntag, 16. Juni 13

Frei­mers­heim - Ein 77 Jahre alter Rad­fah­rer ist am Montag bei einem Ver­kehrs­unfall in der Nähe von Frei­mers­heim (Kreis Süd­liche Wein­straße) ums Leben gekom­men. Er wurde nach Mit­tei­lung der Polizei auf einer Land­straße...

Wachsrekonstruktion einer HunninSpeyer - Rund 80 000 Men­schen haben die Aus­stel­lung „Attila und die Hunnen” im His­tori­schen Museum der Pfalz in Speyer gesehen. Die Schau war am ver­gan­genen Sonntag (6. Januar) zu Ende gegan­gen.

Trier - Der Trierer Bischof Rein­hard Marx hat die der­zei­tige Dis­kus­sion um Jugend­kri­mina­lität als „popu­lis­tisch” und „kurz­atmig” kri­tisiert. „Jugend­gewalt ist ein wich­tiges Thema.

Kaiserslautern/Karls­ruhe (dpa/lrs) - Das Urteil gegen einen ehe­mali­gen Mit­arbei­ter der Stadt­ver­wal­tung Kai­sers­lau­tern, der mehr­fach Geld aus der Stadt­kasse für sich abge­zweigt hatte, ist rechts­kräf­tig.

Koblenz - Wegen Betru­ges sind drei Ärzte vom Land­gericht Bad Kreuz­nach zu Bewährungs­stra­fen von jeweils einem Jahr und drei Monaten ver­urteilt worden. Zwei von ihnen müssen zusätz­lich eine Bewährungs­auf­lage von 3000...

Frankenthal/Mann­heim (dpa/lrs) - Der Mann­hei­mer CDU-Vor­sit­zende Klaus Dieter Reich­ardt ist einen Monat nach seinem schwe­ren Auto­unfall in der Pfalz auf dem Weg der Bes­serung.


Anna Bader hat als Klip­pen­sprin­gerin wenig Kon­kur­renz

Mainzerin taucht extrem tief ab

Mainz - Sie studiert Englisch, Spanisch und Geografie an der Mainzer Uni­ver­sität. Doch ihre Lei­den­schaft gilt dem Sport - dem Extremsport. Anna Bader ist Euro­pameis­terin im Klip­pen­sprin­gen. Aus bis zu 20 Metern Höhe stürzt sich die 24-Jährige in Natur­gewäs­ser, schlägt dabei Salti und dreht Schrauben.

regio.jpg

In tadel­loser Haltung stürzt sich Anna Bader Salto schlagend von einer 15 Meter hohen Klippe. Die sym­pathi­sche Studentin ist Euro­pameis­terin im Klip­pen­sprin­gen.

Anna Bader strahlt und ihre lebhaften braunen Augen blitzen, wenn sie von ihrem Sport erzählt: "Der Aufprall ist hart und das Wasser manchmal so kalt, dass ich kaum Luft bekomme! Doch ich bin mitten in der Natur, im See spiegelt sich die Sonne, und ich schaue nach oben zur Klippe, von der ich wenige Sekunden zuvor gesprun­gen bin. Das ist ein absolut cooles Gefühl." Die 24-jährige Studentin aus Mainz zählt zu den wenigen Frauen in der Extremsport­art Klip­pen­sprin­gen. Ver­gan­genen Juli wurde sie zum zweiten Mal Euro­pameis­terin.

"Angst ist dein Freund"

"Die Höhe habe ich schon als Kind geliebt und bin mit meinen Geschwis­tern von Bäumen run­ter­gesprun­gen", sagt Anna Bader. Sie redet schnell und lacht viel. Dann wird sie ernst: "Aber es wäre eine Lüge, wenn ich sagen würde, ich hätte keine Angst." Doch die "High- diver", so bezeich­nen sich die Athleten selbst, haben eine Devise: "Angst ist dein Freund und dein Schutz. Sie ver­hin­dert, dass wir leicht­sin­nig werden." Denn die Gefahr ist groß, selbst der kleinste Fehler wird bestraft. "Ich stelle mir den Sprung 1000 Mal vor, wie er abzu­lau­fen hat. Während des Sprungs denke ich kaum, sondern kon­zen­triere mich darauf, nicht die Ori­entie­rung zu verlieren."

Nur rund 300 Menschen weltweit üben laut der Inter­netseite www.cliff-diving.de die Extremsport­art aus. Bei einer Geschwin­dig­keit von bis zu 100 Kilo­metern pro Stunde ver­blei­ben den Athleten nur etwa 2,5 Sekunden vor dem Ein­tau­chen ins Wasser. Der Aufprall aus einer Höhe von 28 Metern ist neunmal härter als von einem Zehn-Meter-Turm. Größere Fehler bedeuten hier unter Umständen Lebens­gefahr.

Vom Kunst­tur­nen, übers Turm­sprin­gen zum Klip­pen­sprin­gen

regio2.jpg

Anna Bader: "Ich will zeigen: Frauen können das auch!"

Auf­gewach­sen im Hunsrück, tritt Anna zunächst in die Fuß­stap­fen ihrer Mutter, die 1968 in Mexiko und 1972 in München bei den Olym­pischen Spielen als Kunst­tur­nerin startete. Mit 13 ent­sch­ließt sie sich, die Sportart zu wechseln, und kon­zen­triert sich auf das Turm­sprin­gen. "Durch das Kunst­tur­nen habe ich beim Springen große Vorteile, da sich die Bewe­gungs­abläufe ähneln." Dreimal in der Woche pendelt sie zum Training nach Mainz. Deswegen zieht Anna mit 16 alleine in die Lan­des­haupt­stadt, macht 2003 ihr Abitur. Mit 17 ist sie im B-Kader der Natio­nal­mann­schaft der Turm­sprin­ger, dem sie zwei Jahre lang angehört.

Zum Klip­pen­sprin­gen ist sie eher zufällig über einen Freund gekommen, der sie zu einem Wettkampf in die Schweiz mitnimmt. Bei der Euro­pameis­ter­schaft 2005 in der Schweiz ist Anna zum ersten Mal am Start - und gewinnt. Sie balan­ciert im Handstand auf dem Gra­nit­gestein und startet ihren Sprung aus 15 Meter Höhe.

Drei Sprünge mit ver­schie­denen Schwie­rig­keits­gra­den aus min­des­tens 13 Metern Höhe müssen die Kan­dida­tin­nen vorführen. "Leider haben nur vier Frauen am Wettkampf teil­genom­men", bedauert die zierliche Frau mit den dun­kel­brau­nen Haaren und dem Pony. Als sie ver­gan­genes Jahr ihren Titel ver­tei­digt hat, hatte sie nur zwei Kon­kur­ren­tin­nen. Für die Welt­meis­ter­schaft ist eine Teilnahme von Frauen bisher nicht vor­gese­hen: "Es gibt nur Regle­ments für Männer, die dort aus einer Höhe von bis zu 28 Metern springen." Diese Höhe traut sich Anna nicht zu.

Sprung aus 20 Meter Höhe

Ver­gan­genen Oktober hat sie in China, wo sie in einem Frei­zeit­park bei einer Show mitwirkte, den Sprung aus 20 Meter Höhe gelernt, ihre bisherige Höchst­marke. "Dieser Sprung mit drei Vorwärts-Salti und einer halben Schraube war bahn­bre­chend für mich." Durch diesen Erfolg ange­spornt, möchte sie in diesem Jahr bei den Weltcups der Männer an den Start gehen, wo die Sprung­höhe bei 23 Metern liegt. "Ich will zeigen: Frauen können das auch!"

Ute Klockner - Fotos: dpa


http://rhein-zeitung.de/on/08/01/07/rlp/r/regio-1.html
Montag, 07. Januar 2008, 09:23 © RZ-Online (aj)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
RZ-Tickets
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Koblenz Krimi
Klasse Intermedial
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
Newsletter
Druckversion
Sudoku