IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Samstag, 8. Aug. 20

Hamburg - Die 30 Aktien des Dow Jones Indus­trial Index wiesen am 7.2.2008 um 22:30 Uhr MEZ fol­gende Schluss­kurse auf. (Stand und Verän­derung zur Schluss­notie­rung am vor­heri­gen Bör­sen­tag bei Aktien in US-Dollar...

NEW YORK - Der Kurs des Euro hat am Don­ners­tag nach EZB-Aus­sagen nach­gege­ben. Bis zum Abend fiel die Gemein­schafts­währung der Euro­zone auf 1,4456 US-Dollar. Am Morgen hatte sie noch über 1,46 Dollar notiert.

Frank­furt/Main - An der Frank­fur­ter Wert­papier­börse wurden im Par­kett­han­del am 7.2.2008 um 20:05 Uhr fol­gende Schluss­kurse für die 30 Werte des Deut­schen Aktien­index DAX fest­gestellt.

Frank­furt/Main - Belas­tet von anhal­tend hoher Unsi­cher­heit haben die deut­schen Aktien­indi­zes am Don­ners­tag wieder den Rück­wärts­gang ein­gelegt. Der DAX ging mit minus 1,66 Prozent bei 6.733,72 Punkten aus dem Handel.

Frank­furt/Main - Belas­tet von anhal­tend hoher Unsi­cher­heit haben die deut­schen Aktien­indi­zes am Don­ners­tag wieder den Rück­wärts­gang ein­gelegt. Der DAX ging mit minus 1,66 Prozent bei 6.733,72 Punkten aus dem Handel.

Frank­furt/Main - Die Deut­sche Bank hat 2007 trotz Mil­liar­den­ein­bußen in der Finanz­markt­krise ihre Rekord­jagd fort­gesetzt. Nach einem Über­schuss von 6,5 Mil­liar­den Euro zeigte sich Vor­stands­chef Josef Acker­mann auch...

EZB lässt Leitzins unverändert bei 4,0 Prozent

Frankfurt/Main - Ungeachtet der massiven Zinssenkungen in den USA bleibt der Leitzins im Euro-Raum vorerst unverändert bei 4,0 Prozent. Die Europäische Zentralbank (EZB) ließ am Donnerstag trotz der anhaltenden Finanzmarktkrise und Sorgen um eine Abschwächung der Konjunktur den Leitzins konstant.

Leitizins unverändert

Bis zum Jah­res­ende erwar­ten die meisten Exper­ten unver­änderte Leit­zin­sen im Euro-Raum.

Noch gebe es keine Anzeichen dafür, dass sich die Wirtschaft ähnlich stark abschwäche wie in Amerika, verlautete aus dem Eurotower in Frankfurt. Die meisten Volkswirte rechnen im Frühjahr oder Sommer mit einer Zinssenkung. Seit Juni 2007 ist der Leitzins konstant.

Mit Spannung erwarten die Märkte auf einer Pressekonferenz am Nachmittag von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet Hinweise auf den weiteren Kurs der Notenbank. Die Währungshüter stecken in einem Dilemma, weil die Inflation in den 15 Ländern der Europäischen Währungsunion weiterhin stark steigt und im Januar mit 3,2 Prozent den höchsten Stand seit Einführung des Euro erreichte.

Das ist weit über dem Zielniveau von knapp 2,0 Prozent, bei der die EZB die Preisstabilität als gewahrt ansieht. Eine anziehende Inflation spricht für eine Zinserhöhung. Die Notenbanker fürchten zudem, dass die Gewerkschaften wegen des Kaufkraftverlusts hohe Lohnforderungen durchsetzen könnten, was die Teuerung weiter anheizen würde.

Da die konjunkturelle Abkühlung in den USA aber wohl auch Europa erfassen wird, erwarten die Märkte von der EZB nun eine Kehrtwende und in den nächsten Monaten eine Zinssenkung. Der Druck ist gestiegen, seitdem die amerikanische Notenbank Fed den Leitzins in den vergangenen Monaten von 5,25 massiv auf 3,0 Prozent gesenkt hat. Damit gibt es eine deutliche Schere zwischen dem Leitzins in den USA und dem im Euro-Raum, was den starken Euro unterstützt.

Die britische Notenbank hat als Reaktion auf die Kreditkrise zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen den Leitzins um 0,25 Punkte verringert. Er sank am Donnerstag erwartungsgemäß von 5,5 auf 5,25 Prozent.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/02/07/wirtschaft/t/rzo399709.html
Donnerstag, 07. Februar 2008, 15:22 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
RZ-Tickets
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Klasse Intermedial
Koblenz Krimi
Newsletter
Druckversion
Sudoku