IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Sonntag, 5. Juli 20

RechenzentrumBerlin - Bun­desum­welt­minis­ter Sigmar Gabriel (SPD) hat die Branche der Infor­mati­ons- und Kom­muni­kati­ons­tech­nolo­gie auf­gefor­dert, durch Geräte-Inno­vatio­nen zu gerin­gerem Strom­ver­brauch bei­zutra­gen.

Netzwerk-KabelKarls­ruhe - Das Bun­des­ver­fas­sungs­gericht will noch im März über die Eilan­träge gegen die mas­sen­hafte Spei­che­rung von Telefon- und Inter­net-Ver­bin­dungs­daten ent­schei­den.

Hamburg - Für das Defrag­men­tie­ren der Fest­platte kommen Besit­zer eines Windows-Vista-PCs mit der ent­spre­chen­den Funk­tion des Betriebs­sys­tems aus. Bei Rech­nern mit Windows XP lohnt sich dagegen die Anschaf­fung einer...

Duis­burg - Lie­bes­grüße per E-Mail sind beson­ders am Valen­tins­tag (14. Februar) oft mit Com­puter-Würmern ver­seucht. Ver­meint­liche Roman­tik in der Betreff-Zeile, wie „Ich liebe dich so sehr”...

Hel­sinki - Der fin­nische Wirt­schafts­minis­ter Mauri Pek­kari­nen ver­tei­digt die bevor­ste­hende Sch­ließung der Bochu­mer Han­dyfa­brik durch den Nokia-Konzern als im Inter­esse der EU.

München - Der von Ver­lus­ten gebeu­telte Chip­kon­zern Infi­neon sieht sich nach dem schwa­chen Start ins Geschäfts­jahr auf seinem Sanie­rungs­kurs weiter unter Druck. „Wir haben zen­trale Wei­chen­stel­lun­gen vor­genom­men.

Computer

News  

Spiele & Software  

Surftipps  

PC-Tipps  

Gabriel: Auch IT-Branche muss Stromverbrauch senken

Berlin - Bun­desum­welt­minis­ter Sigmar Gabriel (SPD) hat die Branche der Infor­mati­ons- und Kom­muni­kati­ons­tech­nolo­gie auf­gefor­dert, durch Geräte-Inno­vatio­nen zu gerin­gerem Strom­ver­brauch bei­zutra­gen. Das diene nicht nur dem Kli­maschutz, sondern sei auch für Kunden und Unter­neh­men wirt­schaft­lich.

Rechenzentrum

Rechenzentrum eines Inter­net-Dienst­leis­ters in Berlin (Archiv).

Das sagte Gabriel am Don­ners­tag in Berlin auf der Kon­ferenz „Kli­maschutz und Res­sour­cenef­fizi­enz”. Leider sei eine Ver­ein­barung mit dem Bran­chen­ver­band Bitkom über umwelt­freund­liche Beschaf­fungs-Richt­linien „auf der Ziel­gera­den” geschei­tert. Die Unter­neh­men sollten hier „von Maxi­mal­posi­tio­nen” abrü­cken. Bitkom-Prä­sidi­ums­mit­glied IBM-Chef Martin Jetter erklärte dar­auf­hin, man wolle nur zu viel Büro­kra­tie ver­hin­dern und setze auf eine Lösung Anfang März während der bevor­ste­hen­den Com­puter­messe CeBIT in Han­nover. Dort werde „Green-IT” von Bitkom auch in Mus­ter­büros beson­ders her­aus­gestellt. Gabriel nannte die Infor­mati­ons- und Kom­muni­kati­ons­tech­nolo­gie (IKT) noch einen „Strom­fres­ser”.

Jetter nannte eine Reihe von Maßnahmen , die riesige Ein­spa­run­gen erbrin­gen könnten: das Ablesen aller Strom­zäh­ler elek­tro­nisch „statt Hun­dert­tau­sende von Fahrten zu den Haus­hal­ten” oder Tele­arbeit statt täg­licher Staus auf dem Weg ins Büro. Bei­tra­gen könnten auch Online- Auf­tritte von Hotels statt Pro­duk­tion dicker Urlaubska­taloge, Zei­tun­gen auf wie­der­bedruck­barem Papier statt übli­chem Zei­tungs­papier sowie Video­kon­feren­zen statt Flug­tou­ris­mus.

Eine vom Umwelt­minis­terium in Auftrag gege­bene Studie geht laut Gabriel davon aus, dass allein die rund 50 000 deut­schen Rechen­zen­tren im Jahr 2006 etwa 8,67 Tera­watt­stun­den Strom ver­braucht hätten. Ein Unter­neh­men mit 1000 lau­fen­den Pro­zes­soren ver­brau­che im Jahr rund 6000 Mega­watt­stun­den Strom. Das sei unge­fähr soviel wie für 200 durch­schnitt­liche Fami­lien­haus­halte. Auch das Inter­net sei immer noch ein enorm wach­sen­der Strom­ver­brau­cher. Der auf die IKT ent­fal­lende Strom­bedarf liege derzeit bei 8 Prozent am gesam­ten Strom­kon­sum aller End­ver­brau­cher.

Der Umweltminister forderte, sämtliche heute bereits ver­füg­baren und bei Vor­rei­tern bereits ein­gesetz­ten ener­gie­effi­zien­ten Tech­nolo­gien auf breiter Front anzu­wen­den. Dann könnten bis 2010 etwa 20 Tera­watt­stun­den bezie­hungs­weise 13,5 Mil­lio­nen Tonnen Koh­len­dioxid (CO2) ein­gespart werden. Gabriel: „Die Betrei­ber von Rechen­zen­tren in Deutsch­land könnten auf diese Weise bis 2010 rund 2,5 Mil­liar­den Euro an Strom­kos­ten ein­spa­ren. ”

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/02/14/service/computer/t/rzo401604.html
Donnerstag, 14. Februar 2008, 18:38 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung

• Verlags-Service
• Abo-Service
• Anzeigen-Service
• NEU: RZ-Card
E-Paper
Druckversion