IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Montag, 17. Juni 13

WarnstreikBerlin - Mehrere tausend Beschäf­tigte des öffent­lichen Diens­tes haben am Freitag die Warn­streiks fort­gesetzt, mit denen sie höhere Löhne erkämp­fen...

Klaus und SvejnarPrag - Der EU-Kri­tiker Vaclav Klaus (66) bleibt tsche­chi­scher Prä­sident. Bei der Wahl des Staats­ober­haupts setzte er sich am Freitag gegen...

Washing­ton - Tiefe Trauer, Schock und Fas­sungs­losig­keit nach dem „Valen­tins-Massa­ker” : Ein schwer bewaff­neter 27 Jahre alter Ex-Student der...

 

Koblenz - Mit seinem ersten Zweit­liga-Tor in der 88. Minute zum 1:1 (0:0) gegen den FC St. Pauli hat Njazi Kuqi am Frei­tag­abend vor 11 352...

Steuerflucht: Welle von Ermittlungen

Rücktritt

Berlin - Mit dem Rück­tritt von Klaus Zum­win­kel als Post­chef und hun­der­ten wei­teren Ver­fah­ren nimmt die Steu­erfluchtaffäre jetzt bei­spiel­lose Ausmaße an. Bun­des­kanz­lerin Angela Merkel nannte den Weggang Zum­win­kels unver­meid­bar. Sein Fall ist aber erst der Beginn einer ganzen Welle von Ermitt­lun­gen, bei denen auch viele Pro­minente ins Visier kommen dürften. In den nächs­ten Tagen könnten die Razzien anlau­fen, so das „Han­dels­blatt” Zum­win­kel wird vor­gewor­fen, Gelder in einer liech­ten­stei­nischen Stif­tung ver­steckt zu haben. Thema des Tagesmehr


TuS Koblenz

St. Pauli knapp den "Dreier" vermiest

/on/08/02/15/sport/r/tus3_small.jpg

Koblenz - Das ist gerade nochmal gut gegangen! Die Tus hat dem FC St. Pauli quasi in letzter Minute den schon sicher geglaub­ten Sieg genommen - für die Gäste bedeutete das mehr als nur zwei Punkte weniger. Die Hamburger kas­sier­ten den Aus­gleichs­tref­fer zum 1:1 (0:0) und ver­spiel­ten damit einen großen Schritt in Richtung Klas­sener­halt. Zwar blieb St. Pauli zum fünften Mal in Folge unbesiegt, ist mit 25 Punkten aber noch lange nicht gesichert. Die Koblenzer (24) folgen als Zwölfter direkt dahinter.

Siehe auch:

Herber Rückschlag für Schalke: 1:2 gegen Wolfsburg

Überragend

Gel­sen­kir­chen - Der FC Schalke 04 hat im Titel­ren­nen der Fußball-Bun­des­liga einen herben Rück­schlag hin­neh­men müssen. Nach drei Siegen in Serie verlor die Mann­schaft von Trainer Mirko Slomka über­raschend mit 1:2 (0:0) gegen den VfL Wolfs­burg.

Wajdas „Katyn” auf der Berlinale

Berlinale - «Katyn»

München - Bei den Schla­ger­freun­den in Deutsch­land ist er unver­ges­sen. „Da sprach der alte Häupt­ling der India­ner: Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf, uff” - dieses Lied brachte Gus Backus 1960 den großen Durch­bruch.

Dro­gen­beauf­tragte blieb im Chat uner­bitt­lich

/on/08/02/15/rlp/r/chat_small.jpg

Berlin/Koblenz - Der Graben zwischen Rauchern und Nicht­rau­chern ist groß, viel­leicht sogar unü­ber­wind­lich. Darüber hilft auch das weltweite Netz nicht hinweg. Dieses Fazit kann man aus dem Chat zum Thema Nicht­rau­cher­schutz ziehen, den RZ-Online gestern angeboten hatte.


kinoflash
Im Kino: Was läuft ab 14.02.?

Ein Film, wie ihn Kritiker lieben: "There Will Be Blood" ist eine dramatische Literaturverfilmung, Charakterstudie und Kapitalismus- Kritik zugleich, bildgewaltig inszeniert, intensiv gespielt, 158 Minuten lang. Acht Mal ist das Opus über den Aufstieg eines Goldschürfers zum Ölmagnaten für den "Oscar" nominiert - nur vergnügungssüchtige Kulturbanausen geben da süßen Romantik-Komödien wie "27 Dresses" eine Chance, oder Traditions-Kloppereien wie "John Rambo", oder spannenden Horror-Streifen wie "Waisenhaus"... (to)

Nokia erhält mehr Zeit für Stellungnahme im Subventionsstreit

Nokia

Düs­sel­dorf - Der Han­dyher­stel­ler Nokia erhält mehr Zeit, um zur gefor­der­ten Rück­zah­lung von Sub­ven­tio­nen für sein Bochu­mer Werk Stel­lung zu nehmen. Die NRW.

Astronauten unternahmen dritten ISS-Außeneinsatz

Weltraumlabor «Columbus» angedockt

Washing­ton - Zwei NASA-Astro­nau­ten der US-Raum­fähre „Atlan­tis” haben am Freitag den dritten und letzten Außen­ein­satz an der Inter­natio­nalen Raum­sta­tion ISS unter­nom­men. Rex Walheim und Stanley Love berei­teten dabei Außen­expe­rimente vor.

2007 erneut Umsatzminus im Gastgewerbe

Leeres Straßencafé

Wies­baden - Der anhal­tende Umsatz­rück­gang im deut­schen Gast­gewerbe hat sich nach einem kurzen Zwi­schen­hoch im Fußball-WM-Jahr fort­gesetzt. Die Umsätze von Restau­rants, Kneipen, Hotels und Pen­sio­nen sanken 2007 im Ver­gleich zum Vorjahr um 0,5...

Chevrolet bringt Kalos-Nachfolger Aveo auf den Markt

Chevrolet Aveo

Mar­seille - Che­vro­let bringt im April den Nach­fol­ger des Kalos in den Handel. Wie der Her­stel­ler in Mar­seille mit­teilte, wird der Fünftü­rer künftig den Namen Aveo tragen.

Die Preise stehen noch nicht fest, sollen sich aber am Vor­gän­ger...

Bruttiger Synagoge ist noch original erhalten

Bilder unseres Landes

Die ehemalige Synagoge in der Mosel­gemeinde Bruttig-Fankel (Kreis Cochem-Zell) steht in unmit­tel­barer Nach­bar­schaft der katho­lischen Pfarr­kir­che St. Mar­gare­tha. Das 1835 in tra­ditio­nel­ler Bauweise errich­tete Gebäude ist bis auf den Thora-Schrein weit­gehend original erhalten. Heute in den “Bildern unseres Landes”

Sonniges und kaltes Wochenende

Wetterkarte

Frank­furt/Bochum - Mehrere Hoch­druck­gebiete bestim­men derzeit das Wetter in Deutsch­land. In den meisten Regio­nen zwi­schen Flens­burg und Füssen können sich die Men­schen über ein tro­ckenes, son­niges aber kaltes Woche­nende freuen.

Aufstehen oder es knallt!

Bom­ben­stim­mung in Japans Schlaf­zim­mern

Tokio - Wer morgens Probleme mit dem Wach­wer­den hat, sollte es mal mit einer «Zeitbombe» made in Japan versuchen. Der digitale «Dan­ger­bomb»-Wecker der Firma Banpresto soll an klas­sische Films­zenen erinnern, bei denen der Held ent­schei­den muss, welchen der drei Drähte er zieht, um die tickende Bombe zu ent­schär­fen, wie die «Nikkei Weekly» schreibt. Japans Schlaf­müt­zen gibt die «Dan­ger­bomb» erst drei Minuten und dann noch eine Minute Gal­gen­frist vor der ein­gestell­ten Weckzeit. Wer dann den falschen der drei farbigen Drähte zieht, den jagt das Geräusch einer Explosion hoch. Das «gefähr­liche» Teil gibt's in Japan für umge­rech­net 20 Euro.


http://rhein-zeitung.de/on/08/02/15/news/r/index.html
Montag, 17. Juni 2013, 13:58 © RZ-Online
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung
• Verlag
• Abo-Service
• Anzeigen
• rz-card
• red.web
E-Paper
Red-Web

Ihre Meinung:

Das Nicht­raucher­schutz­gesetz

sollte noch verschärft werden

ist genau richtig so

geht mir doch zu weit

ist völlig überflüssig

Aktueller Stand

 Mehr zum Thema
 Diskussion

Event-Kalender
RZ-Tickets
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Klasse Intermedial
Koblenz Krimi
Newsletter
Druckversion
Sudoku