IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Montag, 17. Juni 13

WarnstreikBerlin - Mehrere tausend Beschäf­tigte des öffent­lichen Diens­tes haben am Freitag die Warn­streiks fort­gesetzt, mit denen sie höhere Löhne erkämp­fen wollen.

Klaus und SvejnarPrag - Der EU-Kri­tiker Vaclav Klaus (66) bleibt tsche­chi­scher Prä­sident. Bei der Wahl des Staats­ober­haupts setzte er sich am Freitag gegen Her­aus­for­derer Jan Svejnar durch.

Washing­ton - Tiefe Trauer, Schock und Fas­sungs­losig­keit nach dem „Valen­tins-Massa­ker” : Ein schwer bewaff­neter 27 Jahre alter Ex-Student der Nor­thern Illi­nois Uni­ver­sity (NIU) in DeKalb hat am Don­ners­tag an der...

Han­nover/Berlin - Die Stasi-Äuße­run­gen einer nie­der­säch­sischen Linke-Abge­ord­neten haben die Partei unter Druck gesetzt und Verun­siche­rung in den eigenen Reihen aus­gelöst.

Berlin - Milch, Fleisch und Eier sind künftig für Ver­brau­cher leich­ter als gen­tech­nik­freie Lebens­mit­tel erkenn­bar. Der Bun­des­rat gab am Freitag trotz Kritik uni­ons­geführ­ter Länder grünes Licht für das Gen­tech­nik­gesetz...

Pristina/Belgrad/Brüssel (dpa) - Europa erwar­tet am Woche­nende die Aus­rufung eines neuen Staates. Die abtrün­nige ser­bische Provinz Kosovo will sich nach Infor­matio­nen aus Pris­tina und Belgrad am Sonntag für unab­hän­gig...

Brandstiftung in Aldingen wohl nicht fremdenfeindlich

Aldin­gen - Nach einer nächt­lichen Brand­stif­tung in einem über­wie­gend von Türken bewohn­ten Miets­haus in Aldin­gen (Baden- Würt­tem­berg) hat die Polizei einen Bewoh­ner unter drin­gen­dem Tat­ver­dacht fest­genom­men.

Abgebranntes Haus in Aldingen

Das abge­brannte Haus in Aldin­gen (Land­kreis Tutt­lin­gen): Neun Erwach­senen und fünf Kinder konnten sich in Sicher­heit bringen.

Der 53-jährige Deut­sche bestreite aller­dings, das Feuer gelegt zu haben, teilte die Polizei am Freitag mit. 14 Haus­bewoh­ner - neun Erwach­sene und fünf Kinder - konnten den Flammen knapp ent­kom­men, ver­letzt wurde niemand. Einen frem­den­feind­lichen Hin­ter­grund schlos­sen die Ermitt­ler aus.

Vor knapp zwei Wochen waren in Lud­wigs­hafen neun Türken beim Brand eines Wohn­hau­ses ums Leben gekom­men. Die Ursache dieses Brandes ist noch unge­klärt.

Ein vor­bei­fah­ren­der Schicht­arbei­ter hatte das Feuer Frei­tag­früh um kurz nach 1.00 Uhr ent­deckt und zusam­men mit Nach­barn die Bewoh­ner des Hauses geweckt. Die Polizei fand ver­schie­dene Brand­herde, dar­unter einen bren­nen­den Müll­eimer vor dem Gebäude. Das Miets­haus brannte vollstän­dig ab, der Schaden wird auf rund 200 000 Euro bezif­fert.

Der Tatverdächtige ist nach Poli­zei­anga­ben ein allein­ste­hen­der Deut­scher, der seit dem 1. Januar in dem Gebäude wohnte. Er ist den Behör­den bereits im Zusam­men­hang mit anderen Zün­deleien in der Umge­bung bekannt. Frühere Ver­fah­ren gegen den 53-Jäh­rigen mussten aber ein­gestellt werden, weil kein hin­rei­chen­der Tat­ver­dacht bestand. „Wir haben es mit jeman­dem zu tun, der dazu neigt, Brände zu legen”, sagte der lei­tende Ober­staats­anwalt Albrecht Foth.

Der mut­maß­liche Brand­stif­ter soll an diesem Samstag dem Haf­trich­ter vor­geführt werden. Außer­dem soll ein psy­cho­logi­sches Gut­ach­ten die Hin­ter­gründe der Tat klären.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/02/15/news/t/rzo401871.html
Freitag, 15. Februar 2008, 16:42 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Ihre Meinung:

Das Nicht­raucher­schutz­gesetz

sollte noch verschärft werden

ist genau richtig so

geht mir doch zu weit

ist völlig überflüssig

Aktueller Stand

 Mehr zum Thema
 Diskussion

Event-Kalender
RZ-Tickets
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Klasse Intermedial
Koblenz Krimi
Newsletter
Druckversion
Sudoku