IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Kino-News Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Dienstag, 19. Februar 08

Potsdamer Platz  Berlin - Hol­lywood lässt grüßen: Berlin baut sich jetzt mit dem „Bou­levard der Stars” eine wei­teren „Walk of Fame” nach dem Vorbild in Los Angeles wie er als Vari­ante auch schon vor dem Fried­rich­stadt­palast exis­tiert.

Julie Delpy und Daniel BrühlBerlin - Die franzö­sische Schau­spie­lerin Julie Delpy (38) hat in Deutsch­land mit ihrem neuen Film­pro­jekt „The Coun­tess” (Die Gräfin) mit Daniel Brühl und William Hurt begon­nen.

Potsdam/Berlin - Die Dreh­arbei­ten für die Ver­fil­mung des Bern­hard-Schlink-Best­sel­lers „Der Vor­leser” werden Anfang März fort­gesetzt. Gedreht werde im säch­sischen Görlitz, in Köln und auch einige Tage in Berlin...

Los Angeles - Heath Ledger wird in seinem letzten, unvoll­ende­ten Film nicht durch einen, sondern gleich durch drei Schau­spie­ler­kol­legen ersetzt. Wie der Inter­net­dienst „Enter­tain­ment­wise” meldet, werden Jude Law (35)...

London - Für bri­tische Buch­macher steht der Sie­ger­film bei dem Oscars bereits so gut wie fest: „No Country for Old Men” in der Regie der Brüder Ethan und Joel Coen stand am Diens­tag bei fast allen Wett­büros des...

New York - Hol­lywood-Schau­spie­ler William Hurt (57) hat sich für seine Rolle als Prä­sident der Verei­nig­ten Staaten Tipps vom frühe­ren US-Prä­siden­ten Bill Clinton geholt.

Aktuelle Filmstarts

Kino-Programm-Info

Film-Vorschau


„Boulevard der Stars” am Potsdamer Platz

Berlin - Hol­lywood lässt grüßen: Berlin baut sich jetzt mit dem „Bou­levard der Stars” eine wei­teren „Walk of Fame” nach dem Vorbild in Los Angeles wie er als Vari­ante auch schon vor dem Fried­rich­stadt­palast exis­tiert.

Potsdamer Platz

Es werde Licht am Pots­damer Platz in Berlin.

Auf dem Mit­tel­strei­fen der Pots­damer Straße am Pots­damer Platz soll gegenü­ber dem Film­museum die Licht-Boden-Instal­lation der ira­kischen Archi­tek­tin Zaha Hadid rea­lisiert werden, teilte die Senats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung am Diens­tag mit. Im Sep­tem­ber 2004 hatte der För­der­kreis des Film­muse­ums einen Kunst­wett­bewerb aus­gelobt. Jetzt werde für rund eine Million Euro haupt­säch­lich aus Bun­des­mit­teln der Entwurf von Hadid umge­setzt.

Danach sollen „in ovalen Elementen aus Ter­razzo-Beton mit Glas­faser­ein­schlüs­sen die Namen der Stars des deut­schen Films und Fern­sehens eine ellip­tische Spirale auf dem Boden zieren”. Zu den ersten zwölf Geehr­ten könnten nach einem Vor­schlag des För­der­ver­eins des Film­muse­ums der Film­pio­nier Max Skla­danow­sky (1863- 1939), der legen­däre Regis­seur Fritz Lang (1890-1976) sowie die Schau­spie­lerin­nen Marlene Diet­rich (1901-1992) und Hil­degard Knef (1925-2002) gehören.

Auch die Namen der Regis­seure Rainer Werner Fass­bin­der (1945-1982) und Wolf­gang Peter­sen (1941), der Schau­spie­ler Armin Mueller-Stahl (1930) und Hanna Schy­gulla (1943) bis hin zum Enter­tai­ner Thomas Gott­schalk (1950) könnten im „Bou­levard der Stars” ver­ewigt werden. Über diese Vor­schläge soll eine erst noch zu beru­fene Jury abstim­men, teilte der För­der­kreis des Film­muse­ums am Abend mit. Zukünf­tig sollen nach diesem Vor­schlag pro Jahr vier bis sechs weitere Stars folgen.

Vor dem Friedrichstadtpalast besteht bereits seit einigen Jahren ein kleiner „Walk of Fame”, in dem sich Stars mit ihren Han­dab­drü­cken ver­ewi­gen können. Dazu gehören bisher unter anderem Liza Min­nelli, Cate­rina Valente, Ute Lemper und zuletzt Johan­nes Hees­ters.

Eine Jury hatte ein­stim­mig die Rea­lisie­rung der Instal­lation „Pro­menade des Lichts” von der renom­mier­ten Archi­tek­tin Hadid emp­foh­len. Sie soll „dem Pots­damer Platz eine zusätz­liche Anzie­hungs­kraft als Zentrum des Films ver­lei­hen und den Mit­tel­strei­fen der Pots­damer Straße attrak­tiver machen”, betonte die Senats­ver­wal­tung. In Deutsch­land baute Hadid unter anderem die BMW-Zen­trale in Leipzig und das „Phaeno” genannte Wis­sen­schafts­zen­trum in Wolfs­burg.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/02/19/magazin/kino/t/rzo402989.html
Dienstag, 19. Februar 2008, 18:50 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

Druckversion