IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Kino-News Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Dienstag, 19. Februar 08

Internet-DatingBerlin - Part­ner­suche im Inter­net wird nach Bran­chen­anga­ben in Deutsch­land zu einem wach­sen­den Geschäft. Das bestätigte der Bun­des­ver­band Infor­mati­ons­wirt­schaft, Tele­kom­muni­kation und neue Medien (BITKOM) in Berlin.

Bai­erbrunn - Blau­machen, Schwarz­fah­ren oder das Finanz­amt beschwin­deln: Viele Deut­sche mogeln sich durch den Alltag, hat das Markt­for­schungs­unter­neh­men GfK im Auftrag der „Apo­the­ken-Umschau” her­aus­gefun­den.

Köln - Ein Busi­ness-Look benötigt nicht zwangs­läu­fig ein Uni- oder Strei­fen­hemd. Auch Karos dürfen unter dem Anzug getra­gen werden, erläu­tert der Stil­experte Bern­hard Roetzel aus Köln.

Hohenstein/Karls­ruhe (dpa/tmn) - Vorbei sind die Zeiten, als Win­ter­jacken nur dick, Jog­ging­hosen bequem und Ski­unter­wäsche vor allem warm sein sollte. Heute steckt High-Tech in der Sportler­klei­dung.

Wiesbaden - Theater und kein Ende: 41 Ver­anstal­tun­gen haben die Mai­fest­spiele 2008 im Pro­gramm, dar­unter wieder echte Glanz­lich­ter aus Oper, Schau­spiel und Tanz.

Das Bad ist längst nicht mehr nur ein Ort zum Zäh­neput­zen und Haa­rewa­schen. Im Zuge des Well­ness-Booms hat sich die Nass­zelle zu einer Wohl­fühl-Oase gewan­delt.

Hellgrau oder Knallrot: Die Schuhe für den Sommer

Offen­bach - Hell­grau oder knall­rot, mit Zehen­loch oder als knöchel­hohe Römer­san­dale: Die Schuh­mode im Früh­jahr und Sommer 2008 ist viel­fäl­tig und aus­gespro­chen bunt.

Schuhmode1

Knallroter Lack und eine bunt gemus­terte Sohle: Der Sommer wird in diesem Jahr far­ben­froh. (Bild: dpa)

„Zum Sommer hin lassen es die Farben krachen” sagte die Mode­exper­tin des Schu­hin­sti­tuts der deut­schen Leder­bran­che, Helga Cevey, in Offen­bach. Kräf­tige Farben - vor allem die „Effekt­farbe Rot”, Gelb, Pink, Grün und Orange - bil­deten Kon­traste zu den „stil­leren Tönen”. Denn gleich­zei­tig geben Weiß und Grau sowie Schwarz und Anthra­zit den Ton an. „Bei den Pas­tell­tönen ist Flieder auf dem Vor­marsch.” Lack und Metall sind die domi­nie­ren­den Mate­ria­lien.

„Die Schuhmode polarisiert auch bei Absät­zen und Schuhstär­ken”, sagte Cevey. Von ganz flach bis extrem hoch und von dünn bis volu­minös ist alles drin. „Sti­let­tos und Steil­absätze sowie bananen- und trich­ter­för­mig”, zählt die Mode-Fach­frau auf. Ein beson­derer Gag: Kräf­tige Absätze mit Durch­bli­cken. Manche Schuhe haben ganz dünne, andere dicke Plateau-Sohlen. Dabei setzt die Branche auf Farb­kon­traste und inte­griert etwa rote Pla­teau­soh­len in schwarze Pumps.

Schuhmode 2

Ein beson­derer Gag der som­mer­lichen Schuh­mode: Kräf­tiger Absatz mit Durch­blick. (Bild: dpa)

Kontraste, beson­ders in schwarz-weiß, sind ohnehin wei­ter­hin im Trend. Neu sind Lack­schuhe, die von Weiß in Grau und Schwarz über­gehen, oder von Kirsch­rot in Schwarz. Lack wird vor allem für Schwarz und Weiß, aber auch für die leuch­ten­den Töne ver­wen­det. Daneben kreiert die Branche zahl­rei­che Modelle mit Glanz und Schim­mer. „Bronze und Silber sind auf dem Vor­marsch, aber Gold ist unab­ding­bar zu Weiß und für die Frau uner­läss­lich, die sich ganz beson­ders prä­sen­tie­ren möchte”, sagte Cevey. Auch Messing und röt­liche Kup­fer­nuan­cen gehören zur Palette der Schuhe mit Glanz.

„Der Ballerina ist einer der Erfolgs­modelle der Saison”, sagt Cevey. Ein anderer Som­mer­hit: „Peep Toes” - Schuhe mit Zehen­loch. Unter den neuen Model­len finden sich viele mit luf­tigen Durch­brüchen, „die etwa auch im Sommer das Tragen von Stie­felet­ten ermög­lichen”, wie die Mode-Exper­tin sagt. San­dalet­ten gibt es in allen Vari­anten, sie sind jedoch meist schlicht, ledig­lich ver­ziert mit großflächi­gen Knöpfen, Schnal­len und gekreuz­ten Ban­dagen. „Betont femi­nine Modelle schmü­cken sich mit geraff­ten oder gefäl­tel­ten Blatt- oder Fer­sen­par­tien”, stellte das Schu­hin­sti­tut fest. Neben „fri­schen und schi­cken” Flechtschu­hen finden sich Kork- und Holz­pla­teau­soh­len.

Schuhmode 3

Unterschiedliche Formen: Von ganz flach bis extrem hoch und von dünn bis volu­minös ist alles drin. (Bild: dpa)

Dazu kommt ein „sehr femi­niner” Ethno-Trend mit Echsen oder Flecht­bil­dern in den typi­schen Leder-Farben Braun, Rost und Dun­kel­grün. Sport­liche Schuhe sind wieder auf dem Vor­marsch, als San­dalen, aber auch als Bal­leri­nen, Snea­ker­typen oder Bas­ket­balls­tie­fel­chen. Die Farben sind in der Regel hell, weiße Sohlen gelten als Auf­stei­ger. Mancher sport­licher Damen­schuh fällt aber auch mit frechen Mustern, Lack- oder Sil­ber­metall­schim­mer auf.

„Helle Farben werden auch bei den Män­ner­schu­hen favo­risiert”, stellte Cevey fest. Viele seien fast weiß, andere farbig abge­setzt, etwa mit röt­licher Sohle. Der Schnitt sei eher klas­sisch, wirke aber mit flachem Absatz und etwas schma­ler geschnit­ten, jugend­lich-legerer. Strei­fen, Tupfen, grau-schwarze und weiß-braune Muster oder mehrere Farben von braun-beige bis orange-grün sind in der nächs­ten Saison häu­figer zu sehen. Die Lede­rober­flächen wirken oft gesprun­gen, „aber sehr gepflegt”. Von Ira Schai­ble, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/01/23/magazin/szene/t/rzo395566.html
Mittwoch, 23. Januar 2008, 10:21 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

Druckversion