IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Kino-News Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Dienstag, 19. Februar 08

Internet-DatingBerlin - Part­ner­suche im Inter­net wird nach Bran­chen­anga­ben in Deutsch­land zu einem wach­sen­den Geschäft. Das bestätigte der Bun­des­ver­band Infor­mati­ons­wirt­schaft, Tele­kom­muni­kation und neue Medien (BITKOM) in Berlin.

Bai­erbrunn - Blau­machen, Schwarz­fah­ren oder das Finanz­amt beschwin­deln: Viele Deut­sche mogeln sich durch den Alltag, hat das Markt­for­schungs­unter­neh­men GfK im Auftrag der „Apo­the­ken-Umschau” her­aus­gefun­den.

Köln - Ein Busi­ness-Look benötigt nicht zwangs­läu­fig ein Uni- oder Strei­fen­hemd. Auch Karos dürfen unter dem Anzug getra­gen werden, erläu­tert der Stil­experte Bern­hard Roetzel aus Köln.

Hohenstein/Karls­ruhe (dpa/tmn) - Vorbei sind die Zeiten, als Win­ter­jacken nur dick, Jog­ging­hosen bequem und Ski­unter­wäsche vor allem warm sein sollte. Heute steckt High-Tech in der Sportler­klei­dung.

Wiesbaden - Theater und kein Ende: 41 Ver­anstal­tun­gen haben die Mai­fest­spiele 2008 im Pro­gramm, dar­unter wieder echte Glanz­lich­ter aus Oper, Schau­spiel und Tanz.

Das Bad ist längst nicht mehr nur ein Ort zum Zäh­neput­zen und Haa­rewa­schen. Im Zuge des Well­ness-Booms hat sich die Nass­zelle zu einer Wohl­fühl-Oase gewan­delt.

Konsolenspiele im Februar: Manga, Mystery und Massensport

Köln - Zwi­schen Mystery, Action-Knal­lern und Sport-Simu­latio­nen können die Kon­solen­spie­ler im Februar aus­wählen.

Konsolenspiele im Februar

Frisches Blut für einen Action-Klas­siker: „Devil May Cry 4” wartet mit dem neuen Haupt­dar­stel­ler Nero auf. (Bild: Capcom/dpa/tmn)

Nach der Veröf­fent­lichungs­flut vor Weih­nach­ten und einer ruhigen Phase danach erreicht die Anzahl der Neu­hei­ten im Februar wieder Nor­mal­maß.

Electronic Arts (EA) bittet Fußballfans mit „Fifa Street 3” zum flotten Kick abseits des Rasens. Der Sport­platz wird dabei durch die Straße ersetzt - bezie­hungs­weise durch Dächer von Hoch­häu­sern oder ver­rot­tende Hafen­anla­gen. Dort kann der Spieler Fuß­ball­stars gegen­ein­ander antre­ten lassen: Dank umfang­rei­cher Lizen­zen stehen rund 250 pro­minente Kicker von Michael Ballack bis Ronald­inho aus 18 Natio­nal­teams zur Auswahl.

Konsolenspiele im Februar_Bleach

Bei „Bleach: Shat­tered Blade” schwin­gen die Figuren nur dann das Schwert, wenn der Spieler tüchtig mit der Wii-Fern­bedie­nung fuch­telt. (Bild: Sega/dpa/tmn)

Wie schon bei den Vor­gän­gern kommt es mehr auf die Show an als auf kor­rekte Taktik. Die nach Angaben von EA intui­tive Steue­rung soll ermög­lichen, mit den ver­schie­dens­ten Trick-Kom­bina­tio­nen den Gegner schwind­lig zu spielen. „Fifa Street 3” erscheint am 21. Februar für Play­sta­tion 3 und Xbox 360 zum Preis von jeweils rund 60 Euro.

„Neu trifft alt” könnte das Motto von Folge vier des Grusel-Action-Titels „Devil May Cry” aus dem Hause Capcom lauten: Der gestan­dene Dämo­nen­jäger Dante trifft in der jüngs­ten Auflage der mit bislang sieben Mil­lio­nen ver­kauf­ten Daten­trä­gern sehr erfolg­rei­chen Serie auf den jungen Ritter Nero. 21 Mis­sio­nen warten auf den Spieler. Nach einem rabau­ken­haf­ten Auf­tritt des Pro­tago­nis­ten Dante gilt es darin her­aus­zufin­den, ob dieser die Seite gewech­selt hat und nun zu den Bösen zählt.

Konsolenspiele im Februar_Fifa

Kaka startet durch, „Schweini” guckt zu: Bei „Fifa Street 3” kicken die Welt­stars auf Hin­ter­höfen. (Bild: EA/dpa/tmn)

Diese Aufgabe über­nimmt der Spieler in Form und Figur von Nero. Dieser ist quasi eine Kopie des ursprüng­lichen Haupt­dar­stel­lers. Aber im Gegen­satz zu Dante verfügt er über andere Fähig­kei­ten. Und für die Aus­ein­ander­set­zun­gen mit den Dämonen stehen ihm andere Waffen zur Ver­fügung. Der beson­dere Clou ist dabei Neros Unter­arm, in den sich ein Dämon ein­genis­tet hat. Das beschert dem Helden über­raschende Spe­zial­fähig­kei­ten.

Wie erwartet ist die Grafik von „Devil May Cry 4”, das für die Play­sta­tion 3 und die Xbox 360 erscheint und für Spieler ab 16 Jahren zuge­las­sen ist, beein­dru­ckend. Dem Abtau­chen in eine mys­teriöse und gru­selige Welt steht also weder vom Spiel­ansatz noch von der Optik her etwas im Wege. Das Spiel erscheint am 8. Februar für rund 65 (Play­sta­tion 3) bezie­hungs­weise 60 Euro (Xbox 360).

Anhänger von Mystery-Fern­seh­serien sollten sich den 28. Februar vor­mer­ken. An diesem Tag bringt Ubisoft die Kon­solen-Umset­zung der preis­gekrön­ten Serie „Lost” in den Handel. Die Haupt­figur findet sich nach einem Flug­zeu­gab­sturz auf einer mys­teriö­sen Insel im Pazifik wieder, die in keiner Karte ein­gezeich­net ist. Dort beginnt sie die unge­wollte Suche nach sich selbst.

Denn während sie die Insel erkundet, deckt sie auch Geheim­nisse auf, die ihre eigene Person betref­fen. Sie muss aus den Fehlern ihrer Ver­gan­gen­heit lernen, um zu über­leben und den Weg nach Hause zu finden. Das Sch­man­kerl für alle Spieler, die bereits von der TV-Serie gebannt waren: Der Haupt­dar­stel­ler trifft auf seiner Reise zum Ich auch auf die anderen wich­tigen Cha­rak­tere. Der Titel erscheint für Play­sta­tion 3 und Xbox 360 - für vor­aus­sicht­lich rund 50 Euro.

Manga- und Anime-Fans ist Bleach bereits ein Begriff. Dahin­ter ver­birgt sich eine äußerst erfolg­rei­che Serie aus Japan. Nun kommen deren Helden in Form eines Spiels für Nin­ten­dos Konsole Wii erst­mals nach Europa. Bei „Bleach: Shat­tered Blade” von Sega wird die Wii-Fern­bedie­nung zum mäch­tigen Schwert und der Spieler zum kämp­fen­den Wir­bel­wind. Es emp­fiehlt sich also, zer­brech­liche Gegenstände in der Wohnung in Sicher­heit zu bringen.

Hauptfigur des Spiels ist der 15-jährige Ichigo Kuro­saki, der Geister von Kämp­fern aus dem Jen­seits sehen kann. Nach der Begeg­nung mit dem Mädchen Shi­nigami Rukia ist nichts mehr wie zuvor: Sie ver­leiht ihm Spe­zial­kräfte, die sein wei­teres Leben nach­hal­tig beein­flus­sen sollen. Der Spieler kann in die Rolle von 32 Figuren der Serie schlüp­fen „Bleach: Shat­tered Blade” erscheint vor­aus­sicht­lich am 29. Februar und wird rund 60 Euro kosten. Von Chri­stoph Lippok, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/02/05/magazin/szene/t/rzo397487.html
Mittwoch, 30. Januar 2008, 10:19 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

Druckversion