IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Montag, 17. Juni 13

Ein außer Kon­trolle gera­tener Washington - Es klingt nach einem Science-Fiction-Film. Eine Rake­ten­stel­lung auf einem Kriegs­schiff im Nord­pazi­fik richtet sich gen Himmel. Eine SM-3 steigt in der Dun­kel­heit der Nacht auf...

UNICEFKöln - Dem UN-Kinder­hilfs­werk UNICEF soll das Spen­den­sie­gel des Deut­schen Zen­tral­insti­tuts für Soziale Fragen (DZI) aber­kannt werden. Das berich­ten der Bonner „Gene­ral­anzei­ger” und der Ber­liner „Tage­sspie­gel” in ihren...

Islamabad/Washing­ton (dpa) - Nach dem Sieg der Oppo­sition bei den Par­laments­wah­len in Pakis­tan haben die USA die Par­teien des Landes zur Zusam­men­arbeit auf­geru­fen. Die mode­raten Kräfte Pakist­ans sollten im Inter­esse des...

Vaduz/Berlin - Das Fürs­ten­tum Liech­ten­stein hat sich in der Steu­eraffäre mit einer Fron­talat­tacke auf die Bun­des­regie­rung und deut­sche Fahnder gewehrt. In unge­wöhn­lich schar­fen Worten sprach Staats­ober­haupt Erb­prinz...

Göttingen (dpa) ­ Die „Schwarze Witwe” schweigt, ihr Gehilfe gesteht den ersten Mord: Der Prozess um eine der spek­takulärs­ten Mord­serien der jün­geren Ver­gan­gen­heit hat am Diens­tag in Göt­tin­gen mit einem Teil­geständ­nis...

Pris­tina - Zwei Tage nach Aus­rufung der Unab­hän­gig­keit des Kosovos ist es im Norden der bis­heri­gen ser­bischen Provinz zu Aus­schrei­tun­gen gekom­men. Hun­derte auf­gebrachte Serben über­fie­len und ver­wüs­teten am Diens­tag...

Schulden trotz sprudelnder Steuerquellen gestiegen

Wies­baden - Trotz spru­deln­der Ein­nah­men hat die Ver­schul­dung der öffent­lichen Haus­halte die Marke von 1500 Mil­liar­den Euro über­schrit­ten.

Geldmünzen

Trotz spru­deln­der Ein­nah­men ist die Ver­schul­dung der öffent­lichen Haus­halte 2007 auf mehr als 1500 Mil­liar­den Euro gestie­gen.

Mit einem Zuwachs von 0,3 Prozent auf 1501,7 Mil­liar­den Euro war der Schul­den-Anstieg im ver­gan­genen Jahr jedoch deut­lich gerin­ger als 2006 (plus 2,6 Prozent). Ins­gesamt war jeder Ein­woh­ner in Deutsch­land Ende 2007 mit 18 256 Euro ver­schul­det. Dieses vor­läu­fige Ergeb­nis teilte das Sta­tis­tische Bun­des­amt in Wies­baden am Diens­tag mit. Die öffent­lichen Haus­halte umfas­sen die Etats des Bundes, der Länder, der Gemein­den und Gemein­dever­bände ein­sch­ließ­lich ihrer jewei­ligen Extra­haus­halte.

Beim Bund erhöhten sich die Kre­dit­markt­schul­den um 0,6 Prozent auf 937,6 Mil­liar­den Euro, bei den Ländern um 0,4 Prozent auf 482,6 Mil­liar­den Euro. Dagegen sank die Ver­schul­dung im ver­gan­genen Jahr bei den Gemein­den/Gemein­dever­bän­den um 3,6 Prozent auf 81,4 Mil­liar­den Euro. Neben den gestie­genen Ein­nah­men war dafür nach Angaben der Sta­tis­tiker auch die Pri­vati­sie­rung kom­muna­ler Dienst­leis­tun­gen ver­ant­wort­lich. Ins­gesamt sind die Ein­nah­men der öffent­lichen Haus­halte in den ersten drei Quar­talen 2007 um 2,9 Prozent auf 736,3 Mil­liar­den Euro gestie­gen. Für das Gesamt­jahr liegen noch keine Zahlen vor.

Neben den Kre­dit­markt­schul­den zur Deckung ihres Defi­zits nahmen die öffent­lichen Haus­halte in den ver­gan­genen Jahren zuneh­mend Kas­sen­kre­dite zur Über­brü­ckung kurz­fris­tiger Liqui­dität­seng­pässe auf. Diese lagen Ende 2007 bei 50,1 Mil­liar­den Euro, ein Plus von 3,7 Prozent im Ver­gleich zum Vor­jah­res­wert. Unter Ein­bezug dieser Kredite lag die Gesamt­belas­tung der öffent­lichen Haus­halte damit Ende 2007 bei 1551,8 Mil­liar­den Euro (plus 0,4 Prozent).

Unter den Ländern hat Bayern mit 1821 Euro pro Ein­woh­ner - und einem pro­zen­tua­len Rück­gang von 1,3 Prozent - die geringste Ver­schul­dung. Dahin­ter kommen Sachsen mit 2613 Euro (minus 4,6 Prozent), Baden-Würt­tem­berg mit 3881 Euro (plus 1,6 Prozent) und Hessen mit 4937 Euro (plus 2,1 Prozent). Schluss­lich­ter sind die Stadt­staa­ten Hamburg mit 12 282 Euro Schul­den pro Ein­woh­ner (plus 0,1 Prozent), Berlin mit 16 634 Euro (minus 4 Prozent) und Bremen mit 21 568 Euro (plus 6,8 Prozent). Bei den Schul­den der Länder-Haus­halte sind die Gemein­den nicht berück­sich­tigt.

www.desta­tis.de

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/02/19/news/t/rzo402839.html
Dienstag, 19. Februar 2008, 12:12 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
RZ-Tickets
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Klasse Intermedial
Koblenz Krimi
Newsletter
Druckversion
Sudoku