IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Mittwoch, 1. April 20

Kleintransporter_BerlingoParis/Turin - Kleine Trans­por­ter kommen in diesem Jahr groß raus: Die Nach­fol­ger von Renault Kangoo, Citroën Ber­lingo und Co. rücken noch weiter an die Pkw-Gattung heran.

Hens­tedt-Ulzburg - Fahrer von Klein­kraf­trä­dern müssen sich vom 1. März an auf neue Kenn­zei­chen ein­stel­len. „Wer diesen Termin ver­passt, macht sich straf­bar und ver­liert oben­drein seinen Ver­siche­rungs­schutz.

Bremen/Bad Soden - Der Kauf eines Fahr­rades will gut über­legt sein. Längst ist Fahrrad nicht mehr gleich Fahrrad. Viel­mehr gilt es, aus einer Viel­zahl unter­schied­licher Typen und Modelle aus­zuwählen...

Mailan - Alfa Romeo will auf dem Genfer Auto­salon (6. bis 16. März) erst­mals den neuen 8C Spider vor­stel­len. Der offene Zwei­sit­zer über­nimmt grundsätz­lich das Design der Coupé-Version 8C Com­peti­zione.

Wei­ter­stadt - Mit dem Modell GreenLine will Skoda von März an eine beson­ders spar­same Aus­führung des Fabia anbie­ten. Als Antrieb kommt ein 1,4-Liter-TDI-Motor mit Par­tikel­fil­ter und einer Leis­tung von 59 kW/80 PS zum...

Köln - Fast alle Ford-Modelle ab 1994 könnten nach Angaben des Unter­neh­mens Benzin mit einem höheren Biosprit-Anteil tanken. Nach neuen Tests sei der geplante Kraft­stoff E10 nur für den Ford Scorpio und den Mondeo SCi...

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

Kleintransporter: Die rollenden Kästen als Familienwagen

Paris/Turin - Kleine Trans­por­ter kommen in diesem Jahr groß raus: Die Nach­fol­ger von Renault Kangoo, Citroën Ber­lingo und Co. rücken noch weiter an die Pkw-Gattung heran.

Kleintransporter_Berlingo

Platz für die ganze Familie - Citroën bringt den neuen Ber­lingo an den Start. (Bild: Citroën/dpa/tmn)

„So werden fami­lien­freund­liche Klein­trans­por­ter zur preis­wer­ten Alter­native zur Großraum­limou­sine”, sagt Analyst Grischa Meyer vom Pro­gnose-Spe­zia­lis­ten Global Insight in Frank­furt/Main. Doch die Beliebt­heit der Autos bei Fami­lien hat Folgen: Weil die Nach­fol­ger der ersten Klein­trans­por­ter größer und kom­for­tabler werden, machen sie laut Meyer Platz für eine neue Klasse klei­nerer Kästen.

Von Renault ist jetzt die zweite Gene­ration des Kangoo im Handel. Der Klein­trans­por­ter mit ein oder zwei seit­lichen Schie­betüren wurde in der neuen Auflage ver­größert: Die Länge legt um fast 18 Zen­time­ter auf 4,21 Meter zu, teilt Renault in Brühl mit. Ange­boten wird der Kangoo zunächst mit einem Ben­ziner und drei Die­sel­moto­ren, die ein Spek­trum von 50 kW/68 PS bis 78 kW/106 PS abde­cken.

Kleintransporter_Fiorino

Kleiner Trans­por­ter für Gewer­bekun­den - Fiat will den Fiorino im Sommer aller­dings auch in einer Pkw-Version anbie­ten. (Bild: Fiat/dpa/tmn)

Ein paar Wochen nach dem Kangoo gibt es aus Frank­reich auch die Nach­fol­ger für den Citroën Ber­lingo und den Peugeot Partner: Wie die im PSA-Konzern ver­ein­ten Marken in Paris mit­tei­len, kommt die neue Gene­ration als Kas­ten­wagen und als Kombi im Sommer in den Handel. Auch diese Zwil­linge gehen um gut 20 Zen­time­ter in die Länge und messen nun in der Pkw-Version laut Peugeot 4,38 Meter. Das neue Format schafft im Fond Platz für die Option auf drei einzeln umklapp­bare und her­aus­nehm­bare Sitze und 505 Liter Kof­fer­raum.

Bei Peugeot wird es die zivile Version des Partner in sechs Motor­vari­anten geben, teilt das Unter­neh­men in Saar­brü­cken mit. Es gibt zwei Ben­ziner mit 66 kW/90 PS oder 80 kW/109 PS sowie vier Diesel mit 55 kW/75 PS bis 80 kW/109 PS. Die Schwes­ter­marke Citroën hat einen Diesel weniger im Angebot.

Kleintransporter_Caddy

Gestreckter Best­sel­ler - VW bietet den Caddy auch in einer „Maxi”-Version mit 4,88 Meter Länge an. (Bild: VW/dpa/tmn)

Wem die neuen Modelle aus Frank­reich zu groß und zu teuer sind, für den haben Renault, Peugeot und Citroën einen Trost: Alle drei Firmen behal­ten mit redu­zier­tem Motoren- und Model­lan­gebot und zu güns­tige­ren Preisen auch die Vor­gän­ger­gene­ratio­nen im Pro­gramm.

Marktführer VW hat auf das neue Format der Kon­kur­renz rea­giert und bringt in diesen Wochen den Caddy Maxi auf den Markt. Wie die Nutz­fahr­zeug-Sparte von VW in Han­nover mit­teilt, wurde der Caddy dafür um 47 Zen­time­ter auf 4,88 Meter gestreckt. Bis zu sieben Per­sonen können laut VW-Spre­cher Jens Bobsien beför­dert werden.

Kleintransporter_Kangoo

Größer als der Vor­gän­ger - Renaults Kangoo legte in Länge und Breite einige Zen­time­ter zu. (Bild: Renault/dpa/tmn)

Das Wachs­tum der eins­tigen Ein­stiegs­modelle führt zu Nach­wuchs von unten. Denn im Kon­zern­ver­bund haben Peugeot, Citroën und Fiat kurz vor dem Jah­res­wech­sel einen wei­teren Stadt­lie­fer­wagen auf­gelegt: Das in der Türkei mon­tierte Fahr­zeug ist 3,86 Meter lang und bietet bis zu 2,5 Kubik­meter Stau­raum. Der Wagen heißt nach Angaben der Unter­neh­men bei Fiat Fiorino, bei Peugeot Bipper und bei Citroën Nemo und wird zunächst nur als gewerb­licher Trans­por­ter ange­boten.

Für den Sommer haben zumindest Citroën und Fiat aller­dings auch „zivile Vari­anten” in Aus­sicht gestellt. Ledig­lich Peugeot will diese Version ver­mut­lich aus Rück­sicht auf den Micro­van 1007 in Deutsch­land nicht anbie­ten, heißt es beim Impor­teur in Saar­brü­cken. Auch Renault will die mit dem Wachs­tum des Kangoo ent­stan­dene Lücke schließen: Noch gibt es ihn zwar nur als Studie, doch dem­nächst soll auch eine gekürzte Version des Kangoo an den Start gehen, heißt es. Von Thomas Geiger, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/02/19/service/auto/t/rzo402774.html
Dienstag, 19. Februar 2008, 9:22 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung

• Verlags-Service
• Abo-Service
• Anzeigen-Service
• NEU: RZ-Card
E-Paper
Druckversion