IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Samstag, 15. Aug. 20
RZ-Akademie

München - Frauen mit Kindern müssen im Bewer­bungs­gespräch mit bestimm­ten Fragen zu ihrem Fami­lien­leben rechnen. Dabei gehe es vor allem um das Alter und die Betreu­ung ihrer Kinder.

TierpräparatorChem­nitz - Noch einmal greift Holger Rathaj zur Pin­zette und zupft das Feder­kleid des Papa­geien zurecht. Dann nickt der Chem­nit­zer Tier­präpa­rator zufrie­den. Der Vogel soll sein Pracht­exem­plar bei der Welt­meis­ter­schaft...

Saar­brü­cken - Die Uni­ver­sität des Saar­lan­des bietet den Stu­dien­gang His­torisch ori­entierte Kul­tur­wis­sen­schaf­ten (HOK) ab dem Win­ter­semes­ter 2008/09 für den Bache­lor-Abschluss an.

Berlin - Unter­neh­men erwar­ten von Uni­ver­sitäts-Absol­ven­ten vor allem Team­fähig­keit. Dies gaben rund 71 Prozent von mehr als 2000 Firmen an, die vom Deut­schen Indus­trie- und Han­dels­kam­mer­tag (DIHK) befragt worden waren.

Laubach/Lich - Mit wackeln­den Schlappoh­ren und gesenk­tem Kopf trottet Che­cheni hinter Michael Hen­trich her. Hen­trich zieht an der Leine und ver­sucht, den Hund bei Fuß zu halten.

Rostock - Das Kreuz­fahrt­unter­neh­men AIDA Cruises gründet in Rostock eine Bil­dungs­aka­demie. In Zusam­men­arbeit mit der Hoch­schule Wismar sollen neue Stu­diengänge ange­boten werden...

Beruf & Bildung

News  

Recht  

Weiterbildung  

Wie werde ich...  

Coach auf vier Pfoten - Hunde zeigen Managern Führungsstil

Laubach/Lich - Mit wackeln­den Schlappoh­ren und gesenk­tem Kopf trottet Che­cheni hinter Michael Hen­trich her.

Agentur «coach dogs»

Die Agentur „coach dogs” setzt Hunde als Trainer von Führungs­kräf­ten und Mana­gern ein. (Bild. dpa)

Hentrich zieht an der Leine und ver­sucht, den Hund bei Fuß zu halten.

Doch auch sein lautes Kommando „Komm , Che­cheni” und das Winken mit einem Lecker­chen scheint den braunen Rho­desian Rid­geback-Rüden nicht zu beein­dru­cken. Der 40 Kilo­gramm schwere Vier­bei­ner gibt das Tempo vor. Hen­trich atmet hörbar aus und rückt sein Sakko zurecht. Als Gastro­nomielei­ter im Schloss Laubach bei Gießen muss der 41-Jährige Tag für Tag etwa 40 Mit­arbei­ter führen. Wo es an seinem Führungs­stil hapert, zeigt ihm Che­cheni gna­den­los auf.

„Ein schönes Bei­spiel für Miss­kom­muni­kation”, sagt Patri­cia Elfert von der Agentur „coach dogs” im mit­tel­hes­sischen Lich. Seit mehr als einem Jahr setzen Elfert und ihre Kol­legin Nadja Merl-Stephan Hunde als Trainer von Führungs­kräf­ten und Mana­gern ein. Das Konzept sei in Deutsch­land ein­zig­artig. Auf der Bil­dungs­messe didacta in Stutt­gart (19. bis 23. Februar) mit mehr als 800 Aus­stel­lern werden Elfert und Merl-Stephan ihr Konzept vor­stel­len. „coach dogs” gehört zu den 17 Fina­lis­ten für den Inter­natio­nalen Deut­schen Trai­nings-Preis des Bun­des­ver­ban­des für Ver­kaufs­för­derer und Trainer (BDVT).

Zu wenig Körperspannung , zu viel Gezerre am Hals­band und zu lautes Kom­man­die­ren - Hen­trichs Fehler, auf die Che­cheni direkt rea­giert und sie dadurch unum­wun­den offen­legt, hat Kom­muni­kati­ons­trai­nerin Elfert rasch ana­lysiert. „Der Hund merkt sofort, dass hier Führungs­kraft und Sicher­heit fehlt und nimmt ihn nicht als Rudel­füh­rer ernst”, sagt die 40-Jährige. Da die Reak­tio­nen der Hunde unmiss­ver­ständ­lich sind, werden Stärken und Schwächen von Führungs­kräf­ten in sehr kurzer Zeit trans­parent. „Mit Hunden kann man kein Rol­len­spiel machen, das hier sind Live-Situa­tio­nen, das Feed­back ist gleich da”, sagt Elfert. Die Lehr­meis­ter auf vier Pfoten - Che­cheni und die Pat­ter­dale Terrier Funny und Guin­ness - seien nicht spe­ziell aus­gebil­det, aber erzogen.

Wirksame Kom­muni­kation gehört laut Elfert in vielen Unter­neh­men zur Man­gel­ware. „Das führt zu Miss­ver­ständ­nis­sen und mieser Stim­mung und im schlimms­ten Fall zu inneren Kün­digun­gen bei den Mit­arbei­tern”, sagt Elfert, die 16 Jahre lang im Ver­trieb und Mar­keting eines großen Unter­neh­mens gear­bei­tet hat. Als sie sich dann drei Hunde anschaffte, merkte sie bei deren Erzie­hung, wie sehr das Ver­hal­ten der Tiere ihren Führungs­stil wider­spie­gelte. Die Idee für „coach dogs” war da.

Seit November 2006 reisen Elfert und Merl-Stephan mit den Hunden durch Deutsch­land und schulen männ­liche und weib­liche Führungs­kräfte in Gruppen von acht bis zehn Per­sonen. Simpel schei­nende Auf­gaben wie das Gehen mit dem Hund mit und ohne Leine führten dabei regel­mäßig zu Frus­tra­tio­nen, sagt Merl-Stephan. In einem Theo­rie­teil erfah­ren die Teil­neh­mer, wie wichtig Kör­per­hal­tung, Stimme, Gestik und Mimik für die Kom­muni­kation sind. „Nur sieben Prozent der Kom­muni­kation läuft über das gespro­chene Wort”, sagt die 35-Jährige. Ansch­ließend müssen die Teil­neh­mer die Übungen mit dem Hund noch einmal machen. „Immer ist das Ergeb­nis besser”, sagt Merl-Stephan. Durch Videos von vorher und nachher haben die Teil­neh­mer alles gleich vor Augen.

„Der Hund macht einem brutal seine Fehler bewusst, was nicht leicht fällt”, sagt Hen­trich, der die Übungen mit Che­cheni unab­hän­gig von einer Trai­nings­ein­heit gemacht hat. Men­schen seien da weniger ehrlich: „Wenn etwas vom Chef kommt, machen Mit­arbei­ter das oft, auch wenn es miss­ver­ständ­lich ist oder grob kom­muni­ziert wird und schmol­len dann viel­leicht heim­lich”, sagt Hen­trich. Die Übungen mit dem tie­rischen Trainer hätten sein Bewusst­sein dafür geschärft, wie wichtig klare Anspra­che, bewuss­tes Auf­tre­ten, Stimme und Kör­per­span­nung für die Kom­muni­kation seien und welchen Ein­fluss alles auf das Gegenü­ber haben könne. Hen­trich jeden­falls will seine Erkennt­nisse im Berufs­all­tag ein­brin­gen. „Meine Mit­arbei­ter sollen deut­lich spüren, dass ich das Rudel leiten kann”, sagt er.

Agentur „coach dogs”: www.coach-dogs.com Von Maria Pana­gio­tidou, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/02/18/service/berufbildung/t/rzo402587.html
Montag, 18. Februar 2008, 13:39 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion