IVWPixel Zählpixel
NachrichtenMagazinMagazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Montag, 17. Juni 13

UnterschriftMünchen - Der schei­dende Bayern-Coach Ottmar Hitz­feld hat seine beruf­liche Zukunft gere­gelt und wird wie erwar­tet im Juli das Amt des Schwei­zer Fußball-Natio­nal­trai­ners über­neh­men. Der 59-Jährige unter­zeich­nete in...

HoffnungHamburg - Jens Lehmann bekommt beim FC Arsenal die Chance zu seinem dritten Sai­son­ein­satz in der Cham­pions League, für Paolo Maldini soll im Emi­rates-Stadion das Märchen von 1001 Nacht wahr werden.

Gel­sen­kir­chen - Kevin Kuranyi hat dem FC Schalke 04 zum Euro­pacup-Jubiläum den Weg ins Vier­tel­finale der Cham­pions League gewie­sen. Durch das dritte Wett­bewerb­stor des Natio­nalstür­mers (4.) in dieser Saison gewan­nen...

Hamburg - Michael Ballack hat bei seinem Saison-Debüt in der Cham­pions League mit dem FC Chelsea ein 0:0 beim grie­chi­schen Meister Olym­pia­kos Piräus erreicht. Im Ach­tel­final-Hin­spiel ver­schaff­ten sich die Lon­doner...

Bremen - Fußball-Bun­des­ligist Werder Bremen muss im UEFA-Pokal-Rück­spiel beim SC Braga ohne seinen bra­silia­nischen Spiel­macher Diego antre­ten. Der Mit­tel­feld­spie­ler konnte wegen seiner Leis­ten­beschwer­den erneut nicht...

Madrid - Spanien gibt der FIFA trotz der Drohung des Welt­fuß­ball­ver­ban­des mit einem EM-Aus­schluss nicht nach. „Spanien ist ein sou­ver­änes Land, und dort regie­ren wir Spanier”...

Starker Adler kann Sieg für Bayer nicht festhalten

Karls­ruhe - Ein über­ragen­der Torwart René Adler ist bei Bayer Lever­kusen von seinen Mit­spie­lern im Stich gelas­sen worden.

Karlsruher SC - Bayer 04 Leverkusen

Nach einer Parade von Lever­kusens Torwart Rene Adler fliegt der Ball am Tor vorbei.

Die Mann­schaft von Trainer Michael Skibbe kam nur zu einem 2:2 (1:0) beim Karls­ruher SC, schaffte aber trotz­dem den Sprung auf den dritten Platz der Fußball-Bun­des­liga. Natio­nal­spie­ler Simon Rolfes in seinem 110. Pflicht­spiel hin­ter­ein­ander für Bayer (6. Minute) und Stefan Kieß­ling (58.) mit seinem sechs­ten Sai­son­tor hatten die spie­lerisch über­lege­nen Gäste mit 2:0 in Führung gebracht. Sebas­tian Freis (60.) und der Aus­tra­lier Joshua Kennedy (78.) mit seinem dritten Tor im dritten Spiel erziel­ten vor 28 470 Zuschau­ern die Treffer für den KSC. In der Nach­spiel­zeit kratzte Adler noch einen Kopf­ball von Maik Franz von der Linie.

Der Aufsteiger ist nun seit sieben Heim­spie­len unbe­siegt. „Wenn man ein 0:2 aufholt, ist das immer sehr schön. Aber man hat gesehen, dass wir zum Schluss gewin­nen hätten können”, meinte KSC-Kapitän Mario Eggi­mann. „Ich war mir auch beim Stande von 0:2 nicht sicher, dass wir den Sieg nach Hause bringen. Der KSC hat eine Menge Druck erzeugt”, sagte Skibbe. Beleg dafür war auch ein Ecken­ver­hält­nis von 11:1 für die Badener. Dennoch war der Bayer-Coach mit dem Remis zufrie­den, weil der UEFA-Cup derzeit eine „enorme Belas­tung” für seine Mann­schaft sei.

In der „Sand­wich”-Partie zwi­schen den beiden Spielen gegen Gala­tasa­ray Istan­bul schonte Skibbe Tor­jäger Theo­fanis Gekas und zunächst auch Natio­nal­spie­ler Bernd Schnei­der. Bei den Karls­ruhern spielte Freis für den gesperr­ten Chris­tian Timm im Mit­tel­feld. Die Karls­ruher, erfolg­reichs­ter Auf­stei­ger der ver­gan­genen zehn Jahre, hatten sich noch nicht richtig auf dem Platz orga­nisiert, da schlug es schon ein: Bei einem miss­glück­ten Abwehr­ver­such von Frank landete der Ball bei Rolfes, der mit einem Flach­schuss Torwart Markus Miller keine Chance ließ.

Auch in der Folgezeit hatte die KSC-Hin­ter­mann­schaft alle Mühe gegen die klug auf­spie­len­den Lever­kuse­ner. Vor allem mit ihrer Raum­auf­tei­lung und ihrem prä­zisen Kom­bina­tionss­piel war die Bayer-Elf den Bade­nern über­legen. Das zweit­beste Aus­wärts­team der Liga ver­säumte es jedoch in der ersten Halb­zeit, die Führung weiter aus­zubauen. Nach einer guten halben Stunde ver­stärk­ten die Karls­ruher jedoch den Druck. So bekam Adler Gele­gen­heit, sich aus­zuzeich­nen und weiter für die Natio­nal­mann­schaft zu emp­feh­len: Der Torwart wehrte gefähr­liche Schüsse von Chris­tian Eichner und Tamas Hajnal ab (39. und 40. Minute). Die dickste Chance zum Aus­gleich hatte jedoch bereits Freis nach acht Minuten ver­geben.

Eine weitere Unauf­merk­sam­keit nutzte Kieß­ling zum 2:0, doch die Karls­ruher gaben sich auch gegen den spie­lerisch über­lege­nen Gegner noch nicht geschla­gen: Nach einem herr­lichen Zuspiel von Mann­decker Franz knallte Freis das Leder in den Tor­win­kel. Der unga­rische Spiel­macher Hajnal hätte dann beinahe den Aus­gleich erzielt, schei­terte aber am reak­tions­schnel­len Adler. Der Keeper war dann aber bei Ken­nedys Kopf­ball chan­cen­los. Von Ulrike John, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/02/16/sport/fussball/t/rzo402209.html
Samstag, 16. Februar 2008, 20:52 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

 
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Druckversion