IVWPixel Zählpixel
NachrichtenMagazinMagazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Montag, 17. Juni 13

UnterschriftMünchen - Der schei­dende Bayern-Coach Ottmar Hitz­feld hat seine beruf­liche Zukunft gere­gelt und wird wie erwar­tet im Juli das Amt des Schwei­zer Fußball-Natio­nal­trai­ners über­neh­men. Der 59-Jährige unter­zeich­nete in...

HoffnungHamburg - Jens Lehmann bekommt beim FC Arsenal die Chance zu seinem dritten Sai­son­ein­satz in der Cham­pions League, für Paolo Maldini soll im Emi­rates-Stadion das Märchen von 1001 Nacht wahr werden.

Gel­sen­kir­chen - Kevin Kuranyi hat dem FC Schalke 04 zum Euro­pacup-Jubiläum den Weg ins Vier­tel­finale der Cham­pions League gewie­sen. Durch das dritte Wett­bewerb­stor des Natio­nalstür­mers (4.) in dieser Saison gewan­nen...

Hamburg - Michael Ballack hat bei seinem Saison-Debüt in der Cham­pions League mit dem FC Chelsea ein 0:0 beim grie­chi­schen Meister Olym­pia­kos Piräus erreicht. Im Ach­tel­final-Hin­spiel ver­schaff­ten sich die Lon­doner...

Bremen - Fußball-Bun­des­ligist Werder Bremen muss im UEFA-Pokal-Rück­spiel beim SC Braga ohne seinen bra­silia­nischen Spiel­macher Diego antre­ten. Der Mit­tel­feld­spie­ler konnte wegen seiner Leis­ten­beschwer­den erneut nicht...

Madrid - Spanien gibt der FIFA trotz der Drohung des Welt­fuß­ball­ver­ban­des mit einem EM-Aus­schluss nicht nach. „Spanien ist ein sou­ver­änes Land, und dort regie­ren wir Spanier”...

Hitzlsperger rettet Stuttgart 3:2-Sieg in Duisburg

Duis­burg - Der VfB Stutt­gart hat seine sport­liche Krise gestoppt und nach drei Nie­der­lagen in Serie den ersten Erfolg im neuen Jahr geschafft.

MSV Duisburg - VfB Stuttgart

Thomas Hitzl­sper­ger vom VfB jubelt über seinen Treffer zum 3:2-End­stand.

Der deut­sche Meister gewann beim MSV Duis­burg mit 3:2 (2:0) und konnte damit seine Tal­fahrt in der Tabelle auf­hal­ten.

Schlusslicht Duisburg musste hingegen im Abstiegs­kampf der Fußball-Bun­des­liga einen wei­teren Rück­schlag hin­neh­men. Vor 21 562 Zuschau­ern in der MSV-Arena erziel­ten Mario Gomez (16. und 41. Minute) und Thomas Hitzl­sper­ger (90.+2) die Tore für die Schwa­ben, Claudiu Nicu­lescu (49.) und Manas­seh Ishiaku (57.) trafen für die Gast­geber.

„Was wir uns vor­genom­men haben, hat die Mann­schaft anfangs sehr gut umge­setzt, aber wir hätten es heute ein­facher haben können”, befand VfB-Coach Armin Veh. Sein Kollege Rudi Bommer war mit der ersten Halb­zeit völlig unzu­frie­den. „Da haben wir ohne Lei­den­schaft gespielt. Das hatte mit Bun­des­liga nichts zu tun. Jetzt müssen wir die Mann­schaft mora­lisch auf­bauen”, sagte der MSV-Trainer.

Veh hatte nach den letzten erfolglosen Spielen und den Sperren für die Defen­sivs­pezia­lis­ten Matt­hieu Del­pierre und Ricardo Osorio sein Team auf drei Posi­tio­nen umge­stellt und mit Serdar Tasci und Pavel Pardo die zuletzt anfäl­lige Abwehr gestärkt. Im Angriff erhielt Ciprian Marica eine Chance in der Star­telf, da Cacau noch nicht wieder fit ist. Die Schwa­ben star­teten ver­hal­ten in die Partie, wurden aber von den harm­losen Duis­bur­gern auch kaum gefor­dert. Bei den Gast­gebern fehlte Tor­hüter Tom Starke wei­ter­hin, auf der linken Seite gab der Fran­zose Olivier Veig­neau sein Debüt in der Anfangs­for­mation.

Mit der ersten Tor­mög­lich­keit schaff­ten die Stutt­gar­ter dann über­raschend den Führungs­tref­fer. Eine Flanke von Roberto Hilbert köpfte Gomez zum 1:0 ins Netz. Das gab dem Spiel des VfB Sicher­heit und so über­nah­men die Gäste mehr und mehr die Ini­tia­tive. Gomez und Kapitän Fer­nando Meira ver­gaben weitere gute Chancen, ehe erneut Gomez nach Vor­arbeit von Pardo noch vor dem Sei­ten­wech­sel das 2:0 gelang. Damit erhöhte der Natio­nal­spie­ler sein Tor­konto in der lau­fen­den Saison auf zehn Treffer. Stutt­garts erst 19 Jahre alter Tor­hüter Sven Ulreich ver­brachte bis dahin einen geruh­samen Nach­mit­tag.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts ver­stärk­ten die Gast­geber ihre Offen­siv­bemühun­gen und kamen durch Chris­tian Tiffert zu ihrer größten Mög­lich­keit, doch der ehe­malige Stutt­gar­ter schei­terte an Ulreich. Nur eine Minute später gelang dem rumä­nischen Neu­zugang Nicu­lescu mit einem direkt ver­wan­del­ten Frei­stoß der Anschluss­tref­fer.

Danach spielte der Auf­stei­ger wesent­lich besser als in der ersten Halb­zeit und kam durch den ersten Treffer seit fast fünf Monaten von Ishiaku zum 2:2-Aus­gleich. Nicu­lescu vergab mit einem wei­teren Frei­stoß an den Pfosten sogar den Sieg­tref­fer für die Duis­bur­ger. Der gelang dann Hitzl­sper­ger in der Nach­spiel­zeit aus kurzer Distanz. Zuvor sah MSV-Profi Iulian Fili­pescu die fünfte Gelbe Karte und muss am nächs­ten Spiel­tag pau­sie­ren. Von Morten Ritter, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/02/16/sport/fussball/t/rzo402214.html
Samstag, 16. Februar 2008, 20:38 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

 
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Druckversion