IVWPixel Zählpixel
NachrichtenMagazinMagazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Montag, 17. Juni 13

UnterschriftMünchen - Der schei­dende Bayern-Coach Ottmar Hitz­feld hat seine beruf­liche Zukunft gere­gelt und wird wie erwar­tet im Juli das Amt des Schwei­zer Fußball-Natio­nal­trai­ners über­neh­men. Der 59-Jährige unter­zeich­nete in...

HoffnungHamburg - Jens Lehmann bekommt beim FC Arsenal die Chance zu seinem dritten Sai­son­ein­satz in der Cham­pions League, für Paolo Maldini soll im Emi­rates-Stadion das Märchen von 1001 Nacht wahr werden.

Gel­sen­kir­chen - Kevin Kuranyi hat dem FC Schalke 04 zum Euro­pacup-Jubiläum den Weg ins Vier­tel­finale der Cham­pions League gewie­sen. Durch das dritte Wett­bewerb­stor des Natio­nalstür­mers (4.) in dieser Saison gewan­nen...

Hamburg - Michael Ballack hat bei seinem Saison-Debüt in der Cham­pions League mit dem FC Chelsea ein 0:0 beim grie­chi­schen Meister Olym­pia­kos Piräus erreicht. Im Ach­tel­final-Hin­spiel ver­schaff­ten sich die Lon­doner...

Bremen - Fußball-Bun­des­ligist Werder Bremen muss im UEFA-Pokal-Rück­spiel beim SC Braga ohne seinen bra­silia­nischen Spiel­macher Diego antre­ten. Der Mit­tel­feld­spie­ler konnte wegen seiner Leis­ten­beschwer­den erneut nicht...

Madrid - Spanien gibt der FIFA trotz der Drohung des Welt­fuß­ball­ver­ban­des mit einem EM-Aus­schluss nicht nach. „Spanien ist ein sou­ver­änes Land, und dort regie­ren wir Spanier”...

Bayern siegt dank Toni-Hattrick in Hannover

Han­nover - Mit seinem ersten Hat­trick in der Fußball-Bun­des­liga hat Tor­garant Luca Toni die allei­nige Tabel­len­führung des FC Bayern München fast im Allein­gang ver­tei­digt.

Hannover 96 - FC Bayern München

Münchens drei­facher Tor­schütze Toni (vorn) lässt Han­novers Balitsch nicht an den Ball.

Mit seinen Sai­son­tref­fern elf bis 13 sorgte der Ita­lie­ner für das 3:0 (0:0) des deut­schen Rekord­meis­ters bei Han­nover 96. Durch den Erfolg behiel­ten die Mün­che­ner mit nun 43 Zählern ihren Drei-Punkte- Vor­sprung vor dem SV Werder Bremen.

Nach einer zerfahrenen Partie in der erste Halb­zeit setzten sich die Bayern vor 49 000 Zuschau­ern in der aus­ver­kauf­ten AWD-Arena nach der Pause dank ihrer Cle­ver­ness und des über­ragen­den Toni durch. Der Stürmer traf in der 58. Minute auf Vor­arbeit von Mark van Bommel. Sechs Minuten später war er wieder zur Stelle und ließ nach Pass von Bastian Schwein­stei­ger 96-Torwart Robert Enke keine Chance. In der 82. Minute machte Toni den ersten Drei­erpack eines Bayern-Spie­lers seit 19 Jahren perfekt. Han­nover 96 blieb indes im vierten Spiel hin­ter­ein­ander ohne Sieg und muss als Tabel­len­neun­ter um seine Euro­papo­kal-Ambi­tio­nen bangen.

„Wenn jemand drei Tore erzielt, ist das auch ein Ver­dienst der Mann­schaft. Bayern München hat viel Geld für mich aus­gege­ben, und ich ver­suche das, mit Toren zurück­zuge­ben”, meinte Toni, der nun auch die Bun­des­liga-Tor­schüt­zen­liste anführt. „Luca ist ein Wett­kampf­spie­ler, der sich stei­gern kann. Er hat den Kil­ler­instinkt”, lobte Trainer Ottmar Hitz­feld seinen Welt­meis­ter. Der Coach war aber auch ins­gesamt mit der Leis­tung seiner Mann­schaft zufrie­den: „Ab der 20. Minute war es von uns ein gutes Spiel. Wir waren heute sehr ent­schlos­sen und hätten schon in der ersten Halb­zeit in Führung gehen müssen.”

Doch so richtig Glanz versprühte seine Mann­schaft, die am kom­men­den Spiel­tag ihren zweiten Ver­fol­ger Ham­bur­ger SV (37 Punkte) emp­fängt, gegen die über weite Stre­cken ängst­lichen Nie­der­sach­sen nur selten. Das Fehlen des Spiel­gestal­ters Franck Ribery und dessen Ideen war deut­lich zu merken, obwohl Hitz­feld Ribery-Ersatz Schwein­stei­ger, der zwei Treffer vor­berei­tete, aus­drück­lich lobte: „Ich bin froh, dass er in der Form ist, die wir von ihm erwar­ten.” Immer­hin kamen die Mün­che­ner zu ihrem ersten Erfolg im dritten Pflicht­spiel seit der Ver­let­zung des Fran­zosen.

Hitzfelds 96-Kollege Dieter Hecking stellte sein Team im Ver­gleich zum 2:2 gegen den Karls­ruher SC in der Vor­woche gleich auf vier Posi­tio­nen um. Wich­tigste Per­sona­lie: In der Innen­ver­tei­digung kam Win­ter­ein­kauf Valérien Ismael aus­gerech­net gegen seinen Ex-Club zu seinem Pflicht­spiel-Debüt für Han­nover. Für den Fran­zosen war es nach über andert­halb­jäh­riger Lei­dens­zeit das erste Bun­des­liga-Spiel seit Mai 2006 von Beginn an. Doch schon zur Pause musste der 32-Jährige wegen Adduk­toren­pro­ble­men in der Kabine bleiben. „Trotz des 0:3 genieße ich diesen Tag”, meinte Ismael.

Hannover bemühte sich in den ersten 20 Minuten, das Spiel an sich zu reißen. Die Bayern ließen die Gast­geber gewähren. Trotz Feld­vor­tei­len reich­ten aber die Mittel der Nie­der­sach­sen nicht, um zu Chancen zu kommen. Einzige nen­nens­werte Situa­tion war eine Kopf­ball- Rück­gabe von Philipp Lahm, der Bayern-Torwart Oliver Kahn in Ver­legen­heit brachte. Erst all­mäh­lich fanden die Bayern zu ihrem Spiel, ohne aber zu über­zeu­gen. Hamit Altin­top (27.) mit einem Schuss aus zwölf Metern und van Bommel (40.) hatten die ersten Mög­lich­kei­ten für die Gäste.

Nach dem Wechsel wurde das Spiel endlich leb­haf­ter. Zwar prüfte Mike Hanke (50.) das einzige Mal Bayern-Schluss­mann Kahn, doch danach begann die große Toni-Show mit seinem ersten Hat­trick. Die Treffer durfte 96-Trainer Hecking nur von der Tribüne aus sehen. Er war in der 55. Minute von Schieds­rich­ter Markus Merk wegen Rekla­mie­rens ver­wie­sen worden. Von Peter Hübner und Michael Ross­mann, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/02/17/sport/fussball/t/rzo402399.html
Sonntag, 17. Februar 2008, 19:18 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

 
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Druckversion