IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Kino-News Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Freitag, 22. Februar 08

Naturkosmetik-Messe VivanessNürn­berg - Nicht nur Bio liegt im Trend - auch die „natür­liche Schön­heit” ist mehr denn je gefragt. „Der Run auf natür­liche Kos­metik ist so groß wie nie”, sagt Ute Leube...

Verein diskriminierter RaucherGeis­lin­gen - An ihrem Stamm­tisch durften sie nicht mehr rauchen. Also grün­deten einige Bürger aus Geis­lin­gen in Baden-Würt­tem­berg den „1. Verein dis­kri­minier­ter Raucher”...

Mailand (dpa) ­ Gla­mourös, opulent und luxu­riös: Die Gucci-Frau putzt sich im Herbst/Winter 2008/09 mächtig heraus. Anläss­lich der Mailän­der Desi­gner­defi­lees der „Milano Moda Donna” (16. bis 23. Februar) schwelgte die...

Rom (dpa) - In Italien, dem Land der poli­tischen Insta­bilität, löst man seit jeher Pro­bleme lieber kuli­narisch. Letzter Schrei in Rom ist das Poli­tiker-Bröt­chen.

Mailand - Fitness ja, aber im Zirkus bitte. Nach Jahren des Booms von schweiß­trei­ben­den Fitness-Akti­vitäten wie Aerobik, Stepp und Trimm-Rad, gibt es in Italien jetzt eine Trend-Wende Statt ins Fitness-Studio geht man...

Nairobi/Abidjan - Für einen Aller­wer­tes­ten im XXL-Format ist jungen Frauen an der Elfen­bein­küste fast jedes Mittel recht. Während viele ihrer europäi­schen Geschlechts­genos­sin­nen mit Diäten oder im Fitness-Studio an...

„Schick, schön und natürlich” - Bio-Kosmetik im Trend

Nürn­berg - Nicht nur Bio liegt im Trend - auch die „natür­liche Schön­heit” ist mehr denn je gefragt.

Naturkosmetik-Messe Vivaness

Flaschen mit son­nen­gereif­ten Duft-Ölen stehen auf der Natur­kos­metik-Messe Viva­ness in dem Regal eines Natur­kos­metik­stands. (Bild: dpa)

„Der Run auf natür­liche Kos­metik ist so groß wie nie”, sagt Ute Leube, Geschäfts­lei­terin des Natur­kos­metik-Unter­neh­mens Pri­mavera.

Branchenschätzungen zufolge hat sich der deut­sche Natur­kos­metik-Markt seit 2003 auf jetzt 650 Mil­lio­nen Euro fast ver­dop­pelt. Deut­sche Her­stel­ler zählen zu den Welt­markt­füh­rern.

Wurden Frauen, die sich mit bio­logi­schen Kos­metik­pro­duk­ten pfleg­ten, früher eher einmal belächelt, so gelten sie heute als Trend­set­terin­nen. „Es muss schick sein, es muss schön und natür­lich sein”, meint Leube. Die flo­rie­rende Branche spie­gelt sich auf der Fach­messe Viva­ness (21. bis 24. Februar) wider, die par­allel zur Welt­leit­messe für Bio-Pro­dukte BioFach in Nürn­berg statt­fin­det.

Knapp 200 Aussteller aus 23 Nationen zeigen dort neue Pro­dukte und Trends. Tra­diti­ons­rei­che deut­sche Firmen wie Weleda, Börlind oder Dr. Hauschka gelten als Pio­niere auf dem Gebiet der Natur­kos­metik. Sie setzen bei ihren Gesichts- und Kör­per­pfle­gepro­duk­ten, aber auch bei der deko­rati­ven Kos­metik, auf Bio-Anbau, natur­reine Inhaltss­toffe und gesell­schaft­liche Verant­wor­tung.

Die Auf­wer­tung von Bio-Pro­duk­ten und damit auch von Natur­kos­metik erklärt Nicole Hanisch vom Kölner Markt­for­schungs­insti­tut Rhein­gold mit einem Wandel im Bewusst­sein der Men­schen. „Wir erleben eine Rück­besin­nung auf die großen Werte wie das Leben und die Liebe. Das macht Bio-Ange­bote gene­rell attrak­tiv.” Natur­kos­metik stehe für natür­liche Schön­heit und Rein­heit. „Man will der Natur der Haut freien Lauf lassen”, fährt Hanisch fort. „Bio ist heute nicht mehr Askese, sondern sinn­licher Genuss.” Aber auch die stei­gende Zahl von Hau­tun­ver­träg­lich­kei­ten und All­ergien spielt der Branche in die Hände.

Noch allerdings beträgt der Anteil der Natur­kos­metik am gesam­ten deut­schen Kos­metik­markt erst etwa sechs Prozent. Das bri­tische Markt­for­schungs­unter­neh­men Organic Monitor hält einen Anstieg auf zehn Prozent bis zum Jahr 2010 für möglich. Das welt­weite Umsatz­volu­men schätzt Organic Monitor auf etwa fünf Mil­liar­den Euro. In Europa liegt es bei rund 1,1 Mil­liar­den Euro.

Dynamische Export­märkte ent­ste­hen derzeit vor allem in Asien. In Korea, Malay­sia, Hong­kong und Taiwan sei die Nach­frage groß, heißt es in Bran­chen­krei­sen. Auch nach China stre­cken die Her­stel­ler bereits ihre Fühler aus. Derzeit gibt es aller­dings noch keine ein­heit­lichen inter­natio­nalen Stan­dards für die Zer­tifi­zie­rung von Bio-Kos­metik.

Prüfsiegel, wie zum Beispiel vom Bund deut­scher Indus­trie- und Han­dels­unter­neh­men (BDIH), sollen dem Ver­brau­cher eine gewisse Sicher­heit beim Kauf von Natur­kos­metika geben. „Unsere Richt­linien berück­sich­tigen die Gewin­nung, die Ver­arbei­tung und die Ver­träg­lich­keit der Pro­dukte. Dabei spielen der kon­trol­lierte bio­logi­sche Anbau der Roh­stoffe, aber auch der Tier- und Arten­schutz und der bewusste Ver­zicht auf ver­schie­dene künst­liche Inhaltss­toffe eine große Rolle”, erklärt Ver­bands-Jus­tizia­rin Sibylle Abraham. Von Silke Hatzold, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/02/22/magazin/szene/t/rzo403779.html
Freitag, 22. Februar 2008, 12:24 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

Druckversion