IVWPixel Zählpixel
NachrichtenMagazinMagazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Montag, 17. Juni 13

PressekonferenzParis - Der Geist ist willig, aber das Knie ist schwach. Ronaldo zwei­felt nach seiner neu­erli­chen Knie­ope­ration erst­mals an der Fort­set­zung seiner Fuß­bal­ler­kar­riere.

SiegerBochum - Han­nover 96 bleibt im Fußball-Jahr 2008 weiter sieglos. Die Mann­schaft von Trainer Dieter Hecking unter­lag zum Auftakt des 21. Bun­des­liga-Spiel­tages beim VfL Bochum mit 1:2 (0:1).

Bochum - Han­nover 96 kann im Jahr 2008 einfach nicht gewin­nen. In einem Kampf­spiel mit zahl­rei­chen Fehlern unter­lagen die viel­fach ide­enlo­sen Nie­der­sach­sen mit 1:2 (0:1) beim VfL Bochum. Der VfL ver­schaffte sich vor...

VfL Bochum - Han­nover 96 2:1 (1:0) Arminia Bie­lefeld - MSV Duis­burg -:- Borus­sia Dort­mund - Hansa Rostock -:- VfL Wolfs­burg - Hertha BSC -:- Ein­tracht Frank­furt - Werder Bremen -:- Bayer Lever­kusen - FC Schalke 04 -:-...

München - Der FSV Mainz 05 und der 1. FC Köln kommen im Auf­stiegs­ren­nen nicht richtig in Fahrt. Die beiden Spit­zen­clubs der 2. Fußball-Bun­des­liga müssen auch nach dem vierten Rück­run­den-Spiel­tag auf den zweiten Sieg...

1. FC Köln - TSV 1860 München 0:0 1899 Hof­fen­heim - SC Frei­burg 2:0 (1:0) FSV Mainz 05 - FC Carl Zeiss Jena 2:2 (1:0) FC Erz­gebirge Aue - SC Pader­born -:- Ale­man­nia Aachen - SV Wehen Wies­baden -:- FC Augs­burg - Kickers...

Ronaldo zweifelt an Karriere-Fortsetzung

Paris - Der Geist ist willig, aber das Knie ist schwach.

Pressekonferenz

Ronaldo zwei­felt nach an der Fort­set­zung seiner Fuß­bal­ler­kar­riere.

Ronaldo zwei­felt nach seiner neu­erli­chen Knie­ope­ration erst­mals an der Fort­set­zung seiner Fuß­bal­ler­kar­riere.

„Mein Herz will, dass ich weiterspiele, aber mein Körper sendet mir Signale der Erschöp­fung”, sagte der Stürmer des AC Mailand beim Ver­las­sen der Pitie-Sal­petriere-Klinik in Paris. Erst­mals sprach der von zahl­rei­chen Ver­let­zun­gen immer wieder zurück­gewor­fene Bra­silia­ner damit von seinem Abschied vom Fußball: „Diese Ent­schei­dung würde mir schwer fallen”, sagte der 31-Jährige.

In Paris war „Il Feno­meno” am linken Knie ope­riert worden. Es war seine dritte schwere Knie-Ope­ration in der franzö­sischen Haupt­stadt. Auf den drei­mali­gen Welt­fuß­bal­ler des Jahres würde nun ein rund neun­mona­tiges Reha-Pro­gramm mit unge­wis­sem Ausgang warten. Kein Wunder, dass dem leid­geprüf­ten Bra­silia­ner ange­sichts des bevor­ste­hen­den Lei­dens­wegs große Zweifel kommen. Für sein Come­back hat sich Ronaldo klare Bedin­gun­gen gestellt: „Wenn es mir gut geht und ich keine Schmer­zen habe, werde ich wei­ter­spie­len. Wenn mir mein Körper gehorcht, werde ich auf den Platz zurück­keh­ren”, sagte Ronaldo.

Umgekehrt heißt dies: Wird der Weg zurück zu schmerz­haft, gibt Ronaldo auf, trotz seiner „Liebe für den Fußball.” Ver­den­ken könnte es ihm niemand. Irgend­wann geht auch dem Steh­auf­männ­chen des inter­natio­nalen Fuß­balls die Kraft aus. Nach seinem nie ganz auf­geklär­ten Schwäche­anfall vor dem WM-Finale 1998 gegen Frank­reich musste Ronaldo zwei schwere Knie-Ope­ratio­nen über­ste­hen. Auch in den letzten Jahren kämpfte er sich nach Rück­schlä­gen bei Inter Mailand und Real Madrid immer wieder heran.

Diese Saison aber scheint wie verhext: Schon vor dem Start ver­letzte er sich am Ober­schen­kel und musste mona­telang pau­sie­ren. Beim inter­natio­nalen Come­back-Versuch in der Cham­pions League zog er sich beim Auf­wär­men am Spiel­feld­rand eine Waden­ver­let­zung zu. Kaum zurück­gekehrt, erlitt Ronaldo dann vor zwei Wochen beim 1:1 gegen Livorno einen Bän­der­riss im linken Knie. So kam er bislang nur zu sechs Einsät­zen, in denen er zwei Tore erzielte. Sein Vertrag läuft Ende dieser Saison aus.

Zuspruch bekommt der erfolgreichste WM-Tor­jäger von allen Seiten. „Wir werden auf ihn warten”, ver­sicherte Milan-Prä­sident Silvio Ber­lus­coni und auch Trainer Carlo Ance­lotti zeigte sich „über­zeugt”, dass der Welt­meis­ter von 2002 noch einmal in den Spit­zen­fuß­ball zurück­finde. „Ronie kommt zurück”, sagt auch Ronal­dos Vater. Sein Sohn scheint aber weniger opti­mis­tisch und viel­leicht dafür rea­lis­tischer zu sein: „Es wird nicht leicht.”

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/02/22/sport/fussball/t/rzo403845.html
Freitag, 22. Februar 2008, 19:30 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung
• Verlag
• Abo-Service
• Anzeigen
• NEU: RZ-Card
E-Paper

 
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Druckversion