IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Kino-News Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Montag, 21. April 08

Peter MaffayHamburg - Rock­musi­ker Peter Maffay (58) kann bei seinem Kol­legen Udo Lin­den­berg (61) „eine gewisse Scha­den­freude” erken­nen - und sie nach­emp­fin­den.

Ray CharlesNew York/Los Angeles - Vier Jahre nach dem Tod von Soul-Legende Ray Charles ist ein Streit um sein Mil­lio­nenerbe ent­brannt. Mehrere seiner zwölf Kinder klagen gegen den lang­jäh­rigen Manager und Ver­mögens­ver­wal­ter...

London - Popi­kone Madonna (49) hat mit ihrer neuen Single „4 Minutes” ihren eigenen Rekord gebro­chen. Mit dem Song von dem neuen Album „Hard Candy” landete sie zum 13. Mal auf Platz eins der bri­tischen Singlecharts.

Los Angeles - US-Rap­perin Foxy Brown (29) ist nach acht Monaten hinter Gittern wieder auf freiem Fuß. „Ich fühle mich gut. Ich bin wieder zu Hause”, sagte die 29-Jährige nach ihrer Ent­las­sung aus dem New Yorker...

Wien - Herbert Grö­nemeyer (52) ist am Frei­tag­abend in Wien für sein Album „12” mit dem inter­natio­nalen „Amadeus Award 2008” - Öster­reichs wich­tigs­tem Preis im Bereich der Pop­musik - aus­gezeich­net worden.

Hamburg - Mil­len­colin sind ein guter Freund: Man kennt sich schon lange, ver­traut sich, muss sich nichts mehr bewei­sen, weil man sowieso schon so viel zusam­men erlebt hat und weiß, wie der andere tickt.

US-Rapperin Foxy Brown wieder frei

Los Angeles - US-Rap­perin Foxy Brown (29) ist nach acht Monaten hinter Gittern wieder auf freiem Fuß.

„Ich fühle mich gut. Ich bin wieder zu Hause”, sagte die 29-Jährige nach ihrer Ent­las­sung aus dem New Yorker Gefäng­nis Rikers Island. Sie hatte eine acht­mona­tige Haft­strafe wegen Kör­per­ver­let­zung absit­zen müssen.

„Gott hat mich mit Grund dorthin geschickt”, sagte Brown laut „People”-Magazin und kün­digte an, sie wolle als erstes in die Kirche gehen. Später wurde sie dem Bericht zufolge aller­dings beim Schuh­kauf in Harlem gesich­tet. In einem weißen Rolls Royce wurde sie zu ihrer Mutter nach Broo­klyn gefah­ren.

Am Freitag hatten Ver­wandte, Freunde, Fans und Repor­ter die Rap­perin an der Brücke der Gefäng­nis­insel in Empfang genom­men. „Ich habe beim Raus­kom­men geweint. Beim Rein­kom­men musste ich nicht weinen. Das ist ein großer Unter­schied”, sagte sie.

Brown war 2006 zu drei Jahren auf Bewährung ver­urteilt worden, weil sie zwei Mit­arbei­terin­nen eines Mani­küresa­lons in Man­hat­tan tätlich ange­grif­fen hatte. Nach mehr­facher Ver­let­zung der Bewährungs­auf­lagen musste sie die Haft­strafe im ver­gan­genen Sep­tem­ber antre­ten. Auch im Gefäng­nis verlor sie die Beherr­schung. Sie raufte sich mit einer Mit­gefan­genen und kam dar­auf­hin für 40 Tage in Ein­zel­haft.

Die Rap­perin wurde mit dem Album „Chyna Doll” (1999) bekannt. Ihr neues Album, „Broo­klyn's Don Diva”, soll im Mai in die Plat­ten­läden kommen.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/04/21/magazin/musik/t/rzo418867.html
Montag, 21. April 2008, 9:22 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Druckversion