IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Kino-News Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Montag, 21. April 08

Inlineskater München - Damit Stürze keine schlim­men Folgen haben, sollten Inli­nes­kater stets die pas­sende Schutzaus­rüs­tung tragen. Opti­malen Schutz bietet die Kom­bina­tion aus Helm, Hand­gelenks-, Ell­bogen- und Knie­pro­tek­toren...

Berlin - Nur 60 Prozent der Deut­schen haben nach einer Umfrage Ver­trauen in das demo­kra­tische System der Bun­des­repu­blik. Im Osten gilt das nicht einmal mehr für die Hälfte der Befrag­ten (44 Prozent)...

Hamburg - Der durch­schnitt­liche Deut­sche ist einer Umfrage des Nach­rich­ten­maga­zins „Der Spiegel” zufolge ein biss­chen bieder, ein biss­chen brav, aber roman­tisch und pflegt seine Vor­urteile.

Hamburg - So hoch wollte die Mode lange nicht hinaus. Schwin­del­erre­gende Absätze in kühnen Formen sind einer der stärks­ten Trends dieses Früh­jahrs. Die inter­natio­nalen Desi­gner­schauen für Früh­jahr/Sommer 2008 haben es...

Selbstbräuner lassen bei rich­tiger Anwen­dung die Win­ter­blässe ver­schwin­den. Doch das rich­tige Auf­tra­gen will gelernt sein. „Der Effekt eines Selbst­bräu­ners hängt immer davon ab, wie die Haut gepflegt ist”...

Paris - Den Autos im Stau die Rück­lich­ter zeigen - kein Problem mit den Motor­rad-Taxis in Paris. Wer es eilig hat, ist auf den Zwei­sit­zer-Maschi­nen gut auf­geho­ben.

Aufdringliche Einladung zu Alkohol bestimmt ablehnen

Hamburg/Berlin - „Vielen Dank, aber ich hätte lieber ein Glas Wasser.” Mit einer solchen For­mulie­rung lassen sich Per­sonen abwei­sen, die einem krampf­haft Alkohol auf­drän­gen möchten.

Alkohol

Auch in einer gesel­ligen Runde ist man nicht ver­pflich­tet, Alkohol zu trinken. (Bild: dpa-infocom)

Es ist zwar wichtig, dass sich die Betrof­fenen für die Ein­ladung bedan­ken, sagt Eti­kette-Trai­nerin Imme Vogel­sang aus Hamburg. Sie sollten aber gleich­zei­tig auch klar­machen, dass sie keinen Alkohol trinken möchten. So stoßen sie den Ein­laden­den nicht vor den Kopf, ver­deut­lichen aber ihren Stand­punkt.

Besonders in geselligen Runden ist es in dieser Situa­tion ange­bracht, sich anstelle von Alkohol zu einem nicht-alko­holi­schen Getränk ein­laden zu lassen. „Dadurch bleibt das Gemein­schafts­gefühl erhal­ten”, sagt die Psy­cho­login Rebekka Gerlach von der Hum­boldt- Uni­ver­sität in Berlin. Wer sich früher als die anderen aus der Runde ver­abschie­den möchte, ist laut Gerlach am besten ehrlich: „Der Betrof­fene sollte einfach sagen, wenn er müde ist und nach Hause möchte, und sich ansch­ließend von allen ver­abschie­den.”

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/04/02/magazin/szene/t/rzo414311.html
Mittwoch, 02. April 2008, 16:16 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Druckversion