IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Montag, 18. Nov. 19

München - Der Halblei­ter­her­stel­ler Infi­neon Tech­nolo­gies muss im Zuge der Dekon­soli­die­rung seiner US-Tochter Qimonda eine Mil­liarde Euro abschrei­ben. Dieser Wert werde im zweiten Quartal des lau­fen­den Geschäfts­jah­res...

Online bezahlenHan­nover/Hamburg - Ein­kau­fen im Inter­net ist beliebt. Ver­brau­cher sollten aber darauf achten, dass der Online-Shop ein siche­res Bezahl­sys­tem anbie­tet. Dabei haben Nutzer meist die Qual der Wahl zwi­schen ver­schie­denen...

Berlin - Mit einer deut­schen Sei­fen­oper kämpft das Online-Netz­werk MySpace um die Auf­merk­sam­keit junger Inter­net-Nutzer. Vom 19. Mai an werde man die Folgen der Serie „They Call Us Candy Girls” zum Abruf per...

Mainz - Ver­brau­cher­schüt­zer haben Inter­net­nut­zer vor einer neuen „Abo­falle” gewarnt, in die sie mit angeb­licher Post vom Nach­barn gelockt werden. Das teilte die Ver­brau­cher­zen­trale Rhein­land-Pfalz am Montag (21....

München - Der Verkauf der Siemens-Tele­fonsparte SEN ver­zögert sich einem Pres­sebe­richt zufolge. Im April werde es ent­gegen der Erwar­tun­gen in der Branche defi­nitiv keinen Abschluss geben...

Hamburg - Die Über­nahme des Mobil­funk-Anbie­ters Debitel durch den Kon­kur­ren­ten Freenet ist nach Angaben aus infor­mier­ten Kreisen in tro­ckenen Tüchern. Die Führung von Freenet und der Finan­zin­ves­tor Permira als...

Computer

News  

Spiele & Software  

Surftipps  

PC-Tipps  

Ausstellung für Flachbildschirme zeigt 3-D-Technik

Tokio - Sehr flache und große Bild­schirme stehen im Mit­tel­punkt der inter­natio­nalen Elek­tro­nikaus­stel­lung „Display 2008” in Tokio.

Ausstellung für Flachbildschirme zeigt 3D-Technik

Beim Flach­bild­schirm ist Größe allein nicht alles: Immer mehr Anbie­ter setzen auch auf drei­dimen­sio­nale Bilder.

Sony zeigt unter anderem einen nur 0,3 Mil­lime­ter dünnen Bild­schirm. Kon­kur­rent Pana­sonic prä­sen­tiert zum ersten Mal in Japan den mit 150 Zoll größten Plas­mafern­seh­bild­schirm der Welt. Doch Größe allein ist nicht alles: Immer mehr Anbie­ter setzen auch auf drei­dimen­sio­nale Bilder.

So präsentiert das japanische Unter­neh­men JVC einen Decoder, der normale 2D-Fern­seh­pro­gramme in 3D umwan­deln kann. Das US-Unter­neh­men NewSight stellt zudem einen Bild­schirm vor, der drei­dimen­sio­nale Bilder zeigt, ohne dass man dafür eine beson­dere 3D-Brille braucht.

Auch ein deut­sches Unter­neh­men ist dabei: Die Dresd­ner Firma SeeReal Tech­nolo­gies setzt auf Holo­gramme. „Herkömm­liche 3D-Dis­plays erzeu­gen zwei getrennte Bilder, eines für das rechte Auge und eines für das linke”, erklärt Technik-Direk­tor Hagen Stolle in Tokio. Das könne beim Betrach­ter Kopf­schmer­zen aus­lösen. Die Dresd­ner Firma mit 35 Mit­arbei­tern habe ein System ent­wickelt, das in Echt­zeit bewegte 3D-Bilder direkt vor dem Auge des Betrach­ters erschei­nen lässt. Bisher funk­tio­niere dies nur mono­chrom in einer dunklen Kammer. Dem Unter­neh­men fehlt nur noch der pas­sende Bild­schirm für die Anwen­dung, weshalb die Deut­schen viel von der Aus­stel­lung in Tokio erwar­ten.

Wenn es gelinge, die großen Display-Her­stel­ler zur Zusam­men­arbeit zu bewegen, dann könne schon bald der erste drei­dimen­sio­nale Holo­gramm­bild­schirm ent­ste­hen, sagte Geschäfts­füh­rer Mark Thorsen. Anwen­der könnten zunächst Archi­tek­ten und Ärzte sein, die bereits mit drei­dimen­sio­nalen Pro­gram­men arbei­ten. Die Technik eigne sich auch für Com­puter­spiele, die bereits in 3D pro­gram­miert sind. Später könne die Technik auch für Filme und Fern­seh­pro­gramme ange­wandt werden. Man sei bereits im Gespräch mit Display-Her­stel­lern aus Japan, Korea und Taiwan.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/04/16/service/computer/t/rzo418069.html
Mittwoch, 16. April 2008, 16:28 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion