IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Mittwoch, 13. Nov. 19

München - Der Halblei­ter­her­stel­ler Infi­neon Tech­nolo­gies muss im Zuge der Dekon­soli­die­rung seiner US-Tochter Qimonda eine Mil­liarde Euro abschrei­ben. Dieser Wert werde im zweiten Quartal des lau­fen­den Geschäfts­jah­res...

Online bezahlenHan­nover/Hamburg - Ein­kau­fen im Inter­net ist beliebt. Ver­brau­cher sollten aber darauf achten, dass der Online-Shop ein siche­res Bezahl­sys­tem anbie­tet. Dabei haben Nutzer meist die Qual der Wahl zwi­schen ver­schie­denen...

Berlin - Mit einer deut­schen Sei­fen­oper kämpft das Online-Netz­werk MySpace um die Auf­merk­sam­keit junger Inter­net-Nutzer. Vom 19. Mai an werde man die Folgen der Serie „They Call Us Candy Girls” zum Abruf per...

Mainz - Ver­brau­cher­schüt­zer haben Inter­net­nut­zer vor einer neuen „Abo­falle” gewarnt, in die sie mit angeb­licher Post vom Nach­barn gelockt werden. Das teilte die Ver­brau­cher­zen­trale Rhein­land-Pfalz am Montag (21....

München - Der Verkauf der Siemens-Tele­fonsparte SEN ver­zögert sich einem Pres­sebe­richt zufolge. Im April werde es ent­gegen der Erwar­tun­gen in der Branche defi­nitiv keinen Abschluss geben...

Hamburg - Die Über­nahme des Mobil­funk-Anbie­ters Debitel durch den Kon­kur­ren­ten Freenet ist nach Angaben aus infor­mier­ten Kreisen in tro­ckenen Tüchern. Die Führung von Freenet und der Finan­zin­ves­tor Permira als...

Computer

News  

Spiele & Software  

Surftipps  

PC-Tipps  

Ifa Berlin 2008 erstmals mit „weißer Ware”

Berlin - Auf der Ifa in Berlin werden in diesem Jahr zum ersten mal auch Her­stel­ler so genann­ter weißer Ware ver­tre­ten sein.

Eingang zur IFA

Fünfeinhalb Monate vor Mes­sebe­ginn sind mehr als 90 Prozent der Aus­stel­lungs­fläche in Berlin ver­mie­tet. (Archiv­bild)

Damit werde die Messe zu einem bislang nicht exis­ten­ten Mes­sefor­mat aus­gebaut, sagte Chris­tian Göke, Geschäfts­füh­rer der Messe Berlin in Por­tope­tro auf Mal­lorca.

Aussteller wie Miele , Kaffee-Auto­maten-Her­stel­ler wie DeLonghi, Jura und Saeco oder Robert Bosch Haus­geräte werden auf dem Ber­liner Mes­segelände exklu­siv 20 000 Qua­drat­meter Aus­stel­lungs­fläche zur Ver­fügung haben.

Die Ifa stehe auf einer sta­bilen Basis und habe gerade inter­natio­nal enorm an Image gewon­nen, sagte IFA-Direk­tor Jens Heit­hecker. Mit der Erwei­terung rea­giere die Messe auf die Bedürf­nisse der tra­ditio­nel­len Aus­stel­ler. Bei großen Her­stel­lern wie Pana­sonic oder Samsung gebe es einen zuneh­men­den Bedarf, ähnlich wie beim Ein­zel­han­del auch einen gemein­same Mes­seauf­tritt sowohl für braune als auch weiße Ware nutzen zu können.

„Mit der Kombination von Consumer Elec­tro­nics- und Elektro-Haus­geräte-Indus­trie garan­tie­ren wir unseren Aus­stel­lern, Fach­besu­chern und Part­nern ein höchst attrak­tives Geschäfts-Umfeld.” Das neue Format soll auch die Attrak­tivität der klas­sischen Unter­hal­tungs­elek­tro­nik stärken sowie ein wach­sen­des Inter­esse bei inter­natio­nalen Fach­besu­chern.

Die Ifa habe bereits 2007 mehr Fach­besu­cher ver­zeich­net als etwa die ame­rika­nische Unter­hal­tungs­elek­tro­nik­messe CES, sagte Heit­hecker. Seit der Umstel­lung der Messe auf einen jähr­lichen Rhyth­mus 2006 hatte sich der inter­natio­nale Wett­bewerb mit der CES ver­stärkt. Die jähr­liche Ifa sei von Aus­stel­lern und Besu­chern enorm gut ange­nom­men worden, sagte Heit­hecker. Die Messe freue sich zum Bei­spiel auch über den starken Zuspruch bei Her­stel­lern von Digi­tal­kame­ras selbst par­allel zur Pho­tokina, die alle vier Jahre und auch diese Jahr statt­fin­det.

Die Unterhaltungselektronik-Branche ver­zeichne weiter ein dyna­misches Wachs­tum durch die Digi­tali­sie­rung von Inhal­ten sowie einer großen Band­breite von Pro­duk­ten, sagte Rainer Hecker, Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der des Fach­ver­bands gfu. Fün­fein­halb Monate vor Mes­sebe­ginn (29. August) seien bereits mehr als 90 Prozent der Aus­stel­lungs­fläche in Berlin ver­mie­tet. Große Wachs­tums­trei­ber seien neben Blu-ray-Playern, mobilen Geräten, neuen Heim­kino-Anlagen und Netz­werk-Lösun­gen wei­ter­hin moderne Flach­bild-TVs mit LCD und Plasma-Bild­schirm in großen Größen. Inzwi­schen seien 92 Prozent der Geräte mit „HD-ready”-Tech­nolo­gie aus­gestat­tet. Auch welt­weit haben Plasma- und LCD-TVs in diesem Jahr zum ersten Mal die alten Röhren­fern­seher im Verkauf über­holt.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/04/20/service/computer/t/rzo419016.html
Sonntag, 20. April 2008, 13:08 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion