IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Montag, 18. Nov. 19

München - Der Halblei­ter­her­stel­ler Infi­neon Tech­nolo­gies muss im Zuge der Dekon­soli­die­rung seiner US-Tochter Qimonda eine Mil­liarde Euro abschrei­ben. Dieser Wert werde im zweiten Quartal des lau­fen­den Geschäfts­jah­res...

Online bezahlenHan­nover/Hamburg - Ein­kau­fen im Inter­net ist beliebt. Ver­brau­cher sollten aber darauf achten, dass der Online-Shop ein siche­res Bezahl­sys­tem anbie­tet. Dabei haben Nutzer meist die Qual der Wahl zwi­schen ver­schie­denen...

Berlin - Mit einer deut­schen Sei­fen­oper kämpft das Online-Netz­werk MySpace um die Auf­merk­sam­keit junger Inter­net-Nutzer. Vom 19. Mai an werde man die Folgen der Serie „They Call Us Candy Girls” zum Abruf per...

Mainz - Ver­brau­cher­schüt­zer haben Inter­net­nut­zer vor einer neuen „Abo­falle” gewarnt, in die sie mit angeb­licher Post vom Nach­barn gelockt werden. Das teilte die Ver­brau­cher­zen­trale Rhein­land-Pfalz am Montag (21....

München - Der Verkauf der Siemens-Tele­fonsparte SEN ver­zögert sich einem Pres­sebe­richt zufolge. Im April werde es ent­gegen der Erwar­tun­gen in der Branche defi­nitiv keinen Abschluss geben...

Hamburg - Die Über­nahme des Mobil­funk-Anbie­ters Debitel durch den Kon­kur­ren­ten Freenet ist nach Angaben aus infor­mier­ten Kreisen in tro­ckenen Tüchern. Die Führung von Freenet und der Finan­zin­ves­tor Permira als...

Computer

News  

Spiele & Software  

Surftipps  

PC-Tipps  

Tauziehen zwischen Yahoo! und Microsoft: Woche der Quartalszahlen

New York (dpa) - Im Über­nah­mekampf zwi­schen dem Inter­net-Konzern Yahoo! und dem Soft­ware­rie­sen Micro­soft erwar­ten Anleger in dieser Woche mit Span­nung die neusten Quar­tals­zah­len der beiden Unter­neh­men.

Besonders das Abschnei­den von Yahoo! zum Jah­res­auf­takt könnte laut Exper­ten den wei­teren Verlauf des mil­liar­den­schwe­ren Tau­zie­hens um den Inter­net-Konzern ent­schei­dend bestim­men. Yahoo! kämpfte zuletzt mit sin­ken­den Gewin­nen und streicht daher Stellen.

Microsoft will Yahoo! für ursprünglich knapp 45 Mil­liar­den Dollar (28 Mrd Euro) über­neh­men, um die Domi­nanz des Rivalen Google bei Online-Suche und Inter­net-Werbung zu brechen. Yahoo! lehnt die Offerte bislang als zu niedrig ab. Gute Quar­tals­ergeb­nisse würden Yahoo! im Abwehr­kampf gegen Micro­soft stärken oder dem Unter­neh­men Argu­mente für die For­derung nach einem höheren Angebot liefern.

Ende April läuft zudem ein Ulti­matum von Micro­soft an Yahoo! aus: Gelingt bis dahin keine Eini­gung über den Kauf, plant der Windows- Konzern eine feind­liche Über­nahme gegen den Wider­stand des Yahoo!- Mana­gements. Yahoo! legt seine Zahlen an diesem Diens­tag­abend nach US-Bör­sen­schluss vor. Micro­soft folgt am Don­ners­tag­abend (24.4.) eben­falls nach Ende des Handels.

Mit Google testet Yahoo! derzeit über­dies eine Anzei­gen-Allianz. Noch in dieser Woche wollen die beiden bis­heri­gen Rivalen über eine dau­erhafte Part­ner­schaft bei Werbung rund um die Online-Suche ent­schei­den. Ein solches Bündnis wäre für Yahoo! ein Trumpf im Ringen mit Micro­soft. Aller­dings würden Wett­bewerbs­hüter eine Zusam­men­arbeit von Google und Yahoo! inten­siv prüfen. Jüngs­ten Medien­berich­ten zufolge ist der Pro­belauf bislang erfolg­reich. Google legte erst ver­gan­gene Woche über­raschend starke Quar­tals­zah­len vor.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/04/21/service/computer/t/rzo419335.html
Montag, 21. April 2008, 14:40 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion