IVWPixel Zählpixel
NachrichtenMagazinMagazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Montag, 17. Juni 13

GefeuertValen­cia - Ronald Koeman ist als Trainer des vom Abstieg bedroh­ten spa­nischen Fußball-Erst­ligis­ten FC Valen­cia beur­laubt worden. Die Zeit des 45 Jahre alten Nie­der­län­ders als Coach des Vereins von Natio­nal-Tor­hüter...

TrainerJohan­nes­burg - Über Süd­afrika lag ein Hauch von Kri­sen­stim­mung. Von Schock und Krise spra­chen die Medien des Landes mit Blick auf den aus pri­vaten Gründen erfolg­ten Rück­tritt des Bra­silia­ners Carlos Alberto Par­reira...

Hamburg - Die Ver­pflich­tung des nie­der­län­dischen Trai­ners Fred Rutten durch den FC Schalke 04 bleibt weiter ein offenes Geheim­nis. „Wir werden die Geschichte nicht bestäti­gen, auch in den nächs­ten Tagen nicht”...

Aue - Nach nur 115 Tagen hat der abstiegs­gefähr­dete Zweit­ligist FC Erz­gebirge Aue die Zusam­men­arbeit mit Trainer Roland Seitz beendet.

München - Der nie­der­län­dische Fußball-Profi Mark van Bommel will trotz eines Nasen­bein­bruchs für den FC Bayern München im Halb­final-Hin­spiel des UEFA-Pokals gegen Zenit St. Peters­burg auf­lau­fen.

Den Haag - Noch-HSV-Coach Huub Stevens kann zuver­sicht­lich in die Zukunft schauen. Sein künf­tiger Verein PSV Eind­hoven hat zum vierten Mal in Serie die nie­der­län­dische Fußball-Ehren­divi­sion als Klas­sen­bes­ter beendet.

Inter vor Meistertitel - Milan bangt um Ronaldinho

Mailand - Mailand ist eine geteilte Stadt - zumin­dest was den Fußball angeht.

FC Turin - Inter Mailand

Julio Cruz (m) von Inter köpft den Ball zwi­schen den Turi­nern Pisano (l) und Stal­lone.

Da beju­beln die Inter-Fans nach dem 1:0-Erfolg beim AC Turin bereits den unmit­tel­bar bevor­ste­hen­den 16. Titel­gewinn ihres Clubs, während die Milan-Anhän­ger gleich doppelt bangen.

Es geht um den Champions-League-Einzug und um Ronald­inho: „Wir können ihn nicht bezah­len, er ist zu teuer”, bremste Vize-Prä­sident Adriano Gal­liani die Vor­freude auf den schon sicher geglaub­ten Neu­zugang.

Hintergrund: Der FC Bar­celona soll für den bra­silia­nischen Stürmer und den ita­lie­nischen Abwehr­star Gian­lucca Zam­brotta zusam­men 50 Mil­lio­nen Euro ver­langt haben, die Ita­lie­ner bieten nur 30 Mil­lio­nen. Der AC Mailand erklärte dar­auf­hin seinen Ver­zicht auf den zwei­mali­gen Welt­fuß­bal­ler des Jahres. Ob dies nun end­gül­tig ist, oder ob es sich nur um ver­hand­lungs­tak­tisches Geplän­kel handelt, sei dahin­gestellt.

Viel Grund zur Freude hat Milan derzeit jeden­falls nicht. Trotz des 5:1-Sieges gegen Reggina Calcio bleibt man vier Spiel­tage vor Ende der Serie A mit vier Zählern Rück­stand auf den AC Florenz Tabel­len­fünf­ter - und damit außer­halb der Cham­pions League-Zone. Ein Debakel für den Ber­lus­coni-Club, der sich deshalb bemühen muss, Stars wie Gennaro Gattuso nicht zu ver­lie­ren. „Gattuso bleibt”, wider­sprach Gal­liani Mel­dun­gen, wonach der Mit­tel­feldak­teur zum FC Bayern München oder nach Spanien wech­seln könnte.

Ganz anders die Situa­tion beim Lokal­riva­len: Nach dem 1:1 des AS Rom gegen Livorno und Inters 1:0-Sieg hat der Titel­ver­tei­diger sechs Punkte plus das bessere Tor­ver­hält­nis Vor­sprung vor seinem ein­zigen Ver­fol­ger. Wenn Inter (78 Punkte) am kom­men­den Woche­nende Cag­liari schlägt und Rom (72) gegen den AC Turin ver­liert, kann Inter bereits am dritt­letz­ten Spiel­tag den dritten Meis­ter­titel in Serie feiern.

Das „Goldene Tor” durch Riccardo Cruz (30. Minute) hat dies möglich gemacht. „Inter kann die Feier schon vor­berei­ten”, titelte der „Cor­riere dello Sport” am Montag. Auch „La Gaz­zetta dello Sport” befand: „Inter, der Titel ist dein”. Dass das Team von Trainer Roberto Mancini den Titel noch ver­spie­len könnte, scheint in der Tat sehr unwahr­schein­lich. Inter hat seine Rück­run­den­krise über­wun­den und ver­fällt nicht in Selbst­gefäl­lig­keit. „Wir haben schlecht gespielt”, so Mit­tel­feld­mann Dejan Stan­kovic nach dem glück­lichen 1:0 in Turin.

Inter scheint gefes­tigt, Ver­fol­ger Rom dagegen ver­unsi­chert. Das 1:1 gegen Livorno war nicht nur für Trainer Luciano Spal­letti eine „totale Ent­täu­schung”. Und dass mit dem am Sonntag wegen eines Kreuz­ban­dris­ses am rechten Knie ope­rier­ten Fran­cesco Totti auch noch der Kapitän und Kopf der Mann­schaft für min­des­tens vier Monate aus­fal­len wird, ließ die Stim­mung in der Haupt­stadt weiter sinken. Von Bern­hard Krieger, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/04/21/sport/fussball/t/rzo419267.html
Montag, 21. April 2008, 12:54 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Strecken, Statistik, Fahrer

 
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Druckversion