IVWPixel Zählpixel
NachrichtenMagazinMagazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Montag, 17. Juni 13

GefeuertValen­cia - Ronald Koeman ist als Trainer des vom Abstieg bedroh­ten spa­nischen Fußball-Erst­ligis­ten FC Valen­cia beur­laubt worden. Die Zeit des 45 Jahre alten Nie­der­län­ders als Coach des Vereins von Natio­nal-Tor­hüter...

TrainerJohan­nes­burg - Über Süd­afrika lag ein Hauch von Kri­sen­stim­mung. Von Schock und Krise spra­chen die Medien des Landes mit Blick auf den aus pri­vaten Gründen erfolg­ten Rück­tritt des Bra­silia­ners Carlos Alberto Par­reira...

Hamburg - Die Ver­pflich­tung des nie­der­län­dischen Trai­ners Fred Rutten durch den FC Schalke 04 bleibt weiter ein offenes Geheim­nis. „Wir werden die Geschichte nicht bestäti­gen, auch in den nächs­ten Tagen nicht”...

Aue - Nach nur 115 Tagen hat der abstiegs­gefähr­dete Zweit­ligist FC Erz­gebirge Aue die Zusam­men­arbeit mit Trainer Roland Seitz beendet.

München - Der nie­der­län­dische Fußball-Profi Mark van Bommel will trotz eines Nasen­bein­bruchs für den FC Bayern München im Halb­final-Hin­spiel des UEFA-Pokals gegen Zenit St. Peters­burg auf­lau­fen.

Den Haag - Noch-HSV-Coach Huub Stevens kann zuver­sicht­lich in die Zukunft schauen. Sein künf­tiger Verein PSV Eind­hoven hat zum vierten Mal in Serie die nie­der­län­dische Fußball-Ehren­divi­sion als Klas­sen­bes­ter beendet.

Van Bommel will trotz Nasenbeinbruchs spielen

München - Der nie­der­län­dische Fußball-Profi Mark van Bommel will trotz eines Nasen­bein­bruchs für den FC Bayern München im Halb­final-Hin­spiel des UEFA-Pokals gegen Zenit St. Peters­burg auf­lau­fen.

Bayern-Trio

Van Bommel (r) will spielen, Toni (m) ist gesperrt und Franck Ribéry ohne Pro­bleme.

Der Mit­tel­feld­spie­ler hat sich nach Angaben des Vereins gegen eine Ope­ration ent­schie­den, für welche die behan­deln­den Ärzte bei einer Unter­suchung in einem Münch­ner Kran­ken­haus votiert hatten. Van Bommel wolle die Partie in der Münch­ner Arena not­falls mit einer Gesichts­maske bestrei­ten, hieß es weiter. Der Nie­der­län­der hatte die Ver­let­zung beim 2:1-Sieg der Bayern nach Ver­län­gerung im DFB-Pokal-End­spiel gegen Borus­sia Dort­mund nach einem Ell­bogen­schlag durch Gegen­spie­ler Mladen Petric erlit­ten.

Definitiv verzichten muss Trainer Ottmar Hitz­feld im Hin­spiel gegen den rus­sischen Meister neben dem ver­letz­ten Mit­tel­feld­spie­ler Hamit Altin­top (Mit­tel­fuß­bruch) auf Welt­meis­ter Luca Toni. Der Ita­lie­ner, mit zehn Tref­fern erfolg­reichs­ter Tor­schütze im lau­fen­den UEFA-Pokal-Wett­bewerb, ist nach der fünften gelben Karte gesperrt.

„Ich werde der größte Fan im Stadion sein”, kün­digte Toni an. Der Angrei­fer, der in den letzten vier Pflicht­spie­len der Münch­ner jeweils zwei Tore erzie­len konnte, bekun­dete Respekt vor dem Team aus St. Peters­burg, das im Vier­tel­finale Bayer 04 Lever­kusen aus­geschal­tet hatte: „Wir wissen, das Spiel wird ein Kampf.”

Nationalspieler Bastian Schweinsteiger sieht auch ohne Toni gute Chancen für den FC Bayern, ein gutes Ergeb­nis für das ent­schei­dende Rück­spiel am 1. Mai in St. Peters­burg vor­zule­gen. „Wir haben auch andere Spieler, die Tore schießen können”, sagte der Mit­tel­feld­spie­ler und verwies etwa auf die Natio­nalstür­mer Miros­lav Klose und Lukas Podolski, die im lau­fen­den Wett­bewerb jeweils fünf Treffer erzielt haben. Das UEFA-Cup-End­spiel findet am 14. Mai in Man­che­ster statt. Der zweite Final-Teil­neh­mer wird zwi­schen den Glasgow Rangers und Tonis Ex-Verein AC Florenz ermit­telt.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/04/21/sport/fussball/t/rzo419376.html
Montag, 21. April 2008, 16:16 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Strecken, Statistik, Fahrer

 
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Druckversion