IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Montag, 17. Juni 13

Jimmy Carter Damas­kus - Die radikal-isla­mische Paläs­tinen­ser­orga­nisa­tion Hamas lehnt eine Aner­ken­nung des Staates Israel unver­ändert ab. Das bekräf­tigte ihr Polit­büro-Chef Chaled Meschaal am Montag in Damas­kus.

Dalai Lama Paris - Der Dalai Lama, das reli­giöse Ober­haupt der Tibeter, ist zum Ehren­bür­ger von Paris ernannt worden. Nur die Sozia­lis­ten und Grünen im Rat der franzö­sischen Haupt­stadt stimm­ten dafür...

Berlin - Mit mehr steu­erli­chen Anrei­zen und Bran­chen­fonds will die Koali­tion die seit Jahr­zehn­ten schlep­pende Betei­ligung von Arbeit­neh­mern an ihrem Unter­neh­men ankur­beln.

Berlin - Die SPD hat unge­ach­tet anhal­ten­der Wider­stände an der Basis die Weichen für den Bör­sen­gang der Deut­schen Bahn gestellt. Fast ein halbes Jahr nach dem tur­bulen­ten Par­tei­tag in Hamburg stimm­ten SPD-Führung und...

Berlin - Mit seiner For­derung nach mehr Rente für Gering­ver­die­ner hat Nord­rhein-West­falens Minis­ter­prä­sident Jürgen Rütt­gers (CDU) einen neuen Rich­tungs-Streit in der Union aus­gelöst.

Madrid/Sanaa - Gleich zweimal inner­halb von 24 Stunden schlu­gen Piraten zu: Zwei Wochen nach der Kape­rung einer franzö­sischen Luxus­jacht haben Seeräu­ber vor der Küste Soma­lias einen spa­nischen Fisch­kut­ter mit 26...

 Brennpunkt 

Warnstreiks in neun Briefzentren - Post ohne neues Angebot

Bonn - Trotz der Warn­streiks bei der Deut­schen Post will das Unter­neh­men im Tarif­streit um Gehäl­ter und Arbeits­zeit vorerst kein neues Angebot vor­legen.

Warnstreik

Plastikwesten mit der Auf­schrift "Streik" stecken in Duis­burg.

Jetzt müsse sich die Gewerk­schaft ver.di bewegen, sagte Post­spre­cher Uwe Bensien in Bonn.

Die Arbeitnehmerseite dagegen forderte die Post auf, das vor­gelegte Angebot nach­zubes­sern. „Die Post muss zur Kennt­nis nehmen, dass die Ver­hand­lun­gen auf dieser Grund­lage geschei­tert sind”, sagte ver.di- Spre­cher Jan Jurzcyk. Es werde in den nächs­ten Tagen noch einige Warn­streiks geben und nach der Urab­stim­mung werde es ab dem 2. Mai in den unbe­fris­teten Streik gehen.

„Das ist das Dreh­buch, falls sich nicht noch irgend­was am Sach­stand ändert”, sagte Jurzcyk. „Wir sagen, was da im Augen­blick liegt, reicht nicht.”

„Wir haben ein sehr gutes, sehr attrak­tives und vor allem ver­hand­lungs­fähi­ges Angebot vor­gelegt”, sagte Bensien. Auf dieser Basis müsse ver­han­delt werden. Die Äuße­run­gen von Per­sonal­vor­stand Walter Scheurle bedeu­teten nicht, dass die Post ein neues Angebot vor­legen werde. Scheurle hatte der „Süd­deut­schen Zeitung” gesagt, die bis­herige Offerte sei „nicht das letzte Wort der Post”.

Nach Gewerk­schafts­anga­ben betei­lig­ten sich seit Sonn­tag­abend rund 800 Mit­arbei­ter in neun der bun­des­weit 83 Brief­zen­tren an den Warn­streiks. Betrof­fen waren Berlin, Dresden, Duis­burg, Frei­sing, Han­nover, Wies­baden, Mainz, Hamburg und der Großraum Stutt­gart. Ins­gesamt blieben drei Mil­lio­nen Brief­sen­dun­gen liegen, hieß es. An nor­malen Werk­tagen beför­dert die Post rund 71 Mil­lio­nen Brief­sen­dun­gen.

Die Post hatte bei den Tarif­ver­hand­lun­gen in Düs­sel­dorf für die 130 000 Tarif­kräfte eine Ver­län­gerung des Kün­digungs­schut­zes bis zum 30. Juni 2011 und die Stei­gerung der Löhne der Tarif­beschäf­tig­ten in den kom­men­den zwei Jahren um rund 5,5 Prozent ange­boten. Dafür fordert sie eine Arbeits­zeit­ver­län­gerung.

Die Gewerk­schaft lehnt das Post­ange­bot ab. Sie argu­men­tiert, die Post­vor­schläge bedeu­teten eine Ver­län­gerung der Arbeits­zeit auf 41 Stunden, was zum Wegfall von 12 500 Arbeitsplät­zen führe. ver.di- Spre­cher Günter Ise­meyer sagte dem dpa-Audi­odienst: „Das Angebot, das die Post uns vor­gelegt hat, das können Sie in die Tonne kloppen, um das mal im Ruhr­gebiets­deutsch zu sagen.” Bensien bezeich­nete die Haltung der Gewerk­schaft als absurd.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/04/21/tt2/t/rzo417708.html
Montag, 21. April 2008, 16:08 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung
• Verlag
• Abo-Service
• Anzeigen
• rz-card
• red.web
E-Paper
Red-Web
Event-Kalender
RZ-Tickets
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Sudoku
Klasse Intermedial
Newsletter
Druckversion