IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Mittwoch, 20. Nov. 19

Hamburg - Die 30 Aktien des Dow Jones Indus­trial Index wiesen am 21.4.2008 um 22:30 Uhr MEZ fol­gende Schluss­kurse auf. (Stand und Verän­derung zur Schluss­notie­rung am vor­heri­gen Bör­sen­tag bei Aktien in US-Dollar...

NEW YORK - Der Euro ist am Montag im Abend­han­del nach einer vor­über­gehen­den leich­ten Schwäche­phase am späten Nach­mit­tag wieder über der Marke von 1,59 US-Dollar geklet­tert und hat sich damit seinem Rekord­hoch...

Frank­furt/Main - An der Frank­fur­ter Wert­papier­börse wurden im Par­kett­han­del am 21.4.2008 um 20:05 Uhr fol­gende Schluss­kurse für die 30 Werte des Deut­schen Aktien­index DAX fest­gestellt.

Frank­furt/Main - Nach dem deut­lichen Kurs­anstieg vor dem Woche­nende hat der deut­sche Akti­enmarkt am Montag eine Ver­schnauf­pause ein­gelegt und ist mit Ver­lus­ten aus dem Handel gegan­gen.

Frank­furt/Main - Nach dem deut­lichen Kurs­anstieg vor dem Woche­nende hat der deut­sche Akti­enmarkt am Montag eine Ver­schnauf­pause ein­gelegt und ist mit Ver­lus­ten aus dem Handel gegan­gen.

Frank­furt/Main - Fol­gende Sorten- und Devi­sen­kurse wurden am 21.4.2008 um 15:55 Uhr fest­gestellt. Sor­ten­kurse Devi­sen­kurse Ankauf Verkauf Geld/An- Brief/Verkauf (in Euro) (in Euro) USA 1 USD 0,615 0,642 0,6281 0,6304...

Devisen: Eurokurs kaum verändert über 1,58 Dollar

FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat sich am Dienstag weiter über der Marke von 1,58 Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,5840 Dollar und damit in etwa soviel wie am Vorabend. Ein Dollar war 0,6313 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Montagmittag auf 1,5869 (Freitag: 1,5833) Dollar festgesetzt. Erst am vergangenen Donnerstag hatte der Euro einen Rekordstand von 1,5912 Dollar erreicht.

Am Dienstag stehen laut Experten zum einen die ZEW-Konjunkturerwartungen im Blickpunkt des Interesses. Am Markt wird trotz der Finanzmarktkrise mit einer leichten Stimmungsaufhellung gerechnet. In den USA werden unter anderem die Erzeugerpreise für den Monat März erwartet. Nach Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) ist ein deutliches Plus bei der Inflation auf Produzentenebene zu erwarten. Angesichts der US-Wachstumsschwäche sollten Inflationsgefahren aber weiterhin eine geringere Rolle als Konjunktursorgen spielen.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/04/15/wirtschaft/t/rzo417543.html
Dienstag, 15. April 2008, 7:58 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
RZ-Tickets
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Sudoku
Klasse Intermedial
Newsletter
Druckversion