IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Kino-News Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Freitag, 02. Mai 08

SkifahrerOber­ursel/Han­nover - Fünf Tage nach dem offi­ziel­len Ende der Saison 2007/08 startet der Anbie­ter Necker­mann Reisen bereits jetzt mit den Buchun­gen für den kom­men­den Winter. Ab dem 5. Mai wird eine Auswahl von mehr als...

Cux­haven - In Cux­haven können Urlau­ber am 21. und 22. Juni bei einem Chor­fes­tival an der Nord­seeküste See­manns­lie­dern lau­schen, teilt das Tou­ris­mus­büro der Stadt mit. Ins­gesamt 13 Shanty-Chöre aus Deutsch­land...

Berlin - In York können Musik­freunde im Sommer his­tori­schen Klängen lau­schen. Dort findet vom 3. bis zum 12. Juli das „York Early Music Fes­tival” statt, teilt das Frem­den­ver­kehrs­amt VisitBri­tain in Berlin mit.

Rostock - Über Pfings­ten lädt Meck­len­burg-Vor­pom­mern auch in diesem Jahr zur Aktion „Kunst: Offen” ein. Rund 500 Maler, Bild­hauer und Schrift­stel­ler öffnen vom 9. bis 12. Mai ihre Ate­liers, Gale­rien und Werkstät­ten.

Bonn - Wan­derer können sich künftig noch besser anhand eines Qua­litäts­sie­gel für Natur­parke über Erho­lungs­gebiete in Deutsch­land infor­mie­ren. In diesem Jahr werden weitere acht Gebiete aus­gezeich­net...

Opatija - Immer wieder kommen sie den Auto­fah­rern am Straßen­rand ent­gegen: Männer und Frauen, aus deren Körben grünes Ast­geflecht ragt. Die Wälder an der Kvarner Bucht im Norden Kroa­tiens haben im Früh­ling einiges zu...

Reise

Reise-Galerie

News  

Deutschland-Reisen  

Gesundheit auf Reisen  

Neues aus dem Katalog  

Recht  

Tipps  

Traumziele  

Luxus und Kinderfreundlichkeit: Insel Usedom

Herings­dorf - Platz an der Sonne: Es war ein Platz für die Reichen, Schönen und Künst­ler: Schrift­stel­ler wie Hein­rich Mann oder Maxim Gorki liebten die Use­domer Seeluft.

Zinnowitzer Tauchgondel

Auch das Ost­see­bad Zin­nowitz ist ein belieb­tes Ziel auf der Insel Usedom. (Bild: ZB-Fun­kre­gio Ost)

UFA-Film­größen wie Zarah Leander, Grete Weiser oder Willi Fritsch zogen sich von der Hektik der Ber­liner Groß­stadt regel­mäßig zu einer kleinen Auszeit in das Use­domer Dörf­chen Köl­pin­see zurück. Der Maler Lyonel Fei­nin­ger durch­streifte zwi­schen 1911 und 1918 bei seinen all­jähr­lichen Som­mer­urlau­ben die Insel mit dem Fahrrad. Er suchte vor allem die Beschau­lich­keit des Use­domer Hin­ter­lan­des am stillen Ach­ter­was­ser.

Theodor Fontane - ein häufiger Gast der Kai­ser­bäder im Insel Süden - erwog sogar, ein Haus auf der Insel zu kaufen. In einem Brief an seine Frau schrieb er: „Ich schwärme für einen kleinen Hausbau hier; hier in Herings­dorf selbst ist der Grund und Boden schon zu teuer, aber zwi­schen hier und Ahlbeck, oder in Ahlbeck selbst, das jetzt sehr in Auf­nahme kommt, möchte es gehen.”

Seit Ende des 19. Jahr­hun­derts zog es vor allem die Ber­liner Wirt­schafts­magnate auf die Ost­see­insel. Sie errich­teten Villen im Kolo­nial­stil, Som­mer­resi­den­zen im Neo­barock oder Jugend­stil. An dem Refu­gium dieser meist in kleinen Parks ein­gebet­teten Häuser kann der Tourist noch heute ent­lang­schlen­dern oder als Gast luxu­riös wohnen - vor­aus­gesetzt, er verfügt über das ent­spre­chende Klein­geld.

„Die Kaiserbäder sind unsere Pre­mium­marke”, erklärt der Geschäfts­füh­rer der Usedom Tou­ris­mus GmbH, Bert Balke. Die Dichte an Well­ness­hotels ist nach Angaben des Deut­schen Well­ness­ver­ban­des enorm. 18 Hotels auf dem rund 50 Kilo­meter langen Eiland ver­fügen über einen zer­tifi­zier­ten Spa-Bereich mit Pool, Hamam oder Rasul.

Doch Usedom lässt sich nicht allein auf die Kai­ser­bäder redu­zie­ren. Die Insel lockt heute vor allem mit ihrer Viel­falt. Während im Süden die alten, in Wen­dezei­ten kurz vor dem Verfall ste­hen­den Nobel­häu­ser mit Mil­lio­nen­auf­wand auf­poliert wurden, hat sich der natur­belas­sene Norden mit den klei­neren Hotels und Pen­sio­nen, kom­for­tablen Feri­enwoh­nun­gen und -häusern vor allem für Fami­lien und Aktiv­urlau­ber pro­filiert.

In Karlshagen begleitet beispielsweise das bei Kindern beliebte Mas­kott­chen „Karl­chen” durch das Ost­see­bad. Im Norden sind die Strände beson­ders flach und die Preise dem knappen Budget einer mehrköp­figen Familie ange­mes­sen. „Rund 20 Prozent der Gäste sind Kinder bis zum 14. Lebens­jahr”, berich­tet Karls­hagens Tou­ris­mus­che­fin Beate-Silvia Jasmund. Das Ost­see­bad sieht sich mit seiner Ori­entie­rung auf Fami­lien auf dem rich­tigen Kurs und ver­zeich­net zehn­pro­zen­tige Wachs­tums­raten. Eines ist aller­dings im Norden wie im Süden gleich: Der durch­gän­gig begeh­bare Sand­strand, der ins­gesamt 42 Kilo­meter lang ist.

Rund vier Mil­lio­nen Über­nach­tun­gen zählte die Insel im ver­gan­genen Jahr. Damit knüpft sie zah­len­mäßig an die Hoch­zei­ten des DDR-Mas­sen­tou­ris­mus an. Doch die kan­tinen­arti­gen Essens­aus­gaben in den frühe­ren Gewerk­schafts-Feri­enhei­men sind noblen Restau­rants gewi­chen, auf den Strand­pro­mena­den lässt es sich wieder pro­menie­ren, die Strände ver­fügen über behin­der­ten­gerechte Auf­gänge und Spiel­mög­lich­kei­ten für die Kinder.

Zwischen Achterwasser und Ostsee ist der Tou­ris­mus inzwi­schen wieder der mit Abstand bedeu­tendste Wirt­schafts­zweig. Mit den ins­gesamt 29 000 gewerb­lichen Gäs­tebet­ten werden nach Angaben der Usedom Tou­ris­mus GmbH schät­zungs­weise rund 240 Mil­lio­nen Euro im Beher­ber­gungs- und Gastro­nomie­gewerbe pro Jahr umge­setzt.

Auch heute ver­brin­gen wieder Bekannte aus Showbiz und Politik ihren Urlaub auf der Insel. Richard von Weiz­säcker oder auch Dieter Hal­ler­vor­den gehören bei­spiels­weise zu den Stamm­gäs­ten in der Köl­pin­seer „Seerose”. Sport­ler wie die Klitschko-Brüder machen sich im Seebad Zin­nowitz fit für ihren nächs­ten Kampf. Und manch Bun­des­minis­ter - wie zuletzt Peer Stein­brück - zieht es zur Som­mer­fri­sche nach Usedom.

Informationen: www.usedom.de

Rund um Usedom: www.alle­suse­dom.de

Die Insel: www.usedom-web.de Von Martina Rathke, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/04/28/magazin/reise/t/rzo421198.html
Montag, 28. April 2008, 12:16 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Druckversion