IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Donnerstag, 12. Dez. 19

Stopp an der AmpelStutt­gart/München - Dass das Auto als der Deut­schen liebs­tes Kind gilt, ist bekannt. Der eigene Wagen wird gehegt und gepflegt, nicht wenige Auto­besit­zer können Daten wie PS...

Weber Sportcars «faster one»Tobel - Einen mehr als 400 Stun­den­kilo­meter schnel­len Super­sport­wagen hat Weber Sport­cars auf die Räder gestellt. Der „faster one” genannte Bolide wird von einem 7,0 Liter großen und 662 kW/900 PS starken V8-Motor mit...

Karosseriekit für den Audi A4 Eggen­fel­den (dpa/tmn) - Für den aktu­ellen Audi A4 hat Rieger Tuning ein neues Karos­serie­kit im Pro­gramm. Es besteht unter anderem aus einer Spoi­ler­lippe (299 Euro)...

Köln - Ford erwei­tert das Moto­ren­ange­bot für die Modelle Mondeo, S-Max und Galaxy. Alle drei Bau­rei­hen sind künftig auch mit einem 2,2 Liter großen Tur­bodie­sel mit 129 kW/175 PS erhält­lich, wie Ford in Köln mit­teilt.

Fried­richs­hafen - Der Begriff Tuning hat sich in kür­zes­ter Zeit zu einem Unwort ent­wickelt. Denn wer spricht schon gern von erstark­ten Motoren und höheren Spit­zen­geschwin­dig­kei­ten, wenn alle Welt über CO2-Ausstoß...

München - Wer seinen Auto-Kof­fer­raum von über­flüs­sigem Ballast befreit, kann Kraft­stoff sparen. Die Ein­spa­run­gen können sich auf zwei bis fünf Prozent Benzin oder Diesel belau­fen.

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

Kindersitze im Test - Viele sind verbesserungswürdig

Stutt­gart - Seit dem 8. April gelten in Deutsch­land neue Anfor­derun­gen an Kin­der­sitze, viele Her­stel­ler kommen daher mit neuen Pro­duk­ten auf den Markt oder haben ihre Sitze ent­spre­chend ver­bes­sert. 

Doch nur die wenigs­ten bieten wirk­lich opti­malen Schutz, wie ein aktu­eller Crash-Test der Zeitung „auto motor und sport” zeigt. Acht der zehn aus­gewähl­ten Kin­der­sitze sind nach Ansicht der Tester ver­bes­serungs­wür­dig und daher nur „bedingt emp­feh­lens­wert”. Beru­higende Nach­richt für alle Eltern: Keines der geprüf­ten Pro­dukte ver­sagte kom­plett.

Uneingeschränkt empfahlen die Tester ledig­lich zwei Sitze in der Kate­gorie I für Kinder von neun Monaten bis vier Jahre. Beide Sitze ver­füg­ten über die soge­nannte Isofix-Befes­tigung. Zwar macht das System die Sitze schwer und sperrig. Ist es aber erst einmal ein­gebaut, ist es optimal mit dem Auto ver­bun­den.

Ein erhöh­tes oder leicht erhöh­tes Ver­let­zungs­risiko ergab sich bei den bedingt emp­feh­lens­wer­ten Pro­duk­ten zumeist im Hals-, Kopf- oder Brust­bereich. Gerade bei den Sitzen für ältere Kinder lagen die Mängel aber zum Teil an allzu unnach­gie­bigen Auto­gur­ten, die den Brust­bereich äußerst stark belas­teten. Getes­tet wurden vier Pro­dukte in der Kate­gorie I und sechs in der Kate­gorie II-III für Kinder von etwa drei bis zwölf Jahren. Die Sitze sind im Handel zwi­schen 90 und 349 Euro erhält­lich.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/04/25/service/auto/t/rzo420471.html
Freitag, 25. April 2008, 10:22 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion