IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Samstag, 21. Sept. 19

FrontHamburg - Seit mehr als 50 Jahren ist der Mer­cedes SL für viele Auto­fah­rer der Traum­wagen schlecht­hin - aller­dings bleibt dieser Traum ange­sichts der hohen Preise den meisten Nor­mal­ver­die­nern ver­wehrt.

-Hamburg - Als erstes „Sports Acti­vity Coupé” der Welt bringt BMW Ende Mai den X6 in den Handel. Zwar behält der dyna­mische Vetter des großen All­rad­lers X5 zu Preisen ab 55 800 Euro vier Türen...

Hamburg - Renault startet ein neues „Raum­fahrt­pro­gramm”. Da der Modus bei den Klein­wagen den Erfolg des Scénic in der Kom­pakt­klasse und des Espace im oberen Mit­tel­feld nicht wie­der­holen konnte...

Hamburg - Mazda bringt mehr „Sechs”-Appeal in die Mit­tel­klasse und will die Kunden nicht mehr allein mit ver­nünf­tigen Argu­men­ten gewin­nen. Für die zweite Gene­ration des Mazda 6 zählt deshalb nicht mehr nur noch...

Hamburg - All­rad­antrieb gehört in der geho­benen Mit­tel­klasse längst zum guten Ton: Mer­cedes hat ihn, BMW auch und All­rad­pio­nier Audi sowieso. Selbst Volvo und Alfa Romeo ver­tei­len die Kraft bis­wei­len auf alle Viere.

Hamburg - Wenn Opel-Desi­gner Holger Weyer über den alten Agila spricht, wählt er die Worte mit Bedacht. „Viel­leicht stand die Funk­tion dort ein wenig zu weit im Vor­der­grund”, sagt er selbst­kri­tisch.

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

Mercedes SL 280: Der Luxus-Roadster wird sportlicher

Hamburg - Seit mehr als 50 Jahren ist der Mercedes SL für viele Autofahrer der Traumwagen schlechthin - allerdings bleibt dieser Traum angesichts der hohen Preise den meisten Normalverdienern verwehrt.

Front

Umfangreiches Face­lift: Die ein­zelne Chrom­spange im Grill und die Power­domes auf der Motor­haube erin­nern an erfolg­rei­che Vor­gän­ger­modelle. (Bild: Mer­cedes-Benz)

Startpreis knapp unter 80 000 Euro

Wirklich viel ändert sich daran auch mit der jüngsten Modellpflege für den Roadster nicht. Doch mit einem neuen Einstiegsmotor gelingt es den Schwaben, den Preis unter die psychologisch wichtige Grenze von 80 000 Euro zu drücken. Und falls es in dieser Klasse tatsächlich ein Umweltgewissen gibt, kann man das jetzt mit einem auf 9,4 Liter reduzierten Verbrauch beruhigen.

Lenkrad

Ein neues Lenkrad, geän­derte Zier­leis­ten und optisch auf­polierte Instru­mente sind Bestand­teil der Modell­pflege. (Bild: Mer­cedes-Benz)

Neues Basismodell startet mit 231 PS

Angetrieben wird der neue SL 280 von einem drei Liter großen V6- Motor, der 170 kW/231 PS leistet und mit maximal 300 Newtonmetern zu Werke geht. Für einen waschechten Sportwagen klingt das nach automobiler Schonkost. Doch für Heißsporne gibt es wie im kleinen Bruder SLK ja im SL 350 den neuen Sportmotor mit Hochdrehzahl- Konzept, dessen Leistung um 16 Prozent auf 232 kW/316 PS gestiegen ist. Zudem bleiben der SL 500 mit 285 kW/388 PS und der SL 600 mit 380 kW/517 PS weiter im Programm. Und für ganz besonders Eilige hat Haustuner AMG neben dem unbändig starken Komfortsportler SL 65 (450 kW/612 PS) den giftigen SL 63 AMG mit 386 kW/525 PS aufgelegt.

Seitenansicht

Für den Weg nach oben und enge Ser­pen­tinen sollte die leider auf­preis­pflich­tige Direkt­len­kung nicht fehlen. (Bild: Mer­cedes-Benz)

Auch der kleine Motor bietet großes Vergnügen

Natürlich sind diese Versionen allesamt etwas sportlicher. Doch ist das neue Basismodell auf der Straße lange nicht so schmalbrüstig, wie es die Daten vermuten lassen: Beim Bummel über den Boulevard oder der Fahrt über Land genügt der kleine V6-Motor allemal für das gemütliche Cruisen, das Roadsterfahrer angeblich so schätzen. Wer dafür mal eben an einem Lastwagen vorbeiziehen muss, kann auf eine respektable Beschleunigung bauen. Immerhin schafft es der knapp zwei Tonnen schwere Zweisitzer in 7,8 Sekunden auf Tempo 100. Und auf einer freien Autobahn ist er noch immer schneller, als es die Hauspolitik erlaubt. Deshalb dreht ihm die Elektronik bei 250 Kilometern pro Stunde (km/h) sanft den Hahn zu.

Schnelle Fahrt

In 7,8 Sekun­den auf Tempo 100 - wem das nicht reicht, greift zum SL 350 mit neuem Sport­motor. (Bild: Mer­cedes-Benz)

Direktlenkung: Aufpreispflichtig aber wirkungsvoll

Wer aus der Tiefebene aufsteigt und sein Glück in den Bergen sucht, wird allerdings bisweilen etwas enttäuscht sein. Denn dort muss man die Gänge schon weit ausdrehen und kräftig aufs Gas treten, wenn man sportlich unterwegs sein will. Dabei sind es doch gerade die engen Serpentinen, auf denen man den geschärften Charakter des überarbeiteten SL erfahren kann. Schließlich spielt dort die neue Direktlenkung ihre Vorzüge am besten aus. Zwar verlangt Mercedes für die spezielle Zahnleiste im Lenkgetriebe einen in dieser Fahrzeugklasse fast schon unverständlich kleinlichen Aufpreis von 178 Euro, doch kommt der Wagen damit deutlich leichter um die Kurven.

Airscarf

Dank der warmen Luft aus der Nackenstütze beginnt die Open-Air-Saison wesent­lich früher und endet später. (Bild: Mer­cedes-Benz)

Neues Design steigert den Sehnsuchtsfaktor

Um nicht nur den sportlichen Charakter herauszuarbeiten, sondern auch den Sehnsuchtsfaktor zu steigern, hat Mercedes kräftiger am Design gearbeitet, als es bei einer Modellpflege üblich ist. Die Front trägt deshalb jetzt mit der einzelnen Chromspange im Grill, den sogenannten Powerdomes auf der Motorhaube und den Kiemen an der Flanke deutliche Zitate aus der glorreichen Vergangenheit und sucht mit dem Abschied vom Vier-Augen-Gesicht und den neuen Scheinwerfern einen stilistischen Weg in die Zukunft. Und das Heck wirkt mit neuen Einsätzen für die Rückleuchten und einem angedeuteten Diffusor in der Schürze ebenfalls sportlicher.

Warme Luft aus der Nackenstütze verlängert den Sommer

Innen betont Mercedes die komfortable Seite des SL. Natürlich gibt es auch hier die üblichen Modellpflegemaßnahmen vom neuen Lenkrad über die frisch gezeichneten Instrumente bis hin zu den geänderten Zierleisten auf der Mittelkonsole. Doch die wichtigste Neuerung steht auf der Liste der Ausstattungsoptionen: Wie schon im SLK kann man jetzt für 595 Euro Aufpreis auch im SL den Airscarf bestellen. Ein Heizgebläse in den Kopfstützen umgibt die Passagiere mit einer warmen Wolke und verlängert auf diese Weise die Open-Air-Saison. Und wenn es doch einmal zu kalt wird, genügt ein Knopfdruck, damit sich binnen 16 Sekunden das massive Faltdach zwischen Haupt und Himmel schiebt.

Fazit: Auch nach 50 Jahren ein Traumwagen

Unterm Strich muss man den Schwaben zugestehen, dass sie mit der Modellpflege beide Seelen des SL noch einmal betont und den Klassiker wirkungsvoll aktualisiert haben. Es gibt sicher Roadster, die sportlicher sind. Und manche sind vielleicht auch komfortabler. Doch in dieser Kombination ist der SL ziemlich allein auf weiter Flur. Wenn nur der hohe Preis den Griff nach den Sternen nicht so schwer machen würde.
DATENBLATT: Mercedes SL 280
Motor und Antrieb: V6-Benziner
Hubraum: 2996 ccm
Max. Leistung: 170 kW/231 PS bei 6000 U/min
Max. Drehmoment: 300 Nm bei 2500 bis 5 000 U/min
Antrieb: Heckantrieb
Getriebe: Siebengang-Automatik
Maße und Gewichte:
Länge: 4562 mm
Breite: 1820 mm
Höhe: 1317 mm
Radstand: 2560 mm
Leergewicht: 1815 kg
Zuladung: 295 kg
Kofferraumvolumen: 235-339 Liter
Fahrdaten:
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 7,8 s
Durchschnittsverbrauch: 9,4 Liter/100 km
Reichweite: 850 km
CO2-Emission: 223 g/km
Kraftstoff: Super
Schadstoffklasse: EU4
Kosten:
Basispreis der Modellreihe: 79 968 Euro
Grundpreis des SL 280: 79 968 Euro
Typklassen: KH 16/VK 26/TK 28
Kfz-Steuer pro Jahr: 203 Euro/Jahr
Alle Daten laut Hersteller, GDV, Schwacke
Wichtige Serienausstattung:
Sicherheit: ESP, Front- und Seitenairbags, ausfahrbarer Überrollbügel
Komfort: Klimaanlage, Xenon-Licht, elektrische Sitzverstellung, Tempomat, Windschott

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/04/30/service/auto/test/t/rzo421791.html
Mittwoch, 30. April 2008, 10:21 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung

• Verlags-Service
• Abo-Service
• Anzeigen-Service
• NEU: RZ-Card
E-Paper
Druckversion