IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Kino-News Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Mittwoch, 07. Mai 08

Los Angeles - Nur wenige Monate nach dem dra­mati­schen Streik der Dreh­buch­auto­ren in Hol­lywood wächst in der Traum­fabrik die Angst vor einem neuen Arbeits­kampf. Am Diens­tag­abend (Orts­zeit) platz­ten die Ver­hand­lun­gen...

Locarno (dpa) - Die US-ame­rika­nische Pro­duzen­tin Chris­tine Vachon erhält den dies­jäh­rigen Rai­mondo Rez­zonico Preis. Die Aus­zeich­nung werde im Rahmen des 61. Film­fes­tivals von Locarno...

London - Robert Downey Jr. (43) soll auch in dem Sequel von „Iron Man” die Haup­trolle spielen. Die Ver­fil­mung des gleich­nami­gen Comic-Klas­sikers star­tete am ver­gan­genen Woche­nende mit einem sen­satio­nel­len...

Hamburg - Im Nach­lass von Klaus Kinski ist nach einem Bericht der Pro­gramm­zeit­schrift „Hörzu” ein Dreh­buch ent­deckt worden, das der Schau­spie­ler in den 80er Jahren selbst geschrie­ben hat.

Los Angeles/New York - Die deftige Tee­nager-Komödie „Super­bad” geht mit fünf Nomi­nie­run­gen als Favorit in das Rennen um die MTV Movie Awards.

Los Angeles - Einer vierten Folge von „Mission Impos­sible” mit Tom Cruise (45) steht nichts im Wege, zumin­dest nicht aus Sicht von Sumner Red­stone (84).

Aktuelle Filmstarts

Kino-Programm-Info

Film-Vorschau


Kafka-Verfilmung gewinnt beim Trickfilm-Festival

Stutt­gart - Ein Strei­fen über einen Land­arzt, der bei einem nächt­lichen Pati­enten­besuch eine töd­liche Wunde über­sieht, hat den Haupt­preis beim 15. Inter­natio­nalen Trick­film­fes­tival in Stutt­gart gewon­nen.

«Franz Kafka Inaka Isha»

Für „Franz Kafka Inaka Isha” erhielt der Japaner Koji Yama­mura den gol­denen „Trick­star” (Foto: Fes­tival)

Für „Franz Kafka Inaka Isha” nach der Erzäh­lung „Der Land­arzt” von Franz Kafka erhielt der Japaner Koji Yama­mura am Diens­tag­abend bei der Abschluss­gala den gol­denen „Trick­star” und den mit 15 000 Euro dotier­ten „Grand Prix” im Inter­natio­nalen Wett­bewerb.

Der internationale Förderpreis für den besten Abschluss­film ging für „Camera Obscura” nach Frank­reich. Der 3D-ani­mierte Film erzählt von der Gedan­ken­welt eines Blinden. Die Fes­tival­zuschauer belohn­ten zudem die humor­volle „Dorn­röschen”-Adap­tion „Isa­belle au bois dormant” („Isa­belle schla­fend im Wald”) mit dem SWR-Pub­likums­preis. Der erst­mals ver­gebene „Trick­star” für die beste Film­musik ging an den Spanier Xaber Erkizia für „Hezur­beltzak, una fosa comun” („Schwarze Knochen, ein gewöhn­liches Grab”). Bereits am Montag hatte John Cham­bers den Ani­mati­ons­dreh­buch­preis für „Der letzte Nean­der­taler” erhal­ten.

www.itfs.de

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/05/07/magazin/kino/t/rzo423509.html
Mittwoch, 07. Mai 2008, 9:34 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Druckversion