IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Kino-News Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Mittwoch, 07. Mai 08

PostkutscheStern­berg - In Meck­len­burg geht wieder die Post ab: Mit dem ori­ginal­getreuen Nachbau einer eng­lischen „Mail-Coach” von 1806 bricht der Land­wirt Helmut Deutsch­kämer nun wieder regel­mäßig zu Tage­stou­ren im Kreis Parchim...

Baabe - Damit All­ergi­ker weit­gehend beschwer­defrei ihren Urlaub ver­brin­gen können, hat sich das Ost­see­bad Baabe auf Rügen als erster Urlaub­sort an der Küste einem Zer­tifi­zie­rungs­ver­fah­ren zur „all­ergi­ker­freund­lichen...

Hamburg - Urlau­ber in Däne­mark können vom 19. bis 22. Juni kos­ten­los mehr als 5000 Drachen auf der Nord­seein­sel Fanø zuschauen. Beim 24. Dra­chen­fes­tival sind Flug­geräte in Tier­for­men und riesige Wind­spiele am Strand...

Hamburg - Auf Reisen fühlen sich die meisten Deut­schen im Auto am sichers­ten. Das geht aus einer aktu­ellen reprä­sen­tati­ven Umfrage für die Zeit­schrift „stern” hervor. Demnach nannten 42 Prozent der Befrag­ten das Auto...

Hamburg - Ein Urlaub an der deut­schen Küste ist laut ADAC im europäi­schen Ver­gleich relativ günstig. Wie der Auto­club in Hamburg mit­teilte, liegen die Feri­enne­ben­kos­ten in Deutsch­land um vier Prozent unter dem...

Hamburg - Das Wasser in der Nord- und Ostsee wird all­mäh­lich wärmer: Im Schnitt werden derzeit vor den deut­schen Küsten zwei bis drei Grad mehr gemes­sen als in der Vor­woche.

Reise

Reise-Galerie

News  

Deutschland-Reisen  

Gesundheit auf Reisen  

Neues aus dem Katalog  

Recht  

Tipps  

Traumziele  

Lieserpfad: Romantische Wege durch die Eifel

Man­der­scheid - In sanftem Auf und Ab schlän­gelt sich der Lie­ser­pfad durch die Eifel, meist auf schma­len Wegen und durch dichten Wald.

Burgruinen bei Manderscheid

Wandern vor den Kulis­sen der Bur­grui­nen bei Man­der­scheid - das Örtchen liegt male­risch in der Eifel. (Bild: Eifel Tou­ris­mus/dpa/tmn)

Als Beglei­terin plät­schert die Lieser neben dem Pfad entlang, immer wieder öffnen sich roman­tische Aus­bli­cke auf das Flus­stal.

Den ersten Höhepunkt der Wandertour bieten zum Auftakt im Örtchen Daun aller­dings drei Seen: die kreis­run­den Dauner Maare. Sie sind Relikte aus einer Zeit, als in der Eifel noch Vulkane spuck­ten. Heute muten die dunklen, geheim­nis­vol­len Seen eher fried­lich an, im Sommer laden sie zum Baden ein.

Der am besten in zwei Tagen zu bewäl­tigende Lie­ser­pfad lockt mit geo­logi­schen Sehens­wür­dig­kei­ten und vor allem mit abwechs­lungs­rei­cher Weg­führung. Manuel Andrack, der Buch­autor und Ex-Partner in der „Late-Night-Show” von Harald Schmidt, beschreibt die gut 40 Kilo­meter lange Strecke gar als „schöns­ten Wan­der­weg der Welt”.

Das ist vielleicht übertrieben und ohnehin Geschmack­sache - eine beson­ders schöne Eifel­tour bietet der Pfad aber allemal. Er eignet sich zudem wegen seiner mode­raten Länge und sanften Stei­gun­gen optimal für Wan­der­ein­stei­ger, die zunächst testen möchten, ob Stre­cken­wan­derun­gen etwas für sie sind - bevor es auf Rot­haar­steig, Rhein­steig oder dem Schwarz­wäl­der Westweg „ernst” wird.

„Für nicht beson­ders geübte Wan­derer ist vor allem die erste Etappe von Daun nach Man­der­scheid gut zu bewäl­tigen”, sagt der Autor und Wan­der­experte Uli Frings. Dieses Stück ist rund 17 Kilo­meter lang, und man benötigt dafür etwa vier bis fünf Stunden Gehzeit. Der zweite Abschnitt von Man­der­scheid nach Witt­lich ist mit seinen rund 750 Höhen­metern schon anspruchs­vol­ler, sagt Frings. Für die 26 Kilo­meter sollten rund sieben bis acht Stunden ein­geplant werden. „Wichtig sind eine solide Grund­kon­dition und gute, knöchel­hohe Wan­der­schuhe”, rät der Experte.

Da die Einkehrmöglichkeiten auf beiden Stre­cken begrenzt sind - vor allem auf dem zweiten, län­geren Abschnitt -, sollte ein Ruck­sack mit Pro­viant und aus­rei­chend Wasser nicht ver­ges­sen werden. Zum Über­nach­ten bietet sich Man­der­scheid an, wo sich beson­ders während der Haupt­sai­son eine Reser­vie­rung emp­fiehlt. Das Örtchen liegt in den Eifel­höhen und wartet gleich mit zwei Bur­grui­nen auf, der Nieder- und der Ober­burg. Die beiden Gemäuer können besich­tigt werden. Wer nicht soviel Zeit hat, kann sie auch vom Lie­ser­pfad aus betrach­ten, etwa vom Aus­sichts­punkt „Zwei­bur­gen­blick” aus.

Die Strecke ist mit dem schwar­zen Pfeil des Eifel­ver­eins gut mar­kiert, vor allem in der Rich­tung von Daun nach Witt­lich. Der Pfad kann zwar auch in die andere Rich­tung began­gen werden, dann sollten Wan­derer jedoch an einigen Kreu­zun­gen die Augen auf­hal­ten, um die Weg­wei­ser zu ent­decken.

Für Frings ist der Lieserpfad im Früh­jahr und im Herbst am schöns­ten - aber auch im Sommer kann er wegen der vielen schat­tigen Abschnitte gut bewan­dert werden. Im Winter sollte man sich vorher erkun­digen, ob der Weg eisfrei ist. Grundsätz­lich können auch Fami­lien mit klei­neren Kindern an der Lieser schöne Wan­derun­gen unter­neh­men - vor allem im Sommer, wenn der Fluss unter­wegs zum Plan­schen einlädt.

Informationen: Eifel Tou­ris­mus und Eifel-Arden­nen Mar­keting, Kal­vari­enbergstraße 1, 54595 Prüm, Telefon: 065 51/96 560

Wandertipps: www.lieserpfad. de

Wan­der­land: www.eifel-arden­nen-wandern.com

Feri­enre­gion Eifel: www.eifel.info

Eifel­ver­ein: www.eifel­ver­ein.de Von Andrea Löbbe­cke, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/04/25/magazin/reise/t/rzo418538.html
Freitag, 25. April 2008, 10:22 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Druckversion