IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Kino-News Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Mittwoch, 07. Mai 08

PostkutscheStern­berg - In Meck­len­burg geht wieder die Post ab: Mit dem ori­ginal­getreuen Nachbau einer eng­lischen „Mail-Coach” von 1806 bricht der Land­wirt Helmut Deutsch­kämer nun wieder regel­mäßig zu Tage­stou­ren im Kreis Parchim...

Baabe - Damit All­ergi­ker weit­gehend beschwer­defrei ihren Urlaub ver­brin­gen können, hat sich das Ost­see­bad Baabe auf Rügen als erster Urlaub­sort an der Küste einem Zer­tifi­zie­rungs­ver­fah­ren zur „all­ergi­ker­freund­lichen...

Hamburg - Urlau­ber in Däne­mark können vom 19. bis 22. Juni kos­ten­los mehr als 5000 Drachen auf der Nord­seein­sel Fanø zuschauen. Beim 24. Dra­chen­fes­tival sind Flug­geräte in Tier­for­men und riesige Wind­spiele am Strand...

Hamburg - Auf Reisen fühlen sich die meisten Deut­schen im Auto am sichers­ten. Das geht aus einer aktu­ellen reprä­sen­tati­ven Umfrage für die Zeit­schrift „stern” hervor. Demnach nannten 42 Prozent der Befrag­ten das Auto...

Hamburg - Ein Urlaub an der deut­schen Küste ist laut ADAC im europäi­schen Ver­gleich relativ günstig. Wie der Auto­club in Hamburg mit­teilte, liegen die Feri­enne­ben­kos­ten in Deutsch­land um vier Prozent unter dem...

Hamburg - Das Wasser in der Nord- und Ostsee wird all­mäh­lich wärmer: Im Schnitt werden derzeit vor den deut­schen Küsten zwei bis drei Grad mehr gemes­sen als in der Vor­woche.

Reise

Reise-Galerie

News  

Deutschland-Reisen  

Gesundheit auf Reisen  

Neues aus dem Katalog  

Recht  

Tipps  

Traumziele  

Stadt der Entscheidung: Nicht nur das Endspiel ist in Wien

Wien - Für die Planer in der Dona­ume­tro­pole ging mit der Nomi­nie­rung zum Aus­tra­gungs­ort des End­spiels der Euro 2008 ein Traum in Erfül­lung.

Gemischte Gefühle in Wien

Fiaker-Fahrer sehen die EM 2008 mit gemisch­ten Gefühlen - nicht überall, wo sie tra­ditio­nel­ler­weise unter­wegs sind, dürfen sie dann hin. (Bild: Wien Tou­ris­mus/dpa/tmn)

Im Juni wird Wien zur „Fuß­ball­haupt­stadt Europas”. PR-Manager for­mulier­ten: „Wien. Die Stadt wo die Ent­schei­dung fällt”.

Sieben Begegnungen gibt es vom 7. bis 29. Juni im Ernst-Happel-Stadion, und die Planer rechnen dann mit min­des­tens 1,6 Mil­lio­nen Gästen aus dem Ausland. Dazu kommen die Fans, die aus Öster­reich anrei­sen, um „ihrem” Team zuzu­jubeln.

Nahverkehr in Wien

Die Euro 2008 - auch für den Nah­ver­kehr zu Stadion und Fan-Zonen ist die EM eine Her­aus­for­derung. (Bild: Fürst/dpa/tmn)

Für Wien ist die EM eine Her­aus­for­derung. Doch die Verant­wort­lichen sind selbst­bewusst: Schon vor der Euro 2008 ver­wei­sen sie auf ihre große Erfah­rung im Umgang mit Men­schen­mas­sen. „Immer­hin schleu­sen wir doch beim jähr­lichen Sil­ves­ter­pfad auch bis zu 700 000 Men­schen an einem Nach­mit­tag pro­blem­los durch den Ersten Bezirk”, sagt Alex­ander Mara­kovits vom Innen­minis­terium.

Doch bei der Fußball-EM ist alles ein biss­chen anders. Immer­hin dauert der Pub­likums­ansturm im Juni drei Wochen. Wien verfügt über die mit 1,2 Kilo­metern längste Fan­meile der Euro­pameis­ter­schaft. Bis zu 100 000 Fans aus aller Welt, die kein Ticket für das Ernst-Happel-Stadion ergat­tern konnten, werden hier auf 100 000 Qua­drat­metern und neun Videowän­den alle Spiele live ver­fol­gen.

Heiß auf Fußball

Wien in Fußball-Stim­mung - das runde Leder regiert im Juni die öster­rei­chi­sche Haupt­stadt. (Bild: Wien Tou­ris­mus/Karl/Thomas/dpa/tmn)

Die größte Video­wand mit 70 Qua­drat­metern wird vor dem Rathaus am Wiener Ring stehen. Doch die größte „Fan­zeile Europas” rund um den Ersten Bezirk zwi­schen Hel­den­platz und Rathaus wird ange­sichts des erwar­teten Ansturms nicht groß genug sein. Aus diesem Grund hat das Orga­nisa­tions­komi­tee eine weitere Fläche für das Public Viewing aus­gewie­sen: auf der Kai­ser­wiese am Wiener Prater.

Nicht wenige Wiener sehen das sport­liche Mas­sener­eig­nis mit Skepsis. Die Fiaker-Kut­scher zum Bei­spiel, die auf dem Hel­den­platz und dem Michae­ler­platz auf Gäste warten, werden in der „Ball-Saison” ver­mut­lich aus der Innen­stadt ver­bannt. Ihre Haup­troute geht über jene 1,2 Kilo­meter, die dann für Fans von König Fußball reser­viert sind. Für die Zeit der EM haben alle 27 000 Poli­zis­ten Öster­reichs Urlaubss­perre. Zur Unter­stüt­zung erhal­ten Wiener „Gen­darmen” für diese Zeit noch Kol­legen aus Deutsch­land, Polen und Kroa­tien.

Ernst-Happel-Stadion

Traditionsreich: Das Ernst-Happel-Stadion ist fast 75 Jahre alt und Aus­tra­gungs­ort des End­spiels. (Bild: Wien Tou­ris­mus/dpa/tmn)

Was den sport­lichen Teil betrifft, könnte es nach Meinung der Ver­anstal­ter schon morgen los­gehen. Das fast 75 Jahre alte Ernst-Happel-Stadion im Prater ist nach umfang­rei­chen Umbau­arbei­ten bereit und hat seine Bewährungs­probe zuletzt beim Freund­schaftss­piel Öster­reich - Deutsch­land bestan­den. 36,9 Mil­lio­nen Euro haben die Stadt Wien und der Bund in den Ausbau gesteckt. Eine Inves­tition für die Zukunft, denn bisher wurde die Arena während des Jahres selten benutzt. Pro­bleme gab es bei den Test­spie­len nur im Nah­ver­kehr. Auf dem Weg zum Stadion und nach dem Spiel kam es zu dichten Staus.

Doch auch dieses Problem soll bis zum ersten Anpfiff am 8. Juni gelöst sein. Denn schon im Mai wird die U-Bahn 2 von der City-Station Karls­platz bis zum Stadion ver­län­gert sein. Extra für die EM aus­gebil­detes Per­sonal wird die Massen dann in die Züge leiten.

Umbau des Ernst-Happel-Stadion

Nach umfang­rei­chen Umbau­arbei­ten ist das Ernst-Happel-Stadion bereit für die Spiele. (Bild: Wien Tou­ris­mus/Karl/Thomas/dpa/tmn)

Dass Wien während der Euro­pameis­ter­schaft nicht exklu­siv für Fuß­ball­fans da ist, dafür haben die Orga­nisa­toren gesorgt. Höhe­punkte des Kon­zert­kalen­ders rund um die EM sind zwei Kon­zerte vor der pracht­vol­len Kulisse von Schloss Schön­brunn: Zum „Auf­wär­men” treten die Wiener Phil­har­moni­ker schon am 3. Juni auf - mit dem Diri­gen­ten Georges Prêtre zum tra­ditio­nel­len Gra­tis­kon­zert.

INFO: EM-Stadt Wien

EM-SPIELE: Im Wiener Ernst-Happel-Stadion werden fol­gende Begeg­nun­gen aus­getra­gen:

- 8. Juni: Öster­reich - Kroa­tien (18.00 Uhr)

- 12. Juni: Öster­reich - Polen (20.45 Uhr)

- 16. Juni: Öster­reich - Deutsch­land (20.45 Uhr)

- 20. Juni: Vier­tel­finale Sieger B - Zweiter A (20.45 Uhr)

- 22. Juni: Vier­tel­finale Sieger D - Zweiter C (20.45 Uhr)

- 26. Juni: Halb­finale (20.45 Uhr)

- 29. Juni: Finale (20.45 Uhr)

Infor­matio­nen: Wiener Tou­ris­mus­ver­band, Obere Augar­ten­straße 40 A-1020 Wien, Telefon: 0043/01/21 11 40 (aus Deutsch­land), E-Mail: info@wien.info

Rund um Wien: www.wien.info

Webser­vice Wien: www.wien.gv.at

Online-Nach­rich­ten: www.vienna.at Von Chris­tian Fürst, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/04/29/magazin/reise/t/rzo421442.html
Dienstag, 29. April 2008, 9:21 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Druckversion