IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Kino-News Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Mittwoch, 07. Mai 08

Maggie GyllenhaalLos Angeles - Maggie Gyl­len­haal, die ab August als Batmans Geliebte in „The Dark Knight” auf der Lein­wand zu sehen ist, will für Sam Mendes vor die Kamera treten.

Phillip NoyceLos Angeles - Der aus­tra­lische Regis­seur Phillip Noyce, der so unter­schied­liche Filme wie „Catch A Fire”, „Der stille Ame­rika­ner” und „Die Stunde der Patrio­ten” drehte...

Los Angeles - In dem Acti­onstrei­fen „Ninja Assas­sin”, der seit Ende April in Babels­berg gedreht wird, wird der korea­nisch-ame­rika­nische Schau­spie­ler Rick Yune („Stirb an einem anderen Tag”) als Böse­wicht vor die...

Los Angeles - Nicole Kidman, die bereits in dem Musical „Moulin Rouge” ihre San­ges­kunst unter Beweis stellte, wird die bri­tische Sän­gerin Dusty Spring­field auf der Lein­wand ver­kör­pern.

Los Angeles - Der ame­rika­nische Komö­diant Demetri Martin ver­han­delt um die Haup­trolle in Ang Lees nächs­tem Projekt „Taking Wood­stock”, berich­tet „Variety”.

Nürn­berg - Zwei Drittel der Deut­schen fühlen sich jünger als sie sind. In der Gruppe der 30- bis 69-Jäh­rigen beträgt der ent­spre­chende Anteil sogar 80 Prozent, ergab eine Umfrage unter fast 1500 Befrag­ten.

Der Durchschnittsdeutsche ist ein bisschen bieder

Hamburg - Der durch­schnitt­liche Deut­sche ist einer Umfrage des Nach­rich­ten­maga­zins „Der Spiegel” zufolge ein biss­chen bieder, ein biss­chen brav, aber roman­tisch und pflegt seine Vor­urteile.

Fahnen

Bieder, ein biss­chen brav, aber roman­tisch - so ist laut zweier Umfrage der Durch­schnitts­deut­sche. (Bild: dpa)

Außerdem schätzt er Dis­ziplin und Spar­sam­keit. Das Magazin hat in zwei Umfra­gen jeweils 1000 Bürger befragt. Danach sind zwei Drittel von ihnen stolz, Deut­sche zu sein - die Männer etwas häu­figer als die Frauen.

Außerdem ergaben die Umfragen, dass 82 Prozent der Deut­schen an die große Liebe glauben, und für jeden zweiten wäre ein Sei­ten­sprung ein Tren­nungs­grund. Dass es im Bett nicht immer ehrlich zugeht, ahnen die meisten: 62 Prozent der Männer meinen, beinahe jede Frau habe schon einmal einen Höhe­punkt vor­getäuscht. Frauen sind sich da noch siche­rer, von ihnen glauben das 67 Prozent.

Dass Männer mehr ver­die­nen sollten als Frauen, finden nur 15 Prozent aller Männer in Ordnung, aber 21 Prozent der Frauen. 40 Prozent meinen, es sei not­wen­dig, beim Vor­gesetz­ten gele­gent­lich zu schlei­men, und 13 Prozent geben zu, an ihrem Arbeits­platz schon mal gestoh­len zu haben. Die Deut­schen, so zeigt die Umfrage weiter, pflegen zudem ihre Vor­urteile: 60 Prozent aller Frauen glauben, dass mäch­tige Autos als Männ­lich­keits­ersatz dienen, und 25 Prozent aller weib­lichen Befrag­ten geben sogar an, Frauen könnten nicht ein­par­ken.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/04/21/magazin/szene/t/rzo419253.html
Montag, 21. April 2008, 12:21 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Druckversion