IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Dienstag, 18. Juni 13

Zyklon-Schäden auf dem WasserRangun - Der Zyklon „Nargis” könnte in Birma nach Ein­schät­zung einer US-Diplo­matin mehr als 100 000 Men­schen das Leben gekos­tet haben. Allein im am schlimms­ten ver­wüs­teten Gebiet im Irra­waddy-Fluss­delta sind nach...

Josef FritzlSt. Pölten - Der Inzest-Täter von Ams­tet­ten, Josef Fritzl, ist am Mitt­woch erst­mals seit seiner Fest­nahme von der Staats­anwalt­schaft ver­nom­men worden. Der 73-Jährige sei „koope­rati­ons­bereit”...

Washing­ton - Wahl­krimi ohne Ende: Mit einem über­raschend deut­lichen Sieg im bevöl­kerungs­rei­chen Bun­des­staat North Caro­lina hat der schwarze Senator Barack Obama am Diens­tag seine Chancen auf die...

Tel Aviv - Mit dem Wunsch nach Frieden und einer Warnung an alle Feinde haben am Mitt­woch in Israel die Fei­erlich­kei­ten zum 60. Jah­res­tag der Staats­grün­dung begon­nen.

Berlin/Vlotho - Die Bun­des­regie­rung hat zwei rechts­extreme Vereine ver­boten, die immer wieder den Völ­ker­mord der Nazis an meh­reren Mil­lio­nen Juden infrage gestellt haben.

Moskau - Macht­wech­sel im Kreml: In einem prunk­voll insze­nier­ten Festakt hat Dmitri Med­wedew das Amt des rus­sischen Prä­siden­ten über­nom­men und seinen Vor­gän­ger Wla­dimir Putin zum Regie­rungs­chef ernannt.

Erste schwarz-grüne Landesregierung im Amt

Hamburg - Deutsch­lands erste schwarz-grüne Lan­des­regie­rung ist im Amt.

Goetsch und von Beust

Schulsenatorin Christa Goetsch (GAL) und Ham­burgs Bür­ger­meis­ter Ole von Beust (CDU): Das schwarz-grüne Bündnis in Hamburg ist im Amt.

Die Ham­bur­ger Bür­ger­schaft wählte am Mitt­woch Bür­ger­meis­ter Ole von Beust (CDU) mit deut­licher Mehr­heit zum Regie­rungs­chef. Der 53-Jährige, der in seine dritte Amts­zeit geht, erhielt 69 von 121 Stimmen.

Das ist eine Stimme mehr als seine Koali­tion aus CDU und Grünen (GAL) Sitze hat. 52 Abge­ord­nete votier­ten gegen ihn. Ansch­ließend wurden Beust und der neue Senat aus sechs CDU- und drei GAL-Sena­toren ver­eidigt.

Zweieinhalb Monate nach der Bür­ger­schafts­wahl vom 24. Februar hat die Han­sestadt damit wieder eine reguläre Regie­rung. Neue zweite Bür­ger­meis­terin und Schul­sena­torin ist die bis­herige GAL- Frak­tions­vor­sit­zende Christa Goetsch. Eben­falls von den Grünen besetzt sind die Res­sorts Umwelt und Stadt­ent­wick­lung sowie Justiz. Sie wurden von der bis­heri­gen Bun­des­tags­abge­ord­neten und Ham­bur­ger Grünen-Vor­sit­zen­den Anja Hajduk und von dem GAL- Bür­ger­schafts­abge­ord­neten Till Steffen über­nom­men.

Neu im Kabinett sind auch Innensenator Chri­stoph Ahlhaus, Wis­sen­schafts­sena­torin Herlind Gun­delach und Sozi­alse­nator Diet­rich Wersich. Alle drei CDU-Poli­tiker waren in der Vor­gän­ger­regie­rung Staats­räte. Im Amt geblie­ben sind Finanz­sena­tor Michael Freytag (CDU) und Kul­tur­sena­torin Karin von Welck (par­tei­los). Der bis­herige Umwelt­sena­tor Axel Gedaschko (CDU) wech­selte an die Spitze des Wirt­schaftsres­sorts. Die CDU hatte bei der Bür­ger­schafts­wahl 42,6 Prozent der Stimmen erhal­ten. Die Grünen kamen auf 9,6 Prozent.

CDU und GAL hatten sich in fünf­wöchi­gen Ver­hand­lun­gen auf ihren 65 Seiten starken Koali­tions­ver­trag ver­stän­digt und sich von den jewei­ligen Par­teigre­mien bestäti­gen lassen. Bei den Grünen ent­schied sich die Basis auf einer Mit­glie­der­ver­samm­lung mit großer Mehr­heit für die Koali­tion, bei der CDU gab ein kleiner Par­tei­tag sogar ein ein­stim­miges Votum (bei einer Ent­hal­tung) für das neue Bündnis ab. Während es bei der CDU keine Kritik am Koali­tions­ver­trag gab, ent­zün­deten sich bei den Grünen Unmut vor allem an der Elb­ver­tie­fung und am umstrit­tenen Koh­lekraft­werk Moor­burg.

Beust legte seinen Amtseid mit der Formel „Ich schwöre es, so wahr mir Gott helfe” ab. Sollte der 53-Jährige - wie von ihm angekün­digt - bis zum Ende der Legis­latur­peri­ode 2012 im Amt bleiben, wäre er der am längs­ten regie­rende Erste Bür­ger­meis­ter der Han­sestadt seit dem Zweiten Welt­krieg. Bei seiner ersten Wahl 2001 hatte sich Beust von CDU, FDP und der rechts­gerich­teten Schill-Partei wählen lassen. 2004 benötigte er nur seine CDU, da sie bei der Bür­ger­schafts­wahl die abso­lute Mehr­heit erzielt hatte.

Die bislang am längs­ten amtie­ren­den Ersten Bür­ger­meis­ter in Hamburg waren die SPD-Poli­tiker Max Brauer (1946-53; 1957-60) und Henning Voscherau (1988-97). Hamburg wurde seit Kriegs­ende bislang ins­gesamt 44 Jahre von der SPD regiert.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/05/07/news/t/rzo423686.html
Mittwoch, 07. Mai 2008, 17:09 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
RZ-Tickets
RZ-Serie
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Helft uns leben
Spenden für Birma


Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Sudoku
Klasse Intermedial
Newsletter
Druckversion