IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Dienstag, 18. Juni 13

Auch auf der Homepage des Bundes"Wir erwar­ten einen Tsunami", meint ein Jurist im Bonner Land­gericht. Er fürch­tet aber keine unbe­rechen­bare Natur­gewalt am Rhein, sondern eine gigan­tische Wider­spruchs­welle gegen Sank­tio­nen...

Herber Rück­schlag für den FSV Mainz 05 im Auf­stiegs­kampf der 2. Liga. Im Duell der Bun­des­liga- Abstei­ger unter­lagen die Rhein­hes­sen am Mitt­wocha­bend gegen Ale­man­nia Aachen mit 0:1 (0:0) und rutsch­ten vier Tage vor dem...

1899 Hof­fen­heim hat einen wei­teren großen Schritt zum Durch­marsch in die Fußball-Bun­des­liga gemacht. Die Mann­schaft von Trainer Rang­nick zeigte sich gut erholt von der 1:3-Pleite in Köln und besiegte am Mitt­woch TuS...

Zwei unbe­kannte Räuber haben am Mitt­woch eine Post­filiale in Ingel­heim über­fal­len und mit gezück­ter Schuss­waffe Geld erpresst. Vor ihrer Flucht fes­sel­ten sie die Geschäfts­füh­rerin sowie eine Ange­stellte des...

Für einen Spreng­stoff­anschlag wandert ein 26-jäh­riger Türke für drei­ein­halb Jahre ins Gefäng­nis. Im Oktober ver­gan­genen Jahres jagte er aus Wut über einen Abschie­bebe­scheid der Aus­län­der­behörde sein Auto vor dem...

Die Zahl der Opfer von EC- Daten­die­ben in einem Mainzer Baumarkt wird immer größer. Bislang hätten sich mehr als 100 Geschä­digte bei der Polizei gemel­det, berich­tete die Staats­anwalt­schaft Frank­furt am Mitt­woch.

Hacker-Forum mit 33 000 Benutzern - Durch­suchun­gen auch in Rheinland-Pfalz

Ermittler heben das Eldorado der Daten­diebe aus

Augsburg/Mainz - 75 Euro kostete es, auf Kosten eines Dritten für bis zu 1500 Euro ein­zukau­fen, einen täuschend echt aus­sehen­den, gefälsch­ten Pass gab es für 550 Euro, im Angebot waren auch aus­gespähte Daten von Kre­dit­kar­ten und nichts ahnenden Ebay-Nutzern:

Die Staats­anwalt­schaft Augsburg meldet die "Zer­schla­gung" eines Hacker­forums mit bun­des­weit 33 000 Benutzern, in dem munter Tipps für Straf­taten im Internet aus­getauscht wurden. Aller­dings waren andere Hacker schneller - die Seite ist bereits seit Ende 2007 nicht mehr aktiv.

Bis dahin war "hack­sec­tor.cc" offenbar lange einer der belieb­tes­ten Treff­punkte über­wie­gend jugend­licher Com­puter­fans im Internet. Doch das Forum diente nicht nur zum Austausch von Tipps und Tricks, den eigenen Computer gegen Ein­dring­linge von außen zu sichern und schneller zu machen, dort tummelten sich in teils besonders geschütz­ten Bereichen auch Daten­diebe und Nutzer, die mit ihrem Wissen prahlten, wie man in andere Computer eindringt und auch die Programme dazu anboten.

Der Polizei zufolge fanden sich zu rund 70 000 Themen 700 000 Beiträge. "99 Prozent davon waren strafbare Inhalte", sagte der Augs­bur­ger Kripochef Klaus Bayerl. Es sei erstaun­lich, mit welcher "Dreis­tig­keit und Unbeküm­mert­heit" die meisten Jugend­lichen und Heran­wach­sen­den auf die illegalen Angebote pro­fes­sio­nel­ler Kri­minel­ler zugriffen.

Die Polizei ging erst jetzt mit den Ergeb­nis­sen an die Öffent­lich­keit, zuge­schla­gen hat sie aber bereits am 9. April. Da bekamen elf mut­maß­lich Verant­wort­liche Besuch, die besondere Admi­nis­tra­toren-, also Zugriffs­rechte für das Forum hatten: Haus­durch­suchun­gen auch bei fünf jungen Leuten in Rheinland-Pfalz. Die übrigen Verdäch­tigen stammen nach Angaben der Kripo Augsburg aus Baden-Würt­tem­berg, Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Nie­der­sach­sen, der Polizei zufolge alle zwischen 15 und 22 Jahren alt. Der Vorwurf lautet, Benut­zer­daten und Kenn­wör­ter aus­gespäht und für betrü­geri­sche Geschäfte angeboten zu haben - im Behör­den­deutsch. 20 Computer und knapp 1000 CDs wurden sicher­gestellt.

Der Server für das aus­sch­ließ­lich deutsch­spra­chige Forum stand zunächst in Deutsch­land und wurde später in die Nie­der­lande verlegt, hieß es auf einer Pres­sekon­ferenz der Ermitt­lungs­behör­den weiter. Mit der "Zer­schla­gung" war den Ermitt­lungs­behör­den aller­dings ein anderer zuvor gekommen: So soll ein Hacke­ran­griff im Dezember 2007 dafür ver­ant­wort­lich sein, dass das Forum nicht mehr aktiv ist. Einer der Admi­nis­tra­toren mit dem Namen "m0rph" erklärte auf der Seite am 2. Januar: "Leider wurde die Hack­sec­tor v1.1 zerstört - es war nicht nur für mich ein herber Rück­schlag. Sondern auch für die ganzen treuen User da draußen, die wie ich auch das Projekt vermissen."

In der Inter­net­gemeinde, in der das Forum zum Teil auch wegen der kri­tischen Haltung und Dis­kus­sio­nen zur Vor­rats­daten­spei­che­rung und kon­struk­tiven Hinweisen zu Maßnahmen gegen Sicher­heits­lücken geschätzt wurde, wird aber auch über "Verrat" dis­kutiert, durch den die ver­schlüs­sel­ten Daten aller Nutzer öffent­lich zugäng­lich geworden seien.

Die Polizei stieß nach ihren Angaben "eher zufällig" auf das Forum. Ob nun auch Ermitt­lun­gen gegen "normalen" Nutzer des Forum auf­genom­men werden, ließen die Ermittler offen. Bei Fällen wie diesen mit "gigan­tischen Daten­men­gen" stoße die Polizei an per­sonelle Grenzen, heißt es in Augsburg.

(dpa/law)


http://rhein-zeitung.de/on/08/05/07/rlp/r/regioff-1.html
Mittwoch, 07. Mai 2008, 08:22 © RZ-Online (to)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
RZ-Tickets
RZ-Serie
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Helft uns leben
Spenden für Birma


Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Sudoku
Klasse Intermedial
Newsletter
Druckversion