IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Montag, 20. Nov. 17

Wien - Bei der Lack­pflege im Früh­jahr ist Vor­sicht ange­bracht: Denn unsach­gemäßer Umgang mit aggres­siven Mitteln wie Lack­rei­nigern oder Schleif­pas­ten kann schwere Beschä­digun­gen des Lackes zur Folge haben.

Mitsubishi Lancer EvolutionGranada - Mit­sub­ishi bietet den Lancer ab Juni wieder als Sport­modell Evo­lution an. Das teilte der japa­nische Her­stel­ler bei der Fahr­prä­sen­tation in Granada (Spanien) mit.

„White Edition” - Hyundai-Son­der­serie in limi­tier­ter Auflage Neckar­sulm (dpa/tmn) - Der Hyundai i30 wird jetzt auch als Son­der­modell „White Edition” ange­boten.

Stutt­gart/München - Der Sprit­ver­brauch steht bei der Ent­wick­lung neuer Fahr­zeuge mitt­ler­weile weit oben im Las­ten­heft.

München - Aus Kos­ten­gesichts­punk­ten lohnt es sich für Auto­fah­rer immer weniger, einen Diesel zu fahren. Nach Angaben des ADAC in München ist der Kos­ten­vor­teil der Selbstzün­der gegenü­ber den Ben­zinern weiter...

Rüs­sels­heim/Ober­pfaf­fen­hofen - Opel will 2012 seine ersten Elek­tro­fahr­zeuge in Deutsch­land auf den Markt bringen. Das sagte Opel-Spre­cher Manfred Scholz in Rüs­sels­heim.

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

Neues Felgendesign soll Verbrauch senken

Stutt­gart/München - Der Sprit­ver­brauch steht bei der Ent­wick­lung neuer Fahr­zeuge mitt­ler­weile weit oben im Las­ten­heft.

BMW

Sichelform und Golf­ball-Muster: BMW expe­rimen­tiert mit soge­nann­ten Aero-Rädern, die den Luft­wider­stand ver­rin­gern sollen. (Bild: BMW/dpa/tmn)

Doch um den Autos den Durst abzu­gewöh­nen, tüfteln die Tech­niker nicht mehr nur an neuen Motor­kon­struk­tio­nen und Ein­spritz­tech­niken.

Längst werden andere Bereiche mit ein­bezo­gen - neu­erdings auch die Felgen, die nach aero­dyna­mischen Kri­terien geformt sein sollen. Das soll zu weniger Luft­wider­stand und somit gerin­gerem Ver­brauch führen.

Morgan-Studie Life Car

Komplett geschlos­sene Räder wie bei der Morgan-Studie Life Car haben die besten aero­dyna­mischen Eigen­schaf­ten. (Bild: dpa/tmn)

BMW hat solche „Aero-Räder” auf dem Genfer Auto­mobil­salon Anfang März an einer X5-Studie vor­gestellt. Die aero­dyna­mische Form ver­rin­gert laut dem Her­stel­ler in München die Luft­durch­strö­mung der Felge, was den Luft­wider­stand redu­ziert. Rund ein Drittel dieses Wider­stands gehe beim Auto auf Tur­bulen­zen am Rad und im Bereich des Rad­hau­ses zurück, sagt BMW-Spre­cher Wieland Bruch. Die fünf sichel­för­migen Felgen-Arme und die „Golf­ball”-artige Ober­fläche sollen diese Tur­bulen­zen redu­zie­ren. Laut BMW ist dadurch bei Tempo 160 ein Kilo­watt weniger Antriebs­leis­tung erfor­der­lich.

Mercedes aus Stuttgart liefert die „BlueEf­ficiency”-Vari­anten der C-Klasse mit beson­deren Leicht­bau­fel­gen aus, die auch aero­dyna­mische Vor­teile bieten. Nach Angaben von Mer­cedes-Spre­cher Frank Bracke wurde mit einer spe­ziel­len Form die Luft­durch­strö­mung opti­miert.

Mercedes

Luftströmung am Auto - Ver­wir­belun­gen an den Rädern treiben den Sprit­ver­brauch in die Höhe. (Bild: Daimler/dpa/tmn)

Einen solchen Ansatz hält Armin Michel­bach, Bereichs­lei­ter Wind­kanal am For­schungs­insti­tut für Kraft­fahr­wesen und Fahr­zeug­moto­ren (FKFS) in Stutt­gart, für sinn­voll. Die auch Ven­tila­tion genannte Luft­durch­strö­mung einer Felge erzeuge störende Luft­ver­wir­belun­gen. Aus Sicht eines Aero­dyna­mikers sei daher eine außen mög­lichst glatte Felge am besten geeig­net. Sie ver­hin­dere, dass Luft durch sie hin­durch­strömt und störende Wirbel erzeugt.

Doch so einfach ist die Lösung meistens nicht. Denn der Luft­strom durchs Rad ist laut Michel­bach wichtig für die Brem­senküh­lung. Das Fel­gen­design werde daher im Wind­kanal nie allein betrach­tet. Genauso wichtig sei, wie Front­schürze, Unter­boden und Radhaus gestal­tet sind, um einen mög­lichst guten Kom­pro­miss für die Luft­führung zu finden.

Von Kom­pro­mis­sen spricht auch Norbert Frohner, Geschäfts­füh­rer der Alcar-Gruppe aus Hir­ten­berg bei Wien, unter deren Dach die Fel­gen­mar­ken AEZ, Dotz und Dezent fir­mie­ren. Zwar ver­such­ten auch die Her­stel­ler von Nachrüst-Felgen das Thema Effi­zienz stärker zu berück­sich­tigen. Dennoch bleibe hier das Design aus­schlag­gebend - weil die meisten Auto­fah­rer Felgen nach dem Aus­sehen kaufen.

Frohner setzt daher darauf, stattdessen das Gewicht der Räder zu ver­rin­gern: „Sie können auch mit leich­ten Felgen eine Kraft­stoffe­inspa­rung erzie­len”, so der Alcar-Geschäfts­füh­rer. Dabei lässt sich das Rad noch im gewünsch­ten Design kon­stru­ieren.

Nach Angaben von Mer­cedes werden mit den Leicht­bau­fel­gen der C-Klasse pro Rad 1,8 Kilo­gramm Gewicht ein­gespart. Wind­kanal-Experte Armin Michel­bach schätzt das Aero­dyna­mik-Ver­bes­serungs­poten­zial bei Felgen auf den Bereich der Hun­derts­tel des cW-Wertes. Ein Fahr­zeug mit cW-Wert von 0,32 lasse sich mit Aero-Rädern auf 0,31 bringen. Das sind auf den ersten Blick zwar keine spek­takulären Werte. „Die Zeiten der Quan­ten­sprünge sind aber ohnehin vorbei”, sagt BMW-Spre­cher Wieland Bruch. Heute müsse man viele kleine Bau­steine kom­binie­ren, die dann in der Summe eine größere Erspar­nis bringen. Von Felix Rehwald, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/05/06/service/auto/t/rzo423190.html
Dienstag, 06. Mai 2008, 10:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion