IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Sonntag, 19. Nov. 17
RZ-Akademie

Stutt­gart - Viele sind längst drin in der vir­tuel­len Welt und wissen nicht um die Gefah­ren: Bei Kindern und Jugend­lichen herrscht nach Poli­zei­anga­ben inzwi­schen „Voll­ver­sor­gung” bei Mobil­tele­fonen und beim Zugang zu...

Kassel - Private Job­ver­mitt­ler haben grundsätz­lich auch in dem Fall das Recht auf eine Pro­vision, wenn sie einen Arbeits­losen an ihren eigenen Arbeit­geber ver­mit­teln.

Bochum/Hamburg - Haus­män­ner sind unter Stu­den­tin­nen schein­bar beliebt: Jede Zweite kann sich vor­stel­len, dass ihr Partner sich um den Haus­halt kümmert, während sie arbei­tet.

Stutt­gart - Bevor sie einen Betrieb über­neh­men, können sich Frauen in einer Hospi­tation den Alltag von Unter­neh­mern anschauen. Als Chefin auf Zeit können sie für zwei bis drei Wochen in eine andere Firma gehen.

Güters­loh/Erfurt - Nach Ein­schät­zung von Stu­den­ten und Pro­fes­soren lassen sich Medien- und Kom­muni­kati­ons­wis­sen­schaf­ten im deutsch­spra­chi­gen Raum am besten an den Uni­ver­sitäten Erfurt und Münster stu­die­ren.

Hamburg - Männer und Frauen unter­schei­den sich in ihren Erwar­tun­gen an den Beruf: Bei einer reprä­sen­tati­ven Umfrage gaben 49 Prozent der Frauen an, an der Arbeit den Umgang mit Men­schen zu schät­zen. 42 Prozent der...

Beruf & Bildung

News  

Recht  

Weiterbildung  

Wie werde ich...  

Programm für Uniabsolventen: Im Ausland lehren

Bonn - Ein spe­ziel­les För­der­pro­gramm unter­stützt Absol­ven­ten, die nach ihrem Studium an einer aus­län­dischen Hoch­schule Deutsch unter­rich­ten möchten. Jedes Jahr werden etwa 70 junge Men­schen neu für das Pro­gramm aus­gewählt.

Das teilt der Deut­sche Aka­demi­sche Aus­tausch­dienst (DAAD) in Bonn mit, der die För­derung regel­mäßig aus­schreibt. Die Lek­toren sind während ihres Auf­ent­hal­tes an der Gast­hoch­schule ange­stellt, die ihnen Gehalt zahlt. Zusätz­lich erhal­ten sie vom DAAD eine monat­liche Aus­gleichs­zulage, so dass sie im Monat min­des­tens auf 2400 Euro brutto kommen. Die För­derung wird für zwei Jahre gezahlt, kann aber ver­län­gert werden.

Darüber hinaus unterstützt die Orga­nisa­tion die Lek­toren durch Semi­nare vor der Abreise und im Ausland. Bewer­ber sollten ihr Studium laut DAAD über­durch­schnitt­lich gut abge­schlos­sen haben, idea­ler­weise in Ger­manis­tik oder Deutsch als Fremd­spra­che. Außer­dem sollten sie über Leh­rer­fah­rung ver­fügen. Wer sich für die Regio­nen Nord-, West- und Süd­europa inter­essiert, darf zum Zeit­punkt der Bewer­bung nicht älter als 35 Jahre sein. Für alle übrigen Länder liegt die Alters­grenze bei 40 Jahren.

Lektorenprogramm des DAAD: www.daad.de/ausland/de/3.3.html

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/04/29/service/berufbildung/t/rzo421518.html
Dienstag, 29. April 2008, 12:16 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion