IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Dienstag, 11. Aug. 20

Crossgolf-portal.deSt. Leon-Rot - Golfer arbei­ten ent­weder auf einer gepfleg­ten Anlage an ihrem Han­dicap oder sie pflegen die wildere Vari­ante: Cross­golf.

-Meer­busch - Sie kommen in vielen Krimis vor, die Fahn­dungs­fotos mit den Gesich­tern von unbe­kann­ten Tat­ver­däch­tigen. Doch wie ent­ste­hen eigent­lich solche Phan­tom­bil­der? Die Kripo hat dafür eigene Exper­ten.

Stutt­gart - Auto­fah­ren kann ins­beson­dere auf kom­muna­len Straßen zur holp­rigen Ange­legen­heit werden - wenn Schlaglöcher die Fahr­bahn zur „Mond­land­schaft” machen.

Meer­busch - Viele haben es aus ihrer Schul­zeit anders in Erin­nerung. Aber Wis­sen­schaft kann so span­nend sein. Das beweist das neue Angebot unter „dfg-science-tv.de”.

Bonn - Mathe­matik und Spaß - nach Ansicht vieler Schüler schließt sich beides aus. Dass das Lösen von Rechen­auf­gaben aber keine staub­tro­ckene Sache sein muss, sollen 8- bis 13-Jährige jetzt im Inter­net erfah­ren.

Hamburg - Gute Noten und trotz­dem keine Ahnung, wie es nach der Schule wei­ter­gehen soll? Viele Jungen und Mädchen kennen das. Wer in einer solchen Situa­tion über eine der großen Such­maschi­nen nach Infor­matio­nen sucht...

Computer

News  

Spiele & Software  

Surftipps  

PC-Tipps  

Krimineller Zeichenkurs: Das Phantom auf dem Sofa

Meer­busch - Sie kommen in vielen Krimis vor, die Fahn­dungs­fotos mit den Gesich­tern von unbe­kann­ten Tat­ver­däch­tigen. Doch wie ent­ste­hen eigent­lich solche Phan­tom­bil­der?

Ultimate Flash Face

Hobby-Fahnder können sich jetzt selbst ihre Phan­tom­bil­der basteln. (Bild: Ulti­mate Flash Face)

Die Kripo hat dafür eigene Exper­ten. Aller­dings haben sich die Metho­den der Ver­bre­cher­jagd längst geän­dert. Heute greifen die Fahn­dungs­fach­leute von Scot­land Yard, FBI & Co. nicht mehr am Tatort zum Zei­chen­stift. Um die Gesich­ter von Verdäch­tigen nach­zubauen, benut­zen sie im Poli­zei­prä­sidium einen Com­puter mit Spezial-Soft­ware. Das können Hobby-Detek­tive jetzt auch: Hierzu gibt es im Web einen Phan­tom­bild-Bau­kas­ten. Unter „flas­hface.ctapt.de” startet Ulti­mate Flash Face, sozu­sagen ein inter­akti­ves Zei­chen­brett für gesuchte Gesich­ter. Damit lässt sich alles per Mausklick bestim­men, ob Kopf- oder Gesichts­form, Haare, Augen, Nase und ob der Gesuchte eine Brille trägt. Auch Wan­gen­kno­chen, Mund und Bart können mit dem Maus­cur­sor vari­iert werden.

Die fertigen Bilder kann man speichern - oder als per­sön­liches Fahn­dungs­pla­kat aus­dru­cken. Und wie sich das für einen inter­akti­ven Web-Dienst gehört, kann man natür­lich auch sehen, welche Gesich­ter andere Besu­cher von Ulti­mate Flash Face schon gebaut haben - in der Galerie, die sich mühelos durch­suchen lässt. Welchen Sinn diese Web­seite macht? Eigent­lich keinen ernst­haft erkenn­baren. Aber es kann einfach Spaß machen, sich mal mit dem Kon­ter­fei von Kumpel Klaus oder Onkel Ortwin den Phantom-Spaß zu geben. Und wer's auf die Spitze treiben will, schreibt die Schwie­ger­mut­ter im Fami­lien­kreis zur Fahn­dung aus. Mög­liche Beschrif­tung: Wanted - Das Phantom auf dem Sofa.

Virtueller Phan­tom­bild­zeich­ner: flas­hface.ctapt.de

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/05/05/service/computer/surftippderwoche/t/rzo422873.html
Montag, 05. Mai 2008, 10:16 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion