IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Freitag, 17. Nov. 17

GTA IV-WebseiteNew York - Das Com­puter­spiel „Grand Theft Auto IV” hat binnen einer Woche einen Umsatz von mehr als 500 Mil­lio­nen Dollar (324 Mio. Euro) erzielt. Allein am ersten Tag seien 3,6 Mil­lio­nen Exem­plare des Spiels ver­kauft...

Stutt­gart - Viele sind längst drin in der vir­tuel­len Welt und wissen nicht um die Gefah­ren: Bei Kindern und Jugend­lichen herrscht nach Poli­zei­anga­ben inzwi­schen „Voll­ver­sor­gung” bei Mobil­tele­fonen und beim Zugang zu...

Mainz - Mit dem neuen Inter­net­ange­bot „komplex” will Rhein­land-Pfalz Jugend­lichen, Eltern und Fach­leu­ten eine Platt­form für Infor­matio­nen über Rechts­extre­mis­mus bieten.

Jena - Der Soft­ware-Anbie­ter Inter­shop hat nach Ein­schät­zung von Vor­stands­chef Andreas Riedel nach harten Sanie­rungs­schrit­ten die Trend­wende geschafft. „Wir haben inzwi­schen drei Quar­tale mit schwar­zen Zahlen...

Chem­nitz - Die TU Chem­nitz bietet jetzt ein neues Por­tugie­sisch-Wör­ter­buch im Inter­net an. Unter „beolin­gus.de” können Web­nut­zer kos­ten­los mehr als 42 000 Über­set­zun­gen aus dem Deut­schen sowie Angaben zur Ver­wen­dung...

Mon­tabaur - Der Inter­net­dienst­leis­ter United Inter­net hat im ersten Quartal einen Ergeb­nis­schub ver­zeich­net. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschrei­bun­gen (EBITDA) klet­terte um 31,2 Prozent auf 83,2 Mil­lio­nen Euro.

Computer

News  

Spiele & Software  

Surftipps  

PC-Tipps  

Apples iTunes baut Filmangebot weiter aus

Cuper­tino - Apple baut sein Fil­man­gebot im Online-Store iTunes weiter aus.

Künftig darf Apple Kino­filme großer Hol­lywood-Studios bereits ab dem Tag des DVD-Ver­kaufs­starts zum Kauf via Inter­net anbie­ten.

Zum Schutz der DVD-Umsätze war das Her­unter­laden bislang meis­tens erst mit einigen Wochen Verzö­gerung möglich. Zum sofor­tigen Inter­net-Kauf frei seien künftig Filme großer Studios wie 20th Century Fox, Walt Disney, Warner Bro­thers, Para­mount und Uni­ver­sal, teilte Apple am Fir­men­sitz in Cuper­tino in Kali­for­nien mit. Die Eini­gung mit den Film­kon­zer­nen gilt in der Branche als Stra­tegie­wech­sel. Zwar gab es bislang bei klei­neren Anbie­tern manche Dow­nloads bereits par­allel zum DVD-Start. Apples iTunes-Laden besitzt aber eine deut­lich größere Reich­weite.

Apple will seinen Erfolg mit Musik-Dow­nloads auch bei Filmen wie­der­holen. In den USA hatte der Konzern bereits im Oktober 2005 sein erstes Video-Angebot mit TV-Sen­dun­gen und Musik­clips gest­artet. Im Herbst 2006 kamen Kino­filme hinzu. Anfang dieses Jahres führte Apple in den USA einen Video­ver­leih via iTunes ein. Seit kurzem ver­mark­tet Apple Fern­seh­serien auch über seinen deut­schen iTunes-Store.

Unterdessen nimmt die Inter­net-Kon­kur­renz für Apple bei Songs wie Videos zu. Kürz­lich kün­digte das Online-Netz­werk MySpace den Ein­stieg ins Geschäft an. Kon­kur­ren­ten sind auch der Online-Ein­zel­händ­ler Amazon und US-Video­ver­lei­her wie Netflix und Block­bus­ter mit Dow­nload-Ange­boten.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/05/02/service/computer/t/rzo422380.html
Freitag, 02. Mai 2008, 15:16 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion