IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Montag, 20. Nov. 17

GTA IV-WebseiteNew York - Das Com­puter­spiel „Grand Theft Auto IV” hat binnen einer Woche einen Umsatz von mehr als 500 Mil­lio­nen Dollar (324 Mio. Euro) erzielt. Allein am ersten Tag seien 3,6 Mil­lio­nen Exem­plare des Spiels ver­kauft...

Stutt­gart - Viele sind längst drin in der vir­tuel­len Welt und wissen nicht um die Gefah­ren: Bei Kindern und Jugend­lichen herrscht nach Poli­zei­anga­ben inzwi­schen „Voll­ver­sor­gung” bei Mobil­tele­fonen und beim Zugang zu...

Mainz - Mit dem neuen Inter­net­ange­bot „komplex” will Rhein­land-Pfalz Jugend­lichen, Eltern und Fach­leu­ten eine Platt­form für Infor­matio­nen über Rechts­extre­mis­mus bieten.

Jena - Der Soft­ware-Anbie­ter Inter­shop hat nach Ein­schät­zung von Vor­stands­chef Andreas Riedel nach harten Sanie­rungs­schrit­ten die Trend­wende geschafft. „Wir haben inzwi­schen drei Quar­tale mit schwar­zen Zahlen...

Chem­nitz - Die TU Chem­nitz bietet jetzt ein neues Por­tugie­sisch-Wör­ter­buch im Inter­net an. Unter „beolin­gus.de” können Web­nut­zer kos­ten­los mehr als 42 000 Über­set­zun­gen aus dem Deut­schen sowie Angaben zur Ver­wen­dung...

Mon­tabaur - Der Inter­net­dienst­leis­ter United Inter­net hat im ersten Quartal einen Ergeb­nis­schub ver­zeich­net. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschrei­bun­gen (EBITDA) klet­terte um 31,2 Prozent auf 83,2 Mil­lio­nen Euro.

Computer

News  

Spiele & Software  

Surftipps  

PC-Tipps  

Sprint Nextel erwägt nach Fusion neue Aufspaltung

New York - Der als Über­nah­mekan­didat der Deut­schen Telekom gehan­delte US-Mobil­funkan­bie­ter Sprint Nextel prüft fast drei Jahre nach seinem Zusam­menschluss laut US-Medien die Auf­spal­tung der beiden Kon­zern­teile.

Es habe bereits Gespräche mit Inter­essen­ten für die Nextel-Einheit gegeben, berich­tete das „Wall Street Journal” am Diens­tag unter Beru­fung auf Insider. Eine Trans­aktion stehe jedoch nicht unmit­tel­bar bevor. Eine Auf­tei­lung des Kon­zerns könnte eine Über­nahme erleich­tern.

Die deutsche Telekom prüft mit ihrer Tochter T-Mobile USA Kreisen zufolge den Kauf des in den USA nächst größe­ren Mobil­funkan­bie­ters, der mit sin­ken­den Kun­den­zah­len kämpft. Die Über­nahme würde T-Mobile USA min­des­tens auf Augen­höhe mit den beiden Bran­chen­füh­rern AT&T und Verizon bringen. Sprint Nextel lehnte bisher zu allen Spe­kula­tio­nen eine Stel­lung­nahme ab.

T-Mobile star­tete in Amerika unter­des­sen ein neues schnel­les Han­dynetz der dritten Gene­ration. Bisher hinkte der viert­größte US- Anbie­ter bei dem Stan­dard zur bes­seren Nutzung von Inter­net und E- Mail via Handy den Kon­kur­ren­ten hin­ter­her, weil Lizen­zen fehlten. Nach dem Start­schuss in New York sollen bis Jah­res­ende Regio­nen mit vielen Kunden der mobilen Daten­anwen­dun­gen folgen. T-Mobile USA hat aber noch nicht viele Geräte für das neue Netz im Angebot. In Europa sind die schnel­len Netze (UMTS) bereits seit Jahren in Betrieb.

Die Integration der 2005 fusionierten Unter­neh­men Sprint und Nextel gestal­tet sich noch immer schwie­rig. Der Konzern tauschte erst Ende 2007 seinen Chef aus und kün­digte den Abbau von 4000 Stellen sowie die Sch­ließung zahl­rei­cher Läden an. 2007 musste Sprint fast den vollen Kauf­preis für Nextel Com­muni­cati­ons abschrei­ben und erlitt mit einem Minus von knapp 30 Mil­liar­den Dollar (19,3 Mrd Euro) einen der größten Ver­luste der US-Fir­men­geschichte.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/05/06/service/computer/t/rzo423362.html
Dienstag, 06. Mai 2008, 18:40 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion