IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Dienstag, 10. Dez. 19

München - Medi­ziner haben zur Impfung gegen die Menin­gokok­ken-Bak­terien auf­geru­fen. Die Erreger würden unter­schätzt, warnte die Baye­rische Gesell­schaft für Immun-...

Dresden/Köln - Wer Zah­ner­satz bekommt, muss Nach­bes­serun­gen in Kauf nehmen. Ein Patient kann diese nicht einfach ver­wei­gern und seinen Arzt statt­des­sen wegen einer schlecht sit­zen­den Pro­these auf Scha­denser­satz und...

Weil der Stadt - Ver­hal­ten sich Kinder über längere Zeit wie­der­holt aggres­siv und anti­sozial, kann das ein Anzei­chen für eine Störung des Sozi­alver­hal­tens sein.

München - Kinder sollten spie­lerisch auf einen Kran­ken­haus­auf­ent­halt vor­berei­tet werden. Wenn sie wissen, was dort geschieht, würden die Erfah­run­gen weniger unheim­lich, erläu­tert Prof.

Salz­git­ter - Der Gang ins Sola­rium schützt nicht vor schäd­lichen UV-Strah­len. Darauf weist das Bun­des­amt für Strah­len­schutz (BfS) in Salz­git­ter (Nie­der­sach­sen) hin.

Berlin - Sollte trotz aller Vor­sichts­maß­nah­men beim Grillen im Sommer ein Unfall gesche­hen, sollten die Flammen mit Sand oder einer Decke erstickt werden. Auch das Löschen mit Wasser sei möglich.

Gesundheit

News  

Wellness  

Fitness-Tipps  

Kuhmist guter Allergieschutz für Ungeborene

Werne - Ein täg­licher Auf­ent­halt im Kuh­stall während der Schwan­ger­schaft kann Exper­ten zufolge ver­hin­dern, dass das Kind später All­ergi­ker wird. Beson­ders ent­schei­dend sei das letzte Drittel der Schwan­ger­schaft.

Kuhstall

Experten zufolge schüt­zen die im Kuh­stall vor­kom­men­den Bak­terien vor All­ergien. (BIld: dpa)

Das erläu­tert die Deut­sche Gesell­schaft für Pneu­molo­gie und Beat­mungs­medi­zin (DGP) im nord­rhein-west­fäli­schen Werne. Die Tole­ranz gegenü­ber poten­ziel­len All­ergie­aus­lösern werde bereits vor der Geburt und in der frühen Kind­heit durch den Kontakt mit harm­losen Bak­terien fest­gelegt - zum Bei­spiel, indem die wer­dende Mutter die ent­spre­chen­den Bak­teri­enbe­stand­teile ein­atmet.

Schon seit längerem sei bekannt , dass Kinder, die auf einem Bau­ern­hof auf­wach­sen, sel­tener Heuschnup­fen und all­ergi­sches Asthma bekom­men als Stadt­kin­der. Die im Kuh­stall vor­kom­men­den Bak­terien sind laut DGP dabei hilf­rei­cher als die in Schweine- oder Schafstäl­len. Unklar sei aber noch der Grund dafür.

Lungenärzte im Netz: www.lun­genae­rzte-im-netz.de

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/05/02/service/gesundheit/t/rzo422313.html
Freitag, 02. Mai 2008, 12:21 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion