IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Samstag, 18. Nov. 17

Tor Olav Troim in HannoverHan­nover - Nach einer bri­san­ten TUI-Haupt­ver­samm­lung ist die Gruppe um den größten Aktionär John Fre­drik­sen am Mitt­wocha­bend mit ihrem Bemühen um Abwahl von Auf­sichts­rats­chef Jürgen Krumnow geschei­tert.

Hamburg - Die 30 Aktien des Dow Jones Indus­trial Index wiesen am 7.5.2008 um 22:30 Uhr MEZ fol­gende Schluss­kurse auf. (Stand und Verän­derung zur Schluss­notie­rung am vor­heri­gen Bör­sen­tag bei Aktien in US-Dollar...

NEW YORK - Der Euro­kurs hat am Mitt­woch im späten Handel um die Marke von 1,54 US-Dollar gepen­delt, die er bereits am frühen Nach­mit­tag nach unten durch­bro­chen hatte. Zuletzt bezahl­ten Anleger 1,5398 Dollar für einen...

Frank­furt/Main - An der Frank­fur­ter Wert­papier­börse wurden im Par­kett­han­del am 7.5.2008 um 20:05 Uhr fol­gende Schluss­kurse für die 30 Werte des Deut­schen Aktien­index DAX fest­gestellt.

Frank­furt/Main - Nach einer Reihe über­wie­gend positiv auf­genom­mener Quar­tals­bilan­zen hat der deut­sche Akti­enmarkt am Mitt­woch mit Gewin­nen geschlos­sen. Der Lei­tin­dex DAX ging 0,84 Prozent höher bei 7076,25 Punkten aus...

Frank­furt/Main - Nach einer Reihe über­wie­gend positiv auf­genom­mener Quar­tals­bilan­zen hat der deut­sche Akti­enmarkt am Mitt­woch mit Gewin­nen geschlos­sen. Der Lei­tin­dex DAX ging 0,84 Prozent höher bei 7076,25 Punkten aus...

Devisen: Euro weiter schwach - Konjunkturdaten belasten

NEW YORK - Der Eurokurs hat am Mittwoch im späten Handel um die Marke von 1,54 US-Dollar gependelt, die er bereits am frühen Nachmittag nach unten durchbrochen hatte. Zuletzt bezahlten Anleger 1,5398 Dollar für einen Euro. Am Morgen hatte die europäische Gemeinschaftswährung noch 1,55 Dollar gekostet. Damit hat sich der Euro weiter von seinem historischen Höchststand zum Dollar entfernt, der vor gut zwei Wochen mit knapp über 1,60 Dollar erreicht wurde.

Börsianer machten vor allem enttäuschende Konjunkturdaten für die Schwäche des Euro verantwortlich. So waren etwa die Einzelhandelsumsätze in der Eurozone im März überraschend weiter gesunken. Vor diesem Hintergrund werde EZB-Präsident Jean-Claude Trichet wohl den Abwärtsrisiken für die Wirtschaft in der Eurozone mehr Aufmerksamkeit als zuvor widmen, sagte Ashraf Laidi, Devisenstratege bei CMC Markets. Allerdings dürfte Trichet angesichts immer neuer Höchststände beim Öl auch weiterhin vor einer steigenden Inflation im Euroraum warnen, schränkte der Experte ein.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/05/07/wirtschaft/t/rzo423766.html
Mittwoch, 07. Mai 2008, 20:57 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
RZ-Tickets
RZ-Serie
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Helft uns leben
Spenden für Birma


Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Sudoku
Klasse Intermedial
Newsletter
Druckversion