IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Dienstag, 18. Juni 13

KitesurferFrank­furt/Bochum - Direkt aus der Sahara kommen die Luft­mas­sen, die in den kom­men­den Tagen eine erste Hit­zewelle nach Deutsch­land bringen. Nach den Vor­her­sagen vom Montag sollen bereits am Diens­tag in den süd­deut­schen...

Wetterkarte

Sahara-Luft bringt erste Hitzewelle

Frank­furt/Bochum - Direkt aus der Sahara kommen die Luft­mas­sen, die in den kom­men­den Tagen eine erste Hit­zewelle nach Deutsch­land bringen.

Kitesurfer

Kitesurfer auf der Ostsee vor Laboe.

Nach den Vor­her­sagen vom Montag sollen bereits am Diens­tag in den süd­deut­schen Nie­derun­gen bis zu 33 Grad erreicht werden.

Dagegen bleibt es an der Küste deutlich kühler. Nach der Pro­gnose des Wet­ter­diens­tes meteo­media baut sich an der Vor­der­seite des Tief­druck­gebie­tes „Fei” von Süd­europa her ein Hoch­druck­keil über Deutsch­land auf. Dieser ver­binde sich mit Hoch „Otto” über dem Nord­meer, so dass heiße Sub­tro­pen­luft direkt von Nor­dafrika in die Süd­hälfte der Bun­des­repu­blik gelange. „Nach Norden hin dämpft noch Ostwind die Tem­pera­turen”, schränkte meteo­media-Experte Martin Pucheg­ger ein.

Am Diens­tag ziehen in Nord­deutsch­land noch kom­pak­tere Wol­ken­fel­der durch. Im Laufe des Vor­mit­tags lösen sie sich jedoch auf, und dann strahlt überall die Sonne. Einige Schlei­erwol­ken ziehen aber dennoch durch. Ganz im Westen, vom Saar­land bis Ost­fries­land, bleibt es bei einem Mix aus Sonne, Wolken, ein­zel­nen Regen­schau­ern und Gewit­tern eher wech­sel­haft. Nach­mit­tags sind auch im übrigen Ber­gland punk­tuelle Wär­mege­wit­ter nicht aus­zusch­ließen. Bei mäßigem bis leb­haf­tem, an der See in Böen kräf­tigem Wind aus Nordost bis Ost liegen die Tages­höchst­werte im Süden meist zwi­schen 26 und 31, örtlich bei 33 Grad, im Norden zwi­schen 20 und 25 Grad und an der See bei 15 bis 20 Grad.

Der Mittwoch bringt nach einer klaren Nacht erneut viel Son­nen­schein. Sieht man von dünnen Schlei­erwol­ken ab, behält meist die Sonne die Ober­hand. Am Rhein und west­lich davon ziehen aber doch einige Wolken durch. Im Tages­ver­lauf kommen teils heftige Gewit­ter auf, die sich bis zum Abend ost­wärts aus­brei­ten. Von Vor­pom­mern bis Nie­der­bay­ern bleibt es trocken. Im nord­deut­schen Flach­land weht leb­haf­ter, in Böen starker Ostwind. Die Tem­pera­turen errei­chen von Nord nach Süd 20 bis 32 Grad, nur an der See bleibt es bei Wind ein paar Grad kühler.

Am Don­ners­tag klingen letzte Schauer und Gewit­ter in den Mor­gen­stun­den ab, und es lockert auf. Tagsü­ber scheint häufig die Sonne, von Westen her ziehen aber im Tages­ver­lauf erneut Schauer und Gewit­ter auf. Weit­gehend trocken bleibt es im Osten. Das Ther­mome­ter zeigt von Nord nach Süd 22 bis 32 Grad.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/05/26/news/wetter/t/rzo426135.html
Montag, 26. Mai 2008, 13:04 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung
• Verlag
• Abo-Service
• Anzeigen
• rz-card
• red.web
E-Paper
Red-Web

Umfrage

Wer soll Bundespräsident(in) werden?

Horst Köhler

Gesine Schwan

andere

Aktueller Stand

 Mehr zum Thema
 Diskussion

Event-Kalender
RZ-Serie
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
RZ-Tickets
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Helft uns leben
Spenden für Birma


Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Sudoku
Klasse Intermedial
Newsletter
Druckversion