IVWPixel Zählpixel
NachrichtenMagazinMagazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Dienstag, 18. Juni 13

BekanntgabePalma de Mal­lorca - Schwe­ren Herzens hat Joachim Löw nach dem Rück­schlag gegen Weißruss­land den Schal­ker Jer­maine Jones, den Kölner Patrick Helmes und über­raschend auch den Glad­bacher „Zau­ber­lehr­ling” Marko Marin aus...

U-21-TrainerLübeck - Die deut­schen Fußball-Junio­ren sind für die ent­schei­dende Phase in der EM-Qua­lifi­kation gerüs­tet. Die U21-Auswahl des Deut­schen Fußball-Bundes (DFB) setzte sich in Lübeck in einem Test­spiel gegen Däne­mark mit...

Koblenz - Fußball-Zweit­ligist TuS Koblenz hat die ersten beiden Ver­pflich­tun­gen für die kom­mende Saison perfekt gemacht.

Dresden - Mit der Hoff­nung auf mehr Geld und bessere Zusam­men­arbeit, aber auch Sorgen über neue Anstoß­zei­ten in den deut­schen Fußball-Ligen blicken die Fan-Pro­jekte auf die nächs­ten Spiel­zei­ten.

Mailand - Mit der bevor­ste­hen­den Ablö­sung von Roberto Mancini durch José Mou­rinho steht Inter Mailand vor einem der welt­weit teu­ers­ten Trainer­wech­sel. 57 Mil­lio­nen Euro soll den ita­lie­nischen Fuß­ball­meis­ter der...

Madrid - Real Madrid hat bei seinem Werben um den Welt­klas­sefuß­bal­ler Cris­tiano Ronaldo einen Rück­zie­her gemacht. Der Club werde den Por­tugie­sen nicht gegen den Willen von dessen jet­zigem Verein Man­che­ster United...

„High Noon”: Löw streicht Marin, Jones und Helmes

Palma de Mal­lorca - Schwe­ren Herzens hat Joachim Löw nach dem Rück­schlag gegen Weißruss­land den Schal­ker Jer­maine Jones, den Kölner Patrick Helmes und über­raschend auch den Glad­bacher „Zau­ber­lehr­ling” Marko Marin aus dem Kader für die Fußball-EM gestri­chen.

Bekanntgabe

Bundestrainer Joachim Löw erklärt seine Ent­schei­dun­gen.

„Bis spät in die Nacht haben wir alle Fakten und Aus­wer­tun­gen dis­kutiert. Es war nur ein Sand­korn, das die Waage auf diese Seite aus­schla­gen ließ”, erläu­terte Löw, der zunächst das Trio und ansch­ließend die gesamte Mann­schaft erst kurz vor Ablauf der Mel­defrist bei der UEFA unter­rich­tet hatte. „Die Ent­täu­schung spürte man förm­lich im Raum”, berich­tete Löw.

Der Chefcoach verteidigte die ver­län­gerte Kader-Auslese: „Es hat sich bewährt. Wir würden es wieder tun, 26 Spieler mit­zuneh­men.” Er war nach der „Mil­lime­ter-Ent­schei­dung” darum bemüht, Jones, Helmes und Marin kei­nes­falls als Ver­lie­rer des von ihm aus­geru­fenen „Cas­tings” um die 23 Kader-Plätze dar­zustel­len: „Wir müssen den Spie­lern unseren Dank aus­spre­chen. Sie können sich keinen Vorwurf machen - und wir ihnen auch nicht. Alle drei haben ver­bis­sen gekämpft.” Die Ent­täu­schung ver­suchte er dadurch zu mildern, dass er ihnen „gute Per­spek­tiven” für die Zukunft beschei­nigte: „Sie haben ihre Posi­tion bei uns ver­bes­sert. Man wird sie wie­der­sehen.”

Pressekonferenz

Joachim Löw betritt das Podium für die Pres­sekon­ferenz in Palma de Mal­lorca.

Beim „High Noon” im Team­hotel „Son Vida” dürften andere heiß gehan­delte Streich-Kan­dida­ten wie David Odonkor, Piotr Tro­chow­ski, Oliver Neu­ville oder auch Tim Borow­ski, der sich wegen eines grip­palen Infek­tes gar nicht im Taining bewei­sen konnte, tief durch­geat­met haben. Marin, Jones und Helmes reisten dagegen noch am Mitt­woch ab, nach vom DFB ver­brei­teten Reak­tio­nen ohne Groll. „Ich werde nach dem Urlaub wieder angrei­fen”, erklärte Helmes. „Ich habe alles gegeben und habe mir nichts vor­zuwer­fen”, bemerkte Jones. Und Marin ver­suchte, sich spontan damit zu trösten, dass er beim 2:2 gegen die Weißrus­sen immer­hin sein erstes Län­der­spiel bestrei­ten durfte: „Ich bin noch jung”, sagte er und ergänzte: „Den Jungs drücke ich jetzt erstmal die Daumen bei der EM.”

Die Ausmusterung des zuvor von Löw fast schon über­schwäng­lich gelob­ten Talen­tes über­raschte am meisten. Aber der Bun­des­trai­ner hatte in Kai­sers­lau­tern erken­nen müssen, dass der nur 1,68 Meter große Marin kör­per­lich noch nicht robust genug ist. „Der Sprung von der 2. Liga zu einem EM-Turnier wäre noch zu groß”, sagte Löw: „Aber die Zukunft wird ihm gehören.” Diese beginnt nun frühe­stens in der Qua­lifi­kation für die Welt­meis­ter­schaft 2010 in Süd­afrika.

Fachgespräch

Bundestrainer Löw (l) spricht beim Trai­ning auf Mal­lorca mit Kapitän Michael Ballack.

Helmes verlor das Duell um den fünften Stür­mer­platz gegen den tur­nie­rer­fah­renen Glad­bacher Neu­ville (35), dem eine dritte EM-Aus­mus­terung nach 2000 und 2004 erspart blieb. Auch gegen Jones sprach die feh­lende Tur­nie­rer­fah­rung, denn Löw berief gleich 15 WM-Spieler von 2006 ins Auf­gebot. „Die Spieler, die das Som­mer­mär­chen mit­gestal­tet haben, haben auch den Groß­teil der EM-Qua­lifi­kation gespielt und es ver­dient”, bemerkte Abwehr­chef Chri­stoph Met­zel­der. So sprach für Borow­ski, „dass er Michael Ballack erset­zen kann, wenn er mal aus­fällt”, wie Löw erläu­terte. Und Odonkor habe eben eine außer­gewöhn­liche „Waffe, seine Schnel­lig­keit”.

Groß aufhalten konnte sich Löw nicht mehr mit den ent­täusch­ten Akteu­ren, denn genug Sor­gen­kin­der sind noch da. Ins­beson­dere in der Abwehr um den flat­ter­haf­ten Tor­hüter Jens Lehmann und den noch weit von der EM-Form ent­fern­ten Deckungs­chef Chri­stoph Met­zel­der wurden gegen Weißruss­land Bau­stel­len sicht­bar, die in der drän­gen­den Zeit bis zum Ernst­fall am 8. Juni gegen Polen seine ganze Kraft erfor­dern. Zumal Bastian Schwein­stei­ger (Kap­sel­ver­let­zung am Sprung­gelenk) und Marcell Jansen (mus­kuläre Pro­bleme) noch eine Trai­nings­pause ein­legen­muss­ten. Aus freu­digem Anlass betraf das auch den Schal­ker Heiko Wes­ter­mann, der Vater einer Tochter gewor­den ist und erst am Mitt­wocha­bend aus Deutsch­land zurücker­war­tet wird.

Nicht dabei

Patrick Helmes verlor das Auswahl-Duell gegen den tur­nie­rer­fah­renen Neu­ville.

Löw ver­suchte trotz allem, Ruhe und Zuver­sicht aus­zustrah­len. „Unser Ziel ist das erste Spiel gegen Polen. In einer Woche werden die Spieler in bes­serer Form sein, das kann ich ver­spre­chen.” Die vielen Mängel im vor­letz­ten Test­spiel, die auch ein starker Lukas Podolski und ein zum 1:0 tref­fen­der Miros­lav Klose nicht über­decken konnten, wurden kol­lek­tiv mit dem harten Trai­ning begrün­det. „Wir mussten uns kör­per­lich durch­quälen”, meinte Met­zel­der.

Insbesondere Lehmann machte aber nicht erst beim späten Aus­gleich­stor von Witali Bulyga eine schlechte Figur. Der Doppel-Tor­schütze hatte schon zuvor mit dem 1:2 Leh­manns Rekord­jagd nach 681 Län­der­spiel-Minuten beendet. „Ich bin doch an den meisten Toren irgend­wie ein biss­chen mit­schul­dig”, meinte Lehmann leicht genervt.

Premiere

Marko Marin hat gegen Weißruss­land sein erstes Län­der­spiel bestrit­ten.

Kapitän Ballack war direkt nach Spie­lende bemüht, die wieder ent­fachte Debatte um die Nummer 1 zu ersti­cken. „Ich glaube nicht, dass wir eine Tor­hüter­dis­kus­sion haben.” Löw gab Lehmann volle Rücken­deckung und eine Ein­satz­garan­tie auch für die EM-Gene­ral­probe gegen Serbien am Samstag in Gel­sen­kir­chen: „Wir ver­trauen Jens. Wir sind von ihm über­zeugt. Dazu stehen wir.”

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/08/05/28/sport/fussball/t/rzo429817.html
Mittwoch, 28. Mai 2008, 22:46 © RZ-Online (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung
• Verlag
• Abo-Service
• Anzeigen
• NEU: RZ-Card
E-Paper

Strecken, Statistik, Fahrer
 
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Druckversion