IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Partnerschaft

Schöntrinken funktioniert für beide Geschlechter

London Das sprichwörtliche Schöntrin­ken gibt es nach Erkennt­nis­sen bri­tischer Wis­sen­schaft­ler tatsächlich - und zwar nicht nur in Bezug auf die Attrak­tivität des jeweils anderen Geschlechts.

Nach ein paar Gläschen fanden hete­rose­xuelle Männer bei einer Ver­suchs­reihe der Uni­ver­sität von Bristol sowohl Frauen als auch Ver­tre­ter des eigenen Geschlechts hübscher als vorher. Auch in den Augen von Frauen wurden Ver­tre­ter beider Geschlech­ter attrak­tiver.

Wie das Magazin «New Scientist» berich­tet, stehen diese Ergeb­nisse in einem gewis­sen Wider­spruch zu Erkennt­nis­sen eines 2003 von For­schern der Uni­ver­sität Glasgow unter­nom­menen Schöntrink-Expe­riments. Das Glas­gower Team war zu dem Schluss gelangt, dass eine mit stei­gen­dem Alko­hol­pegel posi­tiver wer­dende Wahr­neh­mung anderer Men­schen sich allein auf das jeweils andere Geschlecht bezieht.

Als Ursache der Ergeb­nisse in Bristol ver­mutet Team­lei­ter Marcus Munafò, dass die dortige Ver­suchs­reihe mit 84 Pro­ban­den ein kon­trol­lier­tes Expe­riment war, während die in Glasgow in Bars und Cafés statt­fand. Sie sei damit eher «kon­zen­triert gewesen auf poten­zielle sexu­elle Partner in einer Umge­bung, die für sexu­elle Begeg­nun­gen förder­lich ist». Anders als das Glas­gower Expe­riment, fand jenes in Bristol in völlig neu­tra­ler Umge­bung statt.

Dabei wurden männlichen und weiblichen Stu­den­ten nach dem Genuss von rund einem viertel Liter Wein oder Saft Fotos von Männern und Frauen zur Bewer­tung vor­gelegt. Die Pro­ban­den mit Alko­hol­kon­sum bewer­teten Men­schen beider Geschlech­ter als attrak­tiver als die­jeni­gen Pro­ban­den, die Saft getrun­ken hatten. Die For­scher in Bristol wollen nun einen wei­teren Schöntrink-Test anset­zen - diesmal mit Videos, auf denen Men­schen in Bars beim Flirten zu sehen sind. Der Ori­ginal­arti­kel ist im Journal «Alcohol and Alco­holism» erschie­nen.

dpa-infocom