IVWPixel ZĂ€hlpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren HeimatblÀttern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Lifestyle

Hilfe beim Einkauf: «Zauberspiegel» fĂŒrs Anprobieren

MĂŒnchen FĂŒr Ein­kaufs­muf­fel naht Hilfe beim Anpro­bie­ren: Mit einem digi­talen «Zau­ber­spie­gel» könnten sie kĂŒnftig ver­schie­dene Farben und Designs eines Klei­dungsstĂŒckes ohne Klei­der­wech­sel aus­tes­ten.

Wissenschaftler der Fraun­hofer-Gesell­schaft haben nach eigenen Angaben ein Pro­gramm ent­wickelt, das das Aus­sehen eines Men­schen und seine Bewe­gun­gen wie ein Spie­gel­bild vir­tuell umsetzt und auf einem Display anzeigt. In dieses Bild könnten dann VerĂ€nde­run­gen etwa an einem T-Shirt in Echt­zeit ein­gebaut werden, teilte das Fraun­hofer-Insti­tut fĂŒr Nach­rich­ten­tech­nik in MĂŒnchen mit.

FĂŒr die Anprobe muss der Kunde zunĂ€chst das Shirt oder Kleid seiner Wahl anzie­hen. Dann stellt er sich laut Fraun­hofer-Insti­tut vor ein Display, ĂŒber dem eine Kamera ange­bracht ist. Mit Hilfe des Pro­gramms könnten sĂ€mtliche Designs, Farben und Varia­tio­nen des Klei­dungsstĂŒcks durch­getes­tet werden. Die Bewe­gun­gen des Kunden und die Schat­tie­run­gen, Falten und Struk­turen im Stoff wĂŒrden in Echt­zeit auf dem Bild­schirm umge­setzt. Das Pro­gramm wurde bereits zum Anpro­bie­ren von Schuhen ver­wen­det. In Zukunft sollen auch Brillen und Schmuck gespie­gelt werden.

Möglich wird der Spiegel-Effekt der ErklĂ€rung der Wis­sen­schaft­ler zufolge durch ein Netz aus Drei­ecks­punk­ten, die sich unabhĂ€ngig von­ein­ander bewegen lassen. «Die Kamera nimmt im Abstand von Mil­lise­kun­den Bilder auf und ĂŒbertrĂ€gt sie an einen Spei­cher», heißt es in der Mit­tei­lung. Über jedes Bild werde ein Drei­ecks­netz gelegt, mit dessen Hilfe VerĂ€nde­run­gen, etwa durch Bewe­gung, dar­gestellt werden könnten. In diese Bilder wĂŒrden dann die VerĂ€nde­run­gen ein­gebaut, etwa ein neues Logo auf dem T-Shirt oder eine andere Farbe. Der «Zau­ber­spie­gel» soll zur Inter­natio­nalen Fun­kaus­stel­lung (29. August bis 3. Sep­tem­ber) in Berlin prĂ€sen­tiert werden.

dpa-infocom