IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Musik

Söhne Mannheims erobern die Charts

Hamburg/Baden-Baden Die Söhne Mannheims haben erstmals die Spitze der deutschen Single-Hitparade erobert.

Mit ihrem Song «Das hat die Welt noch nicht gesehen» schafft es die Band auf Anhieb ganz nach oben und verdrängt Kid Rock («All Summer Long») auf Rang drei der Charts.

Katy Perry bleibt mit «I Kissed a Girl» auf dem zweiten Platz, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control in Baden-Baden mitteilte. Zweitbester Neueinsteiger nach den Söhnen ist auf Platz 23 der Song «Time For Dreams» des Klangkünstlers Schiller zusammen mit dem chinesischen Pianisten Lang Lang; die Briten The Verve starten mit «Love Is Noise» auf Platz 26 in die Charts. Marc Terenzi, Ehemann von Sarah Connor, landet mit «Billie Jean» auf Anhieb auf Rang 27.

In den Album-Charts sorgt Altmeister Randy Newman für die größte Bewegung: Seine neue Platte «Harps And Angels» kommt von null auf Rang 25. Ganz vorn gibt es nur minimale Veränderungen. Tenor Paul Potts liegt mit «One Chance» weiter an der Spitze, der Soundtrack des Abba-Films «Mamma Mia» verbessert sich von zwei auf drei und tauscht damit die Plätze mit Coldplay («Viva La Vida»). Die kompletten Charts werden offiziell an diesem Freitag veröffentlicht.

dpa-infocom