IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Auto     » News     » Tests     » Liebhaber-Autos     » Aus zweiter Hand     » Auto-ABC     » Recht

Leitplanke beschädigt - Weiterfahrt ist Fahrerflucht

Bran­den­burg/München Auch bei einer beschädigten Leit­planke müssen Auto­fah­rer am Unfall­ort bleiben.

Anderenfalls machen sie sich der Unfall­flucht schul­dig, und die Ver­siche­rung muss nicht zahlen.

Das geht aus einem Urteil des Ober­lan­des­gerichts Bran­den­burg hervor, auf das die Zeit­schrift «recht und schaden» hin­weist. Die Richter argu­men­tier­ten, dass in der Regel die Beschädigung einer Leit­planke kein «uner­heb­licher Schaden» sei und die Baga­tell­grenze von rund 50 Euro regelmäßig über­schrit­ten werde (Az.: 12 U 205/06).

In dem Fall hatte ein Auto­fah­rer gegen seine Ver­siche­rung geklagt. Ein Beschäftigter des Mannes hatte mit dessen Auto eine Leit­planke geschrammt und war wei­ter­gefah­ren, weil er von einem gerin­gen Schaden ausging. Die Richter ent­schie­den, dass er dies nicht hätte tun dürfen und spra­chen die Kfz-Ver­siche­rung von ihrer Haftung frei.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon