IVWPixel Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Auto     » News     » Tests     » Liebhaber-Autos     » Aus zweiter Hand     » Auto-ABC     » Recht

Handyverbot am Steuer gilt auch bei Nutzung als Navi

Köln (dpa) - Auch wenn Mobil­tele­fone als Navi­gati­ons­geräte genutzt werden, dürfen sie am Steuer nicht in die Hand genom­men werden.

Das Verbot schließe sämtliche Bedi­enfunk­tio­nen ein, teilte das Ober­lan­des­gericht (OLG) Köln in einem Urteil (Az: 81 Ss-OWi 49/08) mit.

Das Gericht lehnte damit die Rechts­beschwerde eines Auto­fah­rers ab. Das Bonner Amts­gericht hatte den Mann zu einer Geldbuße von 70 Euro ver­urteilt, weil er während der Fahrt das Handy auf­genom­men hatte, um die Navi­gati­ons­hilfe ein­zustel­len. Sobald der Auto­fah­rer das Gerät in die Hand nehme, verstoße er gegen die Straßenver­kehrs­ord­nung, bestätigte das OLG.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon